Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | I | Im Galgental


Im Galgental

eine Augsburger Straße, die zum 18. Stadtbezirk (Kriegshaber) und damit zum Planungsraum VII (Kriegshaber) gehört; Postleitzahl 86156

Allgemeines

Die Straße Im Galgental Augsburg ist eine Sackstraße bzw. Zufahrtstraße, in der nur ein Wohnhaus steht. Sie führt von der Grenzstraße? an dem Sportgeschäft Pro Sport? und der Blumengroßhandlung Dehner? vorbei.

Benannt ist die Straße nach dem historischen Flurnamen Galgental, der wohl auf eine Hinrichtungsstätte außerhalb der Augsburger Stadtmauer in einer Senke hinweist, wo früher die Grenzen von Augsburg, Pfersee und Kriegshaber zusammenstießen.

Geschichte

Im Galgental wurde wahrscheinlich zwischen 1364 und 1809 das Augsburger Hochgericht? vollstreckt. "Kriechshaberwartz" gehen bedeutete in dieser Zeit nichts Gutes, denn "gen Kriechshaberwartz" wurde "gehenckt". Laut alten Chroniken sollen die Gehenkten hier so lange am Galgen verblieben sein, bis sie in Verwesung übergingen und von selbst herunterfielen. So häuften sich hier Überreste menschlicher Körper an. Hector Mülich?, ein Chronist des 15. Jahrhunderts, schrieb 1471: "do ramet man hie den Galgen und fand 250 Häupter darin."

Details

Im Galgental erschließt neben dem Wohngebäude noch den Parkplatz, der zwischen Pro Sport? und Dehner? liegt. Hinter dem erschlossenen Wohngebäude liegen ein Sportplatz?, mehrere Tennisplätze? und die Wohnsiedlung Am Alten Hessenbach. Zwischen Am Alten Hessenbach imd dem Sportanlagen? geht die Straße in einen Fußweg über, der bis zum Dillinger Weg? führt.

Lage


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | I | Im Galgental


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis