Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Immobilien und Wohnen | I | Immobilienkongress


Immobilienkongress

ein Augsburger Kongress zum Thema Immobilien im Wirtschaftsraum Augsburg, auch A³ Immobilienkongress

Allgemeines

Der Augsburger Immobilienkongress will seine Gästen Fachdiskurse und Vernetzungsmöglichkeiten bieten. Vom ersten Immobilienkongress an ging es umd die Förderung der Transparenz des regionalen Immobilienmarkts, die Intensivierung des Marketings und die Etablierung einer separaten Dialogveranstaltung zwischen der Branche und der Verwaltung.

Der Immobilienkongress soll sich als fester Termin im Kalender der Immobilienentscheider und als überregionale Austauschbörse für die Immobilienbranche, Politik und Verwaltung im Wirtschaftsraum Augsburg etablieren. Angeregt wurde der Immobilienkongress von der regionalen Immobilienbranche ("Aktivkreises Immobilien"), durchgeführt wird er von der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH.

Geschichte

Der 1. A³ Immobilienkongress fand 2013 statt und lieferte viele Ansatzpunkte für eine Weiterentwicklung des regionalen Immobilienstandorts.

Am 25. November fand der 2. A³ Immobilienkongress für den Wirtschaftsraum Augsburg statt. 160 Gäste aus dem Großraum Augsburg und darüber hinaus kamen auf diesen zweiten A³ Immobilienkongress. Hier konnten erste Erfolge seit 2013 präsentiert werden, wie z. B. der Marktbericht des Gutachterausschusses der Stadt Augsburg in einer ersten Ausbaustufe, eine A³ Gewerbeimmobilienbroschüre und ein Ahochdrei Immobilienmagazin. Aus dem Kongress 2014 ging hervor, dass A³ zunehmend attraktiv für Einwohner und Unternehmen aus dem Großraum München werde, was die Ansiedlungen zahlreicher Firmen bestätigen. Für Augsburg sei ein moderater Miet- und Preisanstieg für das Wohnen zu erwarten. Die Bautätigkeit sei aber immer noch geringer als der Wohnungsbedarf. Der Büromarkt sei nicht spekulativ, von Eigennutzern dominiert und mit moderatem Neubauvolumen. Der Einzelhandel in der Innenstadt stehe im Spannungsfeld der Subzentren und Wettbewerbsangebote im Umland.

Wichtiger Treiber in der Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Augsburg sind die Technologie- und Branchenparks, vor allem der Augsburg Innovationspark?. Was den Büro-Immobilienmarkt betriff, so habe Augsburg etwa mit dem Glaspalast oder dem Patrizia AG? einige Innovatoren auf dem Büroimmobilienmarkt, jedoch noch im Windschatten von München, doch man habe die Chance aus einem kleinen Markt überregionale Anfragen in Augsburg fest zu etablieren.

Im Einzelhandelsimmobilienbereich seien die Augsburger Akteure dabei, eine bessere Sortimentsabstimmung, Schaufensterbeleuchtung, gemeinsame Öffnungszeiten, die Verbesserung des Parksystems und eine stärkere Nutzung des positiven Stadt-Images zu erreichen, um auch aus dem Umland Besucher, die mit dem PKW anreisen, an Augsburg zu binden.

Details

Adresse

Weblinks


Hauptseite | Immobilien und Wohnen | I | Immobilienkongress


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis