Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | Bildung in Augsburg | Grundschulen


Grundschulen

Grundschulen, auch Volksschulen genannt, sind meist die erste "richtige" Begegnung von Kindern mit Bildungseinrichtungen und können ein Leben prägen. Es ist Pflicht, eine Grundschule zu besuchen, es sei denn, ein Kind besucht eine Förderschule.

In die Grundschule müssen alle Kinder, die zum 31. Juli eines Jahres sechs Jahre alt sind. Kinder die zu diesem Stichtag noch keine sechs Jahre alt sind, könnten auf Antrag der Eltern oder Erziehungsberechtigten eine Grundschule besuchen, wenn auf Grund der körperlichen, sozialen und geistigen Entwicklung zu erwarten ist, dass ein Kind erfolgreich dem Unterricht folgen kann. Wird ein Kind erst nach dem 31. Dezember eines Aufnahmejahres sechs Jahre alt, muss zusätzlich ein schulpsychologisches Gutachten erstellt werden, damit das Kind eingeschult werden kann.

Umgekehrt kann ein Kind, das am 31. Juli sechs Jahre alt ist, für ein Schuljahr von der Einschulung zurückgestellt werden, wenn aufgrund der körperlichen oder geistigen Entwicklung zu erwarten ist, dass es nicht erfolgreich dem Unterricht folgen kann. Eine solche Zurückstellung ist nur dann möglich, wenn das Kind nicht an eine Förderschule überwiesen werden muss - und sie kann auch nur einmal erfolgen.

Allgemein gilt, dass Kinder diejenige Grundschule besuchen müssen, in deren Schulsprengel sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben. Sprich: Ein Kind, das mit den Eltern in Göggingen wohnt, muss dort auch die Grundschule besuchen, und zwar diejenige, auf deren Schulsprengelgebiet die Wohnung der Familie liegt. Die Schulsprengel werden von der Regierung von Schwaben festgelegt.

Grundschulen umfassen die Jahrgangsstufen 1 bis 4.

Geschichte

2013 zog sich der Stadtjugendring Augsburg aus der Mittagsbetreuung an den Augsburger Grundschulen zurück, weil er in finanzielle Schieflage geraten war. Ab dem Schuljahr 2013/14 sprangen deshalb andere Träger ein - wie das Diakonische Werk Augsburg? an der Schillerschule und der Herrenbachschule? oder die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) an der Grundschule Kriegshaber?.

2017 bestand ein anerkannter Bedarf an zusätzlichen 643 Hortplätzen, 597 Plätzen in der offenen Ganztagsbetreuung und 480 Plätze in gebundenen Ganztagsklassen und damit ein Mehrbedarf an rund 1720 Betreuungsplätze in Augsburg. Damals sollten nach städtischer Planung in den nächsten sieben Jahren ca. 789 neue Betreuungsplätze geschaffen werden.

Die einzelnen Grundschulen nach Stadtvierteln

Antonsviertel

Bärenkeller

Bahnhofs- und Bismarckviertel

Firnhaberau

Göggingen

Hammerschmiede

Haunstetten

Herrenbach

Hochfeld

Hochzoll

Innenstadt, Sankt Ulrich bis Dom

Kriegshaber

Lechhausen

Oberhausen

Pfersee

Spickel

Universitätsviertel

Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | Bildung in Augsburg | Grundschulen


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis