Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Gesundheit und Soziales | Krankenhäuser | Josefinum


Josefinum

eine Augsburger Klinik, die als Geburts- und Frauenklinik gilt, aber auch auf Kinder- und Jugendmedizin spezialisiert ist sowie eine Kinder- und Jugendpsychiatrie beherbergt

Allgemeines

Das Josefinum liegt in Oberhausen, ist eine Katholische Jugendfürsorge? -Fachklinik und hat

  • eine Frauenklinik
  • ein Krankenhaus für Kinder und Jugendliche
  • eine Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Damit ist das Augsburger Josefinum ein spezialisiertes Krankenhaus für Kinder, Jugendliche und Frauen, das in der Region Augsburg vor allem als Geburtenkrankenhaus bekannt ist. Neben der stationären Versorgung von Neu- und Frühgeborenen, Kindern, Jugendlichen und Frauen bietet das Josefinum auch die ambulante und tagesstationäre Betreuung an.

Das Josefinum ist die größte Kinderklinik Bayerns?. Es besitzt kinder- und jugendpsychiatrische Außenstationen in Kempten und Nördlingen? und bietet damit in Schwaben den kompletten Bestand an stationärer Kinder- und Jugendpsychiatrie bzw. alle medizinischen Fachbereiche von der Geburt bis ins Erwachsenenalter.

Frauenklinik

Geburtshilfe und Frauenheilkunde sind die medizinischen Haupt-Bereiche in der Frauenklinik am Josefinum. Die Behandlungsmöglichkeiten reichen von OP-Techniken wie die minimalinvasive Chirurgie über die Behandlung gutartiger und bösartiger Tumore mit Schwerpunkt Mammachirurgie bis hin zur Behandlung von Beckenbodenschwäche. Dazu kommen etwa die Betreuung von Risikoschwangerschaften und -geburten in Zusammenarbeit mit der Intensivstation der Kinderklinik. Darüber hinaus verfügt das Krankenhaus über eine Spezialambulanz für Pränataldiagnostik. Auch besteht die Möglichkeit, sich aus dem Kreis der am Josefinum freiberuflich arbeitenden Hebammen eine auszuwählen, die in der Schwangerschaft berät und bei der Geburt begleitet.

Geschichte

20. Jahrhundert

Im Ersten Weltkrieg nahmen Krankheiten und Armut von Kindern durch die Mangelernährung und andere Faktoren in Augsburg wie in anderen deutschen Städten zu. Manche Kinder wurden Halb- oder Vollwaisen. Dagegen wollten 1916 der Pfarrer Johann Blödt und der Oberlehrer Josef Mayer aus christlichem Geist etwas tun und gründeten einen Krippenverein, wodurch sie 1918 in der Lage waren, eine Krippentagesstätte zu eröffnen, die sich noch im gleichen Jahr zu einem Säuglingsheim in der Kapellenstraße entwickelte. Den heiligen Josef wählte man als Schutzpatron und das Kloster Maria Stern stellte für die Betreuung der Kinder Schwestern. Vor allem der Oberhauser Oberlehrer Josef Mayer gilt als Initiator des Josefinums. Er habe es nicht mitansehen können, dass die Kleinkinder tagsüber in Abstellkammern eingeschlossen wurden, während die Väter im Ersten Weltkrieg kämpften und die Mütter in Rüstungsfabriken für den Unterhalt der Familie sorgen mussten. So soll er mit sechs Kühen aus Cleveland im Josefinum die Versorgung der Kinder mit Milch gesichert haben.

1923 übernahm die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Augsburg? die Trägerschaft des Säuglingsheims und richtete 1925 eine Pflegeschule für Säuglingsschwestern ein (Säuglings- und Kleinkinderpflegeschule).

Nach dem Zweiten Weltkrieg baute man das Josefinum Zug um Zug aus.

Weil einer der Gründer des Säuglingsheims Josef hieß und 1952 seinen 80. Geburtstag feiern konnte, gab man der Einrichtung damals den Namen „Josefinum“. Das passte auch zu dem Schutzpatronat des hl. Josef.

Nachdem man in der Nähe gelegene Gebäude gekauft und abgerissen hatte, konnte 1955 ein Erweiterungsbau entstehen und 1957 eine Entbindungsklinik im Josefinum eröffnet werden.

Die 1960er Jahre waren von Spezialisierungen der Einrichtung geprägt. So wurden im Laufe der Jahre eine Abteilung für Frühgeburten, eine für Kinderchirurgie und eine für Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen eröffnet. 1969 folgten die Frauenklinik und internistische Stationen.

1978 übertrug der Bezirk Schwaben dem Josefinum die stationäre Versorgung kinder- und jugendpsychiatrischer Patienten. In der Folge baute man eine Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie an.

Anfang der 1990er Jahre standen im Josefinum etwa 500 Beten zur Verfügung und es galt als Augsburgs Geburtsklinik Nummer 1.

1997 richtete das Josefinum eine Außenstelle der Kinder und Jugendpsychiatrie in Kempten ein.

21. Jahrhundert

Im Jahr 2000 eröffnete die psychosomatische Abteilung in Augsburg.

2003 folgte die Außenstelle der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Josefinums in Nördlingen?.

2008 war das Josefinum die zweitgrößte Geburtsklinik Bayerns? und feierte das 90-jährige Bestehen. Im gleichen Jahr wurden hier etwa 2.600 Kinder geboren.

2009 begann eine Generalüberholung des Augsburger Josefinums. Der Freistaat und die KJF? wollten im Zuge der Baumaßnahmen etwa 160 Millionen Euro investieren. Der Abbruch des Gebäudes Kapellenstraße 17-21 begann im November 2009. 2010/11 errichtete das Josefinum den Neubau der Berufsfachschule für Kinderkrankenpflege. In den Jahren 2011/12 baute das Josefinum hinter dem Haupthaus eine Heizzentrale und die Röntgenabteilung an, während gegenüber dem Haupteingang ein Bettenersatzbau errichtet wurde, in den im März 2012 die Frauenklinik umzog.

Am 24. September 2012 wurde die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie am Josefinum Akademisches Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität? in München.

Von 2012 bis 2013 errichtete man gegenüber der Kirche Sankt Peter und Paul einen Ersatzneubau und sanierte im Haupthaus das Kellergeschoss. Noch im Sommer 2012 war der Abbruch des Hauses 5a gegenüber der Kirche Sankt Peter und Paul und die Sanierung des Gebäudeteils 5b erfolgt.

2014 hatte das Josefinum etwa 380 Betten und über 800 Beschäftigte im pflegerischen und ärztlichen Dienst sowie in der Verwaltung. 2014 erfolgte neben Sankt Peter und Paul die Auslagerung der Häuser 3 und 4 sowie ihr Abbruch. Neben dem Haupteingang des Josefinums wurde Haus 1 saniert.

Am Josefinum arbeiteten 2016 an den Standorten in Augsburg, Kempten und Nördlingen? über 1000 Mitarbeiter. Am 16. Juli 2016 beschloss das bayerische Kabinett das Jahreskrankenhausbauprogramm für die Jahre 2017 - 2020. Das Augsburger Josefinum wurde dabei im Jahreskrankenhausbauprogramm 2020 mit einem Volumen von 17,1 Mio. Euro berücksichtigt.

Details

Frauenklinik

Geburtshilfe

Die Geburtshilfe des Josefinums begleitet durch Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Das beginnt mit der Vorstellung beim Arzt. Die Geburt wird geplant, Vorträge zu Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett werden genauso angeboten wie Aquagymnastik und Geburtsvorbereitung.

Jedes Jahr werden im Josefinum Augsburg etwa 2.400 Kinder – mehr als im Klinikum Augsburg – geboren. Entbindungszimmer ermöglichen die Einbeziehung des Partner in die Geburt. Nach der Entbindung können Mütter ihr Baby ständig (rooming-in) oder nur tagsüber (Teil-rooming-in) bei sich im Zimmer haben und selbst versorgen.

Gynäkologie

In der Gynäkologie behandelt das Josefinum sowohl medikamentös-konservativ wie operativ (ambulant oder stationär). Auch hier ist es möglich, sich von Belegärzten behandeln zu lassen.

Das Brustzentrum ist durch OnkoZert der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert.

Krankenhaus für Kinder und Jugendliche

In dieser Fachklinik behandelt das Josefinum kinder- und familienfreundlich Frühgeborene bis junge Erwachsene. Eltern können stationär mit aufgenommen werden. Neben allgemeinpädiatrischen Leistungen stehen im Josefinum Augsburg Kinder-Gastroenterologie, Schlafmedizin, Kinder-Pneumologie, Allergologie bis hin zu Neuropädiatrie auf den Behandlungslisten. Spezialambulanzen machen die ambulante Versorgung möglich. Zusammen mit der Frauenklinik ist diese Klinik als Perinatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe anerkannt. Es gibt so gut wie kein Krankheitsbild von Kindern oder Jugendlichen, das im Josefinum nicht behandelt wird.

Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Weil die Adoleszenz bei Kindern und Jugendlichen nicht immer ohne seelische oder soziale Probleme abläuft, bietet diese Klinik im Josefinum eine Versorgung, die auf die Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen und Familien eingeht. Die drei Standorte in Augsburg, Nördlingen? und Kempten sind für die wohnortnahe Versorgung gedacht.

Weil jedes Kind und jeder Jugendliche anders ist, wird der Therapieplan individuell abgestimmt. Je nach Störung und Alter können Therapieformen wie Arbeitstherapie, Heilpädagogik, Neurofeedback, tiergestützte Therapie und viele weitere Methoden am Josefinum eingesetzt werden.

Die Augsburger Klinik hat mehr als 80 stationäre Betten und 70 Tagesklinik-Plätze auf sieben Stationen. Dazu kommt eine der größten Institutsambulanzen und eine eigene Schule für erkrankte Kinder, an der vom Grundschüler bis zum Gymnasiasten jedes Kind schulisch betreut werden kann.

Pflege und Erziehungsdienst

Im Pflege- und Erziehungsdienst des Josefinums arbeiten etwa 400 MitarbeiterInnen als Gesundheits- und KinderkrankenpflegerInnen, `Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, HeilerziehungspflegerInnen, ErzieherInnen, Sozial-, Diplom- und HeilpädagogInnen. Zusatzausbildungen in Still- und Laktationsberatung, pädiatrischer Intensivmedizin, OP und Anästhesie, Onkologie und Pädagogik runden die Krankenpflege im Josefinum ab. Gearbeitet wird dabei in interdisziplinären Teams, um eine ganzheitliche Betreuung zu gewährleisten – vor, während und nach dem Klinikbesuch.

Organisiert ist die Pflege im Josefinum als Bezugspflege, d. h. einer Bezugs(pflege)person sind bestimmte Patienten fest zugeordnet. Das fördert die Patientenzufriedenheit, die Vertrautheit im Pflegeprozess und vermindert die Komplexität.

Frühförderstelle

Am Josefinum ist eine interdisziplinäre Frühförderstelle angesiedelt, die behinderte oder von Behinderung bedrohte Kinder bis zum Schuleintritt fördert. Dazu wendet sie neben medizinisch-therapeutischer Behandlung auch pädagogisch-psychologische und heilpädagogische Maßnahmen an.

Berufsfachschule

Ebenfalls am Augsburger Josefinum angesiedelt ist eine Berufsfachschule für Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. Hier kann man über drei Jahre theoretischen und fachpraktischen Unterricht sowie eine praktische Ausbildung in Gesundheits- und Kinderkrankenpflege erhalten.

Sonstiges

Das Josefinum bietet Patientinnen die Möglichkeit, sich von niedergelassenen Gynäkologen aus der Region Augsburg belegärztlich behandelt zu werden.

Zur Unterstützung des Josefinums gibt es den Freundeskreis Josefinum?.

Das Josefinum ist Mitglied bei Vivaxx, einem interdisziplinären Verbund ambulant-stationärer medizinischer Versorgung in Augsburg.

Das Hebammen-Team im Josefinum hat eine eigene Webseite, aber auch das Anästhesisten-Team.

Im Josefinum können Interessierte ein Krankenpflegepraktikum machen.

Adresse

Josefinum
Kapellenstraße 30
86154 Augsburg

Tel. 0821/24120
E-Mail: [email protected]


Weblinks


Hauptseite | Gesundheit und Soziales | Krankenhäuser | Josefinum


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis