Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | K | Kapuzinergasse


Kapuzinergasse

ein Augsburger Gässchen, das an ein früheres Kapuzinerkloster erinnert; es liegt im 2. Stadtbezirk (Innenstadt, St. Ulrich - Dom), der zum Planungsraum I (Innenstadt) gehört; Postleitzahl 86150

Allgemeines

Die Kapuzinergasse in Augsburg verbindet die Konrad-Adenauer-Allee mit der Maximilianstraße. Dabei verläuft sie zwischen der Hallstraße und der Armenhausgasse in etwa parallel zu diesen beiden Verkehrswegen, nur vor dem Kathan-Haus wird die gerade Richtung durch einen Knick unterbrochen.

In der Kapuzinergasse lassen sich viele alte Augsburger Bürgerhäuser studieren.

Geschichte

Als in den Jahren 2012 und 2013 das ehemalige Hasenbräu-Gelände (heute Kaiserviertel) abgerissen wurde, war auch die Kapuzinergasse von dem Abbruch betroffen. So traten beim Abbruch der ehemaligen Mälzerei bei einem Gebäude statische Mängel auf. Das führte dazu, dass eine Wand nach außen in die Kapuzinergasse krachte und einige Trümmer in ein Lokal fielen, das deshalb für Renovierungsarbeiten geschlossen werden musste.

Im August 2015 geriet ein Teerkesselanhänger in Flammen, so dass die Kapuzinergasse für mehrere Stunden gesperrt werden musste, während die Berufsfeuerwehr Augsburg löschte und den brennenden Teer entsorgte.

Details

  • Kapuzinergasse 1: Das Bürgerhaus geht im Kern auf das 16./17. Jahrhundert zurück und zeigt sich heute als Eckhaus mit vier Geschossen. Dhemals war es ein Dreifenstergiebelhaus, doch hat man später die Fassade verändert.
Kapuzinergasse 1 Augsburg

Kapuzinergasse 1 im Jahr 2014. By Jkü (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

  • Kapuzinergasse 3: Dieses Bürgerhaus wurde traufseitig erbaut. Wie Kapuzinergasse 1 geht es auf das 16./17. Jahrhundert zurück. Das dreigeschossige Gebäude weist ein architektonisch gerahmtes Portal aus dem 18. Jahrhundert auf und hat einen Flacherker.
Kapuzinergasse 3 Augsburg

Kapuzinergasse 3 im Jahr 2014. By Jkü (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Kapuzinergasse 6 Augsburg

Kapuzinergasse 6 im Jahr 2014. By Jkü (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

  • Kapuzinergasse 7: Dieses Bürgerhaus ist ein giebelständiges Dreifensterhaus, das durch einen Flacherker herausgehoben ist. Es geht auf das 16./17. Jahrhundert zurück.
Kapuzinergasse 7 Augsburg

Kapuzinergasse 7 im Jahr 2014. By Jkü (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

  • Kapuzinergasse 8: Das Bürgerhaus hat zwei Torhäuser, ein Geschoß mit einer Balustrade und genuteten Lisenen und stammt aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.
Kapuzinergasse 8 Augsburg

Kapuzinergasse 8 im Jahr 2014. By Jkü (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

  • Kapuzinergasse 9: Der dreigeschossige Giebelbau mit dem anschließenden Traufseitbau geht auf das 16./17. Jahrhundert zurück und ist ein Bürgerhaus, das ein Satteldach abschließt.
Kapuzinergasse 9 Augsburg

Kapuzinergasse 9 im Jahr 2014. By Jkü (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

  • Kapuzinergasse 10: Kathan-Haus
  • Kapuzinergasse 12: Dieses Haus wird in das 19. Jahrhundert datiert. Möglicherweise jedoch ist das dreigeschossige Bürgerhaus noch älter. Der Traufseitbau hat eine leicht konvexe Fassade.
Kapuzinergasse 12 Augsburg

Kapuzinergasse 12 im Jahr 2014. By Jkü (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

  • Kapuzinergasse 14: Hier wohnte der berühmte Augsburger Stadtbaumeister Elias Holl von 1618 bis zu seinem Tod 1646. Auch dieses Bürgerhaus hat eine konvexe Fassade, die wohl ursprünglich bemalt war. Das Gebäude geht auf das 16./17. Jahrhundert zurück.
Elias Holl Wohnhaus Tafel

Tafel am Wohnhaus von Elias Holl, Augsburg, Kapuzinergasse. In diesem Haus wohnte der Augsburger Baumeister Elias Holl von 1618 – 1646. By Emkaer (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

  • Kapuzinergasse 18: Der Traufseitbau hat eine Tordurchfahrt und eine gewölbte Erdgeschoßhalle. Auffällig ist die Putzgliederung des Gebäudes, das in das 17./18. Jahrhundert datiert wird.
Kapuzinergasse 18 Augsburg

Kapuzinergasse 18 im Jahr 2014. By Jkü (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

  • Kapuzinergasse 20: Auch dieses Bürgerhaus ist traufseitig erbaut. Es wird auf Ende des 18. Jahrhunderts datiert und hat eine leicht konvexe Fassade mit einer Tordurchfahrt. Gedeckt ist es durch ein Mansarddach. Zu dem Gebäude gehört auch ein Rückgebäude. Im kleinen Binnenhof ist ein Teil der Klostermauer des ehemaligen Dominikanerinnenklosters erhalten.
Kapuzinergasse 20 Augsburg

Kapuzinergasse 20 im Jahr 2014. By Jkü (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Lage


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | K | Kapuzinergasse


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis