Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | H | Hofmann-Brand, Christine


Hofmann-Brand, Christine

eine Fotografin, Malerin und Zeichnerin, die in Augsburg lebt und arbeitet

Leben und Wirken

Christine Hofmann-Brand wurde 1960 in Frankfurt am Main geboren. Die Gymnasialzeit verbrachte sie in Illertissen. Anschließend studierte sie an der Fachhochschule für Gestaltung Augsburg und schloss mit dem Diplom für Grafik-Design ab. Ihre Dozenten waren damals u. a. Lisa Beck?, Jonas Hafner? und Joachim Palm?.

Nach der Ausbildung stieg sie zunächst beruflich in der Grafik ein. Später entwickelte sie Marketingkonzepte und Strategieprozesse für Industrieunternehmen. Eine ihrer Spezialitäten war die Entwicklung von Werbe- und Kommunikationskampagnen für schwer erklärbare technische Produkte. "Was mich seit jeher fasziniert, sind technische Themen und Prozesse. So suchte ich auch im Beruf immer die Möglichkeit, mich damit auseinanderzusetzen und diese komplexe Materie verständlich zu vermitteln", erklärt sie dazu.

Neben ihrer Arbeit stand das Thema Reisen bei ihr im Fokus. Schön früh hielt sie ihre Eindrücke von Menschen in anderen Kulturen mit der Kamera fest.

Ab 2007 widmete sie sich zusätlich der Malerei und Zeichnung und experimentierte mit verschiedenen Mischtechniken. An der Freien Kunstakademie Augsburg? bildete sie sich künstlerisch weiter und suchte die Zusammenarbeit mit freischaffenden Künstlern.

Seit 2010 ist ihr künstlerisches Schaffen eine Kombination aus Fotografie, Malerei und Zeichnung mit den Schwerpunktthemen Technik und Industrie. Deshalb machen Auftragsarbeiten von Industrieunternehmen den größten Teil ihres künstlerisches Schaffens aus.

Werk

Die Künstlerin bekennt eine Leidenschaft für Industrie und Technik. Faszinierend ist für sie das Zusammenspiel von Maschinen, Systemen, Komponenten und Prozessen. Darin spiegelt sich für sie menschlicher Erfindergeist, Tüftelei und Ingenieurshandwerk. In ihrem Werk schaut sie genau hin. Sie hat den Blick für das Detail, die selbstverständlichen Dingen des Alltags. Dass diese einen ästhetischen Wert haben, zeigt ihr gesamtes Schaffen. Und der Betrachter ihres Werks erkennt ihr Credo: Keine Form ohne Funktion.

Ausstellungen

Im Herbst 2011 stellte Christine Hofmann-Brand im Rahmen der Friedberger Veranstaltung "Kultur in der Fabrik" zum ersten Mal ihre Werke aus, Arbeiten auf Kalksandstein.

Regelmäßig nimmt sie seither an den Ausstellungen des Deutsch-Französischen Vereins? Augsburg teil.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--christine-hofmann-brand_augsburger-wasserdenkmaeler_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th80---ffffff--christine-hofmann-brand_augsburger-wasserdenkmaeler_2.jpg.jpg

Christine Hofmann-Brand, Augsburger Wasserdenkmäler: Der frühe Besucher (li.), Triptychon (re.)

Augsburgs Wasserkraft und Industriekultur: Unter diesem Thema stellte Christine Hofmann-Brand 2014 im Verbindungsbau zwischen Rotem Tor und dem kleinen Wasserturm? Werke aus. 2012/13 hatte sie sich inhaltlich und künstlerisch mit dem Thema Wasser in Augsburg auseinandergesetzt, weil viele Augsburger Wasser-Denkmäler die Kunst des Handwerks mit der Präzision der Technik und der Schönheit gelungener Industriearchitektur verbinden. Einige Werke der Ausstellung – in Originalgröße, in limitierter Auflage, hochwertig auf Leinwand gedruckt – wurden zum Kauf angeboten. Der Erlös ging als Spende auf das Konto für das neue Wasserrad am Schwallech.

Adresse

Christine Hofmann-Brand
Sanderstraße? 20
86161 Augsburg

Tel. 0821/518734
E-Mail: [email protected]


Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | H | Hofmann-Brand, Christine


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis