Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | J | Jaud, Carmen


Jaud, Carmen

eine Künstlerin in Augsburg, die sich der Bildenden Kunst und der Lyrik widmet

Leben und Wirken

Carmen Jaud wurde 1955 in Höchstädt? an der Donau? geboren. Sie studierte von 1974 bis 1977 an der Universität Augsburg und absolvierte anschließend bis 1980 ihr Lehramtsreferendariat.

1980/81 hielt sie sich in Neuseeland auf und nahm 1983/84 an der Schreibwerkstatt der Colville Women´s Writing Group teil. Damals auch Mitarbeit am Literaturmagazin "Spiral".

Von 1989 bis 2015 arbeitete sie mit Walter Bittner zusammen, noch heute schreibt sie Song-, Konzept- und Pressetexte für die Bandprojekte Double You Be und Zakedy Music?. Auch Covergestaltungen der Bands kommen von ihr.

Als Malerin stellte sie 1992 zum ersten Mal aus - sowohl in Einzelausstellungen als auch Gruppenausstellungen im In- und Ausland.

1994 begann Carmen Jaud in der kunstpädagogischen Fachpresse zu veröffentlichen, ab 1995 nahm sie eine Referententätigkeit für die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen an. Von 1996 bis 1999 unterrichtete sie an der Universität Augsburg. Ebenfalls 1996 richtete sie sich im Kulturhaus abraxas ein Atelier ein. Weitere Tätigkeiten in den Jahren ab 1995 fanden am Institut für Kunstpädagogik München statt, an der Berufsakademie KEG, am Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München, im Dekanat Augsburg, dem Rotary Club u. v. m. Jauds Themen in diesen Jahren waren Schulpädagogik, Schulbibliothek, Ganztagsschule, systematische Qualitätsentwicklung, Prozessmanagement, Führungskonzepte, Öffentlichkeitsarbeit.

1997 trat sie dem BBK Schwaben? bei.

1999 übernahm Carmen Jaud die Leitung der Grund- und Mittelschule Centerville-Süd.

2007 ließ sich Carmen Jaud zur Schulentwicklungsmoderatorin ausbilden.

Ab 2008 beschäftigte sich Carmen Jaud, die sich bis dahin als Malerin sah, intensiv mit Lyrik.

2015 trat Carmen Jaud der Autorinnenvereinigung bei und wurde Mitglied in der Künstlervereinigung Augsburg "Die Ecke".

Im September 2016 gab die Gründungsrektorin Carmen Jaud ihr Amt an der Centerville-Süd-Schule aus familiären Gründen ab, blieb aber weiterhin an der Schule als Lehrerin.

Werk

In ihrer künstlerischen Arbeit setzt sich Carmen Jaud mit den Möglichkeiten der Malerei, Zeichnung und Druckgrafik sowie den Facetten des Werkstoffes Papier auseinander und pflegt seltene Techniken wie die Hinterglasmalerei.

Schon in ihren Bildern war die Auseinandersetzung mit der Lyrik zu spüren, lange bevor sich Carmen Jaud der Lyrik zuwandte. Immer wieder setzte sie sich mit Gedichten der Moderne auseinander. Die gleichzeitige Wahrnehmung verschiedener Sinneseindrücke war schon immer ein zentrales Anliegen ihres Werkes. In einem interaktiven Prozess transformierte sie Gedichte in Bilder, nutzte Gedichte als Impuls für ihre Malerei. Sie wollte durch das Zusammenspiel der poetischen Bilder mit den Bildern der Malerei für den Betrachter einen Raum der Einfühlung schaffen.

Ausgehend von der Wirklichkeit, transferiert Carmen Jaud Empfindungen von Erlebtem und Gesehenem in etwas, was es darüber hinaus bedeuten könnte. Natur und Erinnerung sind Mittelpunkte ihres Schaffens. Wenn Carmen Jaud malt, braucht sie keine Skizzen oder Vorzeichnungen, sondern lässt sich von ihrer Inspiration, ihren Werkstoffen und Werkzeugen leiten.

Carmen Jaud verwendet häufig mehrschichtige Bildträger aus Papier, so dass ihre Gemälde Palimpsesten oder Reliefs ähneln. Sie arbeitet gern direkt mit den Händen, um einzelne Bildpartien zu formen oder setzt Wachs als gestalterisches Element ein. Farbe trägt sie nicht nur auf, sondern teilweise auch ab. Dabei tauchen Schriftelemente auf, Notizen, biografische Spuren und Relikte: umgekehrte Archäologie, wie Carmen Jaud es nennt.

Gedichte von Carmen Jaud erschienen in mehreren Anthologien. Auch in ihrer Lyrik spielen Natur und Erinnerung eine zentrale Rolle. Die Themen Flucht und Vertreibung sind ein permanenter Impuls für ihr Schreiben. Im Zyklus "in den alphabethen meiner sehnsucht" setzt sie sich intensiv mit den Folgen der Alzheimer Demenz auseinander. Zusammen mit Walter Bittner gestaltet sie poetisch-musikalische Einführungen auf Vernissagen.

Preise und Auszeichnungen

  • 2002 Kunstpreis des Bezirks Schwaben
  • 2015 Auswahl des Gedichtes „Das Gefühl von Wörtern“ für die Shortlist der 10 besten Lyriktexte im Wettbewerb der Autorinnenvereinigung Goldstaub

Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | J | Jaud, Carmen


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis