Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | T | Theater | KLAPPS


KLAPPS

Abkürzung für: Das kleine Augsburger Puppenspielfestival. Ein Ersatz für die großen, zu teuer gewordenen Augsburger Puppenspiel-Tage?.

Allgemeines

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--puppenspielerin_in_neapel.jpg.jpg

Wenn Menschen außerhalb von Augsburg gefragt werden, was sie von Augsburg kennen, erinnern sie sich meist an die Augsburger Puppenkiste mit ihren berühmten Figuren wie Urmel oder Jim Knopf. Sie ist ein Erlebnis besonders für Kinder und durch sie ist Augsburg immer wieder im Fernsehen gegenwärtig. Aber die Augsburger Puppenkiste ist nicht das einzige Puppenspieltheater in Augsburg und Umgebung. Augsburg ist eine Puppenspielstadt, es gibt viele regionale Puppenspieltheater. Und diese Puppenspieltheater finden auf KLAPPS eine Plattform, auf der sie dem Publikum diese Kunstsparte präsentieren können. Auf KLAPPS zeigen neben den regionalen Theatern aber auch internationale Figurentheater ihr Können.

KLAPPS möchte aber nicht nur Puppentheater präsentieren, sondern damit auch Lobbyarbeit für das Puppentheater betreiben, das kaum öffentliche Unterstützung findet, aber für die (Kultur-)Erziehung von Kindern sehr wichtig ist. Darüber hinaus sollen Figurentheater-Sammlungen mit Figurentheater-Spielern ins Gespräch gebracht werden, um die Tradition des Puppentheaters lebendig zu halten.

Die Puppenspielkunst

Fernsehen, MP3-Player und Handy bannen die Köpfe und Herzen von Kindern und Jugendlichen heute. Um gegen diese Konkurrenz anzukommen, braucht es fesselnde Zauberer. Das sind Puppenspieler. Man muss es gesehen haben, wie es ihnen gelingt, mit einfachsten Mitteln ihr junges Publikum in Bann zu schlagen, sonst würde man es nicht glauben, dass das Figurentheater mehr ist als ein Kasperletheater. Es scheint eine geheimnisvolle Kunst zu sein, mittels Puppen Menschen jeden Alters anzusprechen.

In Augsburg hat diese Kunst eine besondere Heimat gefunden: durch die vielen Puppenspieltheater, durch die Augsburger Puppenkiste und durch einen eigenen Verein, der kompetent und engagiert KLAPPS organisiert und die Vielfalt und künstlerische Höhe dieser Kleinkunstwelt zeigt.

Geschichte

2009 fand Klapps zum siebten Mal statt. Es wurde an sechs Tagen gespielt. Insgesamt 17 Vorstellungen wurden von verschiedenen Ensembles präsentiert. Besonders die Vormittagsvorstellungen waren ausgebucht und das Festival konnte auf viele Stammgäste setzen, die gleich mehrere Aufführungen besuchten.

2010 fanden die 8. Puppenspieltage statt und boten bei gestiegenen Besucherzahlen und in einem neuen Design 10 Tage Figurentheater-Leckerbissen aus dem In- und Ausland.

2011 bot klapps an neun Tagen mit 24 Vorstellungen ein breites Spektrum des Puppenspiels: Bühnen aus dem Ausland, Deutschland und der Region Augsburg nahmen die Besucher mit auf eine Reise, die in märchenhafte, dramatische, witzige und exotische Geschichten entführte.

2016 fiel das KLAPPS aus. Jedoch luden die Freunde des Augsburger Puppenspiels e. V.? in der Festivalpause einzelne renommierte Theater ins Kulturhaus abraxas ein. Zum Beispiel im Oktober 2016 ein Schattenspieltheater aus Malaysia, das unter dem Titel "Fusion Wayang Kulit" zum ersten Mal in Europa auftrat. Die Akteure kamen aus Kuala Lumpur und hatten dort die traditionelle Kunst des Schattentheaters wiederbelebt. In Augsburg zeigten sie in einer Mischung aus überlieferten Spieltechniken und neuen Multimedia-Elementen ihre besonderen Kreationen und Interpretationen dieser Kunstform. Begleitend konnte man in einem Schattenfiguren-Workshop unter der Anleitung der malaysischen Puppenspieler eine traditionelle spielfertige Figur gestalten und mit nach Hause nehmen.

Einzelheiten

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th111---ffffff--Puppenspiel.jpg.jpg

KLAPPS findet seit 1995 statt. Bis 2002 unterstützte die Stadt Augsburg KLAPPS mit Zuschüssen. Im Rahmen der öffentlichen Sparpolitik wurden diese Gelder gestrichen. Deshalb wurde KLAPPS finanziell von privaten Sponsoren und etwa 15 Augsburger Firmen unterstützt. Die Stadt Augsburg gab kein Geld mehr, unterstützte das Festival aber noch durch ihre Werbung. Und das städtische Kulturreferat? übernahm die Schirmherrschaft. Hauptsponsor von KLAPPS wurde die Kurt und Felicitas Viermetz-Stiftung?. Ohne diese Stiftung wäre auch heute das Angebot und die Erweiterung des Angebots nicht denkbar. Noch wichtiger aber ist das Engagement der Freunde des Augsburger Puppenspiels e. V.?, die mit viel ehrenamtlichem Einsatz das Puppenspiel-Festival zu dem machen, was es ist: eine jährlich wachsende feste Einrichtung dieser besonderen Kunstform.

Die Puppenspieler kommen aus allen Ländern und Kontinenten. Durch die Begegnung der Puppenspieler in Augsburg trägt das Festival auch zur internationalen Verständigung bei, was der so genannten Friedensstadt Augsburg gut zu Gesicht steht.

Im Jahr 2005 nahm zum ersten Mal auch die Augsburger Puppenkiste an dem Festival teil. Seit diesem Jahr gibt es auch besondere Vorstellungen für Kindergärten und Schulen. Schon seit 2003 gab es besondere Vorstellungen in Augsburger Kinderkrankenhäusern.

Im Jahr 2005 lag das Budget von KLAPPS bei etwa 10.000 €, wovon ein Viertel durch Sponsoren und ein Viertel durch Eintrittsgelder abgedeckt wurden. Ein Defizit von etwa 4.000 € trug der Verein der Freunde des Augsburger Puppenspiels e. V.?.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--puppen_an_schnueren.jpg.jpg

2006 betrug das Budget schon 38.000 €, von denen 4.000 € nach Jahren des Sparzwangs wieder von der Stadt Augsburg übernommen wurden. Das ist zwar nicht viel, aber immerhin ein kleiner Beitrag.

Den Reiz des Festivals in der Hauptstadt des Puppenspiels, wie Augsburg auch genannt wird, macht die Vielfältigkeit des darstellerischen Angebots aus. Hier ist alles vertreten, was mit Puppenspiel zu tun hat: Handpuppen, Stabpuppen, Marionetten, Schattenrisse, Körperfiguren - alle bewegen sich mit einer schwerelosen Grazie auf der Bühne.

Das Programm ist unterteilt: Tagsüber finden die Vorstellungen für Kinder statt, abends die Stücke für Erwachsene. Besonders am Abend sind die Vorstellungen sehr gut besucht.

Rund um KLAPPS können oft auch andere, mit dem Thema verbundene Angebote besucht werden. So konnte man in der Vergangenheit schon ein Bauchladentheater und ein Kurbeltheater sehen und erleben und Kinder konnten an Puppenbauworkshops teilnehmen.

Veranstalter

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th127---ffffff--grosser_auftritt.jpg.jpg

Freunde des Augsburger Puppenspiels e. V.
Eserwallstraße 17
D-86150 Augsburg

E-Mail: info(@)puppenspiel.net

Sitz: Augsburg
Vereinsregister: VR 1831
Amtsgericht Augsburg, Registergericht

Büro

KLAPPS-Büro
Spitalgasse 15
D-86150 Augsburg

Bürozeiten: Di.-Fr., 10.00-13.00 Uhr
Tel. 0821/45034538
Fax. 0821/45034533
E-Mail: kontakt(@)klapps.de

Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | T | Theater | KLAPPS


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis