Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Hotels | Hotel Augusta


Hotel Augusta

ein Augsburger 3-Sterne-Hotel, das direkt an der Fußgängerzone liegt

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--hotel-augusta_2009_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--hotel-augusta_2009_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--hotel-augusta_2009_3.jpg.jpg

Allgemeines

Das Hotel Augusta ist ein privat geführtes Haus mit 110 Gästezimmern und 6 Tagungsräumen. Das Hotel ist geeignet sowohl für Business und Erholung. Es hat 106 großzügig geschnittene Zimmer, vier Suiten und 6 klimatisierte Konferenzräume (mit Tageslicht) für bis zu 90 Personen.

Mit seinem Namen erinnert es an die römisch-antike Vergangenheit der Stadt, die bis auf Kaiser Augustus zurückgeht. Das Hotel Augusta bietet mit seiner zentralen Lage und seinem Komfort einen idealen Ausgangspunkt für Entdeckungen in einer mehr als 2000-jährigen Stadt. Diese Eigenschaften werden auch von den Künstlern geschätzt, die im Rahmen verschiedener kultureller Highlights regelmäßig im Hotel Augusta unterkommen.

Geschichte

Wo heute das Hotel steht, stand bis zum Zweiten Weltkrieg das Höchstetter-Haus? (Ecke Ludwigstraße / Kesselmarkt). Die Bombennacht vom 25. auf den 26. Februar zerstörte dieses fast 440 Jahre alte historische Gebäude. Der Handelsherr Ambrosius Höchstetter?, der 1518 durch Kaiser Maximilian I.? geadelt worden war, hatte hier seinen Familien- und Firmensitz errichtet, ging aber 1529 in Konkurs. Sein Wohnsitz war bemalt, hatte einen von von Laubengängen umschlossenen Hof, einen Dachgarten und einen kunstvollen Eck-Erker, der 1507 fertig gestellt wurde und heute in der Fuggerei zu sehen ist, wo man ihn nach dem Zweiten Weltkrieg transferierte, weil er noch erhalten war. An das Höchstetter-Haus? lehnte sich die Sankt-Martins-Kapelle? an, die um 1070 eingeweiht worden war. Ab dem 13. Jahrhundert lebten hier bei der Kapelle Nonnen in einem kleinen Frauenkloster, das sich jedoch 1537 auflöste. Die Kapelle brach man 1538 ab und baute das Kloster 1548 zu einer Schule um. Die Schule wurde 1806 zum Finanzamt, später zum Wohnhaus für Finanzbeamte, die 1944 aber ihr Heim verloren.

1955/56 baute hier am Kesselmarkt, der 1332 als "Kuezzelmarckt" zum ersten Mal in einer Urkunde erwähnt wird, die Augsburger Allgemeine ihr Zeitungshaus und druckte bis 1981 ihre Tageszeitung. Die Architekten des Neubaus berücksichtigten damals die alten Baulinien am Kesselmarkt. Und so war dort, wo das Hotel heute seine Gebäudeeinbuchtung vor dem Eingang, die als Hotel-Parkplatz dient, hat, früher das Marktgeschehen auf dem Kesselmarkt. Nachdem die Augsburger Allgemeine 1981 in ein neues Verlagsgebäude nach Lechhausen umgezogen war, wurde das Druck- und Verlagshaus zu einem Multifunktionsgebäude umgestaltet und erhielt zunächst den Namen "Ludwigspassagen", später Augusta Arcaden. Seit Mitte der 1990er Jahre ist hier das Hotel Augusta integriert.

2011 hat das Hotel seine Homepage überarbeitet und ein Reservierungssystem eingebunden. Im März 2011 wurde ein Facebook-Account mit News und Bildern eröffnet. In den Jahren zuvor wurde das Hotel auf den neuesten Stand gebracht, so dass es vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband mit 3-Sternen Superior klassifiziert wurde. Neben den üblichen Instandhaltungen wurden umfangreiche Renovierungsmaßnahmen durchgeführt. So wurden unter anderem Teppichböden ausgetauscht, Tagungsräume renoviert, Hotelflure neu gestrichen, WC-Anlagen saniert, der Eingangsbereich umgestaltet, alle Bäder saniert, neue Heizkörper angebracht etc.

Details

Abends kann man sich in der Lobby an der Bar unterhalten oder den Fitnessraum mit Sauna, Infrarotkabine und Ruheraum zum Relaxen besuchen. Die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt, es gibt einen Reinigungs- und Wäscheservice, W-LAN im gesamten Haus (kostenpflichtig über Telekom). In der Lobby kann man gratis ein Internet-Terminal nutzen, direkt vor dem Haus gibt es einige Parkplätze; weitere Stellplätze im öffentlichen Parkhaus Ludwigstraße um die Ecke.

Das Hotel hat um die 30 Mitarbeiter Innen? und jedes Jahr werden zwischen 5 und 7 Auszubildende im Hotel in verschiedenen Berufen geschult.

Der Internationale Augsburger Jazzsommer ist Kulturpartner des Hotels, was bedeutet, dass die auftretenden Künstler hier untergebracht werden.

W-LAN gibt es im im ganzen Haus.

Praktisch: Die Fußgängerzone ist gleich vis-à-vis!

Adresse

Hotel Augusta
Ludwigstraße 2 / Eingang Kesselmarkt
86152 Augsburg

Tel. 0821/50140
Fax. 0821/5014605
E-Mail: reception(@)hotelaugusta.de


Weblinks


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Hotels | Hotel Augusta


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis