Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Immobilien und Wohnen | H | Haus Noah


Haus Noah

eine von der Caritas Augsburg gegen den Willen eines großen Teils der Bevölkerung errichtete Unterkunft für Flüchtlinge in Göggingen

Allgemeines

Das Haus Noah führt seinen Namen auf den biblischen Erzvater zurück, der in der so genannten Sintflut gerettet wurde. Wie er sollen hier Flüchtlinge Rettung finden. Die vier errichteten Gebäude stehen zwischen der Kirche der Kuratie Sankt Johannes Baptist und dem Familienzentrum Sternstunden?. Sie dienen vor allem Flüchtlingsfamilien als Unterkunft und sollen nach zehn Jahren dem sozialen Wohnungsmarkt dienen. Das Grundstück, auf dem das Haus steht, gehört der Pfarreiengemeinschaft Göggingen-Inningen?, die es an die Caritas Augsburg verpachtet.

Geschichte

Als 2015 die Pläne der Caritas Augsburg für das Haus Noah bekannt wurden, gab es auf einer Infoveranstaltung der Caritas, der Pfarreiengemeinschaft Göggingen-Inningen? und der Stadt Augsburg ungefähr gleich große Ablehnung wie Zustimmung zu dem Bau. Im Dezember 2015 verpachtete der Kirchenvorstand der Caritas Augsburg das Grundstück in Erbpacht für 50 Jahre.

Vor dem Baubeginn im Juli 2016 gab es archäologische Untersuchungen auf dem Gelände, man musste Kampfmittel beseitigen und die Häuser mussten wegen der Bodenbeschaffenheit auf Säulen im Boden verankert werden. 2016 errichtete die Caritas Augsburg in vier Monaten Bauzeit vier Häuser für je etwa 16 Flüchtlinge an der Friedrich-Ebert-Straße in Göggingen. Ab März 2017 wollte die Stadt Augsburg darin etwa 60 Flüchtlinge unterbringen, obwohl es im Vorfeld starke Ablehnung des Vorhabens gegeben hatte.

Details

Die Baukosten des Hauses Noah betrugen etwa 2,5 Mio. Euro, von denen das Bistum Augsburg 850.000 Euro trug. Geplant hatte Schrammel Architekten?. Erbaut wurden die Häuser von etwa 15 regionalen Handwerksbetrieben. Die Häuser haben einen Abstand von ungefähr acht Metern, die Eingänge blicken nach Süden, wo die Sportplätze der Friedrich-Ebert-Schule? liegen. Die Wohnungen im oberen Geschoß sind über eine Außentreppe erreichbar, um im Inneren mehr Platz zu haben.

Pelletöfen heizen die Wohnungen, eventuell sollen Photovoltaikanlagen später installiert werden. In einem der Häuser ist ein Büro untergebracht, in dem Sozialpädagogen untergebracht werden, die sich neben einem Hausmeister um die Flüchtlinge kümmern.

Weblinks


Hauptseite | Immobilien und Wohnen | H | Haus Noah


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis