Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Behörden und Institutionen | Stadtverwaltung | Hochbauamt


Hochbauamt

auch Stadthochbauamt; eine städtische Dienststelle Augsburgs, die für das Gebäudemanagement und das Kommunale Energiemanagement zuständig ist; zu unterscheiden vom Staatlichen Bauamt Augsburg, das einen Fachbereich Hochbau hat

Allgemeines

Das Hochbauamt Augsburg widmet sich dem Teilbereich des städtischen Bauwesens, der das Planen, Errichten und Unterhalten von Bauten umfasst, die im Wesentlichen über dem Augsburger Erdboden liegen. Wie das Tiefbauamt? gehört es zum städtischen Baureferat? und ist die zuständige städtische Dienststelle, wenn es um Standortuntersuchungen, Raumprogrammentwicklungen, Plan- und Kostengutachten geht, die bei neuen Projekten als Grundlage für die Entscheidungsfindung in den Stadtratsgremien dienen. Es plant kommunale Neu-, Um- und Erweiterungsbauten der Stadt Augsburg und ist für den Bauunterhalt der städtischen Gebäude verantwortlich. Bei Großbaumaßnahmen des Vermögenshaushaltes übernimmt das Hochbauamt die Projektsteuerung und betreut Architekten und Ingenieure, wenn Baumaßnahmen von der Stadt an Dritte vergeben wurden. Im Bereich Hochbau kommt im Augsburger Hochbauamt die Unterhaltung und Wartung der Augsburger Brunnen sowie die Restaurierung der Brunnenfiguren der historischen Prachtbauten hinzu.

Der zweite große Arbeitsbereich des Hochbauamtes ist das kommunale Energiemanagement, das einen effizienten Umgang mit Wasser, Strom und Wärme in der Stadt Augsburg fördern soll.

Als Umweltstadt? sieht sich Augsburg in einer Vorreiterrolle, wenn es um ein nachhaltiges Energiemanagement geht. Die Stadt Augsburg will für eine rationalen Energieverwendung, für Klimaschutz? und die Entlastung öffentlicher Kassen Impulsgeber sein. Das kommunale Energiemanagement versucht deshalb effektive Schritte zur nachhaltigen Senkung des Energieverbrauchs der Stadt Augsburg zu gehen. Zum einen analysiert das Amt, zum anderen entwickelt es Energiesparstrategien etwa für Öffentliche Einrichtungen, Schulen? oder Kindergärten, um die Klimaziele zu erreichen, die sich die Umweltstadt? Augsburg gesteckt hat.

Geschichte

Das Kommunale Energiemanagement des Hochbauamtes führte 1999 ein Energiemanagementsystem für die städtischen Liegenschaften Augsburgs ein. Ein Jahr später erstellte es den ersten Energiebericht.

2003 führte das Kommunale Energiemanagement des Hochbauamtes „KLIK-Klimaschutz“ in den städtischen Kindergärten und 2004 das Öko-Schulprogramm an städtischen Schulen? ein, um Energie einzusparen. Ebenfalls 2004 schaffte die Regenbogen-Regierung das Hochbauamt ab, um die Aufgaben in das damals neu geschaffene Amt für Immobilien- und Baumanagement zu übertragen. Nach dem Kommunalwahl-Sieg? der CSU 2014 strukturierte man die Stadtverwaltung wieder neu und errichtete erneut ein Hochbauamt.

Details

Das Augsburger Hochbauamt besitzt ein Plan- und Bildarchiv über den gesamten Objektbestand der Stadt Augsburg.

Das Hochbauamt der Stadt Augsburg hat folgende Untergliederungen:

Kommunales Energiemanagement

Im Bereich Kommunales Energiemanagement gibt das Hochbauamt Augsburg Studien in Auftrag, fördert einzelne Projekte und legt Energieberichte? vor. Federführend ist das Amt beteiligt bei

Um den geeigneten Nachwuchs zu finden, bildet das Augsburger Hochbauamt Bauzeichner, Bautechniker und Verwaltungsangestellte aus.

Öffnungszeiten

Mo - Do: 8.30 - 16.00 Uhr
Fr: 8.30 - 12.00 Uhr
Zusätzlich individuelle Service zeiten nach Terminvereinbarung.

Adresse

Hochbauamt der Stadt Augsburg
An der Blauen Kappe 18
86152 Augsburg

Tel. 0821/324 – 4657
Fax. 0821/324 – 4639
E-Mail: hochbauamt(at)augsburg.de


Weblinks


Hauptseite | Behörden und Institutionen | Stadtverwaltung | Hochbauamt


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis