Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | Bürgerengagement | Grandhotel Cosmopolis


Grandhotel Cosmopolis

Eine soziale Skulptur in Augsburg

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--gh_licht_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--gh_licht_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--gh_licht_3.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--gh_licht_4.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--gh_licht_5.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--gh_licht_6.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--gh_licht_7.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--gh_licht_8.jpg.jpg

Allgemeines

Beim Grandhotel Augsburg handelt es sich um eine bürgerschaftliches Engagement, das sich zum Ziel setzt, gesetzliche Defizite in der Flüchtlingspolitik durch kreative und gemeinschaftliche Aktionen auszugleichen, basierend auf den Prinzipien von Selbstbestimmung, Selbstorganisation und Solidarität. Man könnte es auch als humanitäres und kulturelles Modellprojekt sehen, das die Unterbringung von Flüchtlingen, Hotelgästen und Künstlern mit einer Bürgergaststätte, einer Kulturlocation und Ateliers? verbindet.

Das Grandhotel Cosmopolis ist ein lebendiger Prozess und ein soziales Experiment. Ein leerstehendes Altenheim wird eine Unterkunft für Gäste aus allen Ländern, für Menschen mit und ohne Asyl, für Handanleger, Köchinnen und Künstler aus der Stadt, für neue Ideen und menschliche Kontakte, für Musiker, die ein Quartier suchen, ein Anziehungspunkt für die Jugend der Welt. Aus bröckelndem Beton entsteht ein humaner Organismus. Eine soziale Skulptur. Eine Lobby wird zur Bar, eine Großküche zur Bürgergaststätte, ein Dach zum Garten. Zimmer füllen sich mit Kunst, mit Menschen, mit Ideen. Gedacht und gemacht für alle.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--grandhotel_2012_ansichten_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--grandhotel_2012_ansichten_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--grandhotel_2012_ansichten_3.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th104---ffffff--grandhotel_2012_ansichten_4.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--grandhotel_2012_ansichten_5.jpg.jpg

Der Wandel als Zustand. Ein Stadtviertel wird aufgewertet. Das Haus im Herzen Augsburgs öffnet sich auch für seine Umgebung, soll ein Treffpunkt sein für die, die hier wohnen, arbeiten oder zur Schule gehen. Ein neuer Ort der Begegnung verschiedener Kulturen. Eine Plattform, auf der eine soziale, ökologische und Kultur schaffende Ökonomie aufblühen kann. Eine Rose, eine Tulpe, eine Nelke.

Geschichte

Seit 2011 ist eine Gruppe von kreativen Aktivisten freiwillig und unentgeltlich dabei, in diesem ehemaligen Pflegeheim eine neuartige Idee von Wohnen und Arbeiten umzusetzen, irgendwas zwischen Flüchtlingsunterkunft, Künstlerateliers und einem Hotel mit Gastronomie. Man strebt nicht nach Perfektion, man probiert etwas. Das Grandhotel Cosmopolis entsteht.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--veranstaltung_grandhotel_2012_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--veranstaltung_grandhotel_2012_2.jpg.jpg

Im Mai 2012 fand im Grandhotel das erste Festival „Junge Literatur“ statt, durch das die „Dylan Days“ von 2011 ersetzt werden sollten. Das popkulturelle Festival verstand sich als Schnittstelle zwischen Alltag, Literatur und Pop. Organisiert wurde das Festival von Udo Legner, Christiane Hempel (Stadtbücherei) und Peter Bommas (Junges Theater Augsburg).

Im März 2016 erschien eine Graphic Novel über das Grandhotel Cosmopolis von Studenten der Hochschule Augsburg.

Details

In welcher Welt wollen wir leben? Der große Frieden, den wir in Europa jetzt haben, ist eine einmalige Chance. Das hat es so noch nie gegeben in der Geschichte der Menschheit, dass man nicht seiner Religion, seiner Hautfarbe, seines kindlichen Alters oder seines Geschlechtes wegen bedroht, bestraft und unterdrückt wird. Wir wissen, dass es Reiche und Arme gibt. Da ist noch viel zu tun. Aber das Recht zu haben, zu blühen, nicht zu welken, als Mensch zu leben, ist ein Genuss. Den will man mit allen teilen, im Grandhotel Cosmopolis.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th104---ffffff--grandhotel-cosmopolis_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--grandhotel-cosmopolis_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--grandhotel-cosmopolis_3.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--grandhotel-cosmopolis_4.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--grandhotel-cosmopolis_5.jpg.jpg

Die große weite Welt also. Genau darum geht es, um die große weite Welt. Ein stilvoller soziokultureller Ort der Begegnung zwischen internationalen Gästen und Einheimischen. Gemeinsamer Tanz, ein Feierabenddrink an der Hotelbar mit Pianountermalung, Speisen im hochwertigen Restaurant oder die Lektüre internationaler Presse in der Lobby. Flair und Glamour; ein vielkultureller Ballungsraum der Begegnung, an dem auch die Einheimischen teilhaben. Die „Drei Mohren-Lobby“, wo dann Omar Sharif oder Huckleberry Finn reinplatzen. Das ist der klassische Zuschnitt, ist das eine Illusion?

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--grandhotel_innenraeume_2012_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--grandhotel_innenraeume_2012_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--grandhotel_innenraeume_2012_3.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--grandhotel_innenraeume_2012_4.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--grandhotel_innenraeume_2012_5.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--grandhotel_innenraeume_2012_6.jpg.jpg

Im 21. Jahrhundert sind solche Grand-Hotels verschwunden oder für die breite Bevölkerung auch nicht mehr annähernd erschwinglich. Die Masse der Unterkünfte hat sich zu standardisierten uniformen Bettenburgen entwickelt - automatisiert und unpersönlich. Dort gibt es Seifenspender und Breakfast-Booking. Der Name „Grandhotel“ soll Emotionen und Erinnerungen wecken. Er ist aber in der angedachten Nutzung und den Standards der Ausstattung eine spielerische und ironische Verfremdung des konventionellen Begriffs und setzt einen aktuellen kreativen Kontrapunkt zu den alten Werten des klassischen Hotels.

Der Name "Grandhotel" führt den Besucher ganz bewusst auf eine glamouröse und elitäre falsche Fährte - denn dieser Ort vereint neben Übernachtungsmöglichkeiten für internationale Gäste, mit Gaststätte und Café, einem Kulturzentrum mit Ateliers, einer Galerie und einem Veranstaltungsraum auch die geforderte Unterbringung von Asylbewerbern. Mit dieser Umdeutung soll ein Zeichen für eine sonst als Belastung und Störfaktor gesehene Institution gesetzt werden.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--grandhotel_details_2012_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--grandhotel_details_2012_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--grandhotel_details_2012_3.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--grandhotel_details_2012_4.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--grandhotel_details_2012_5.jpg.jpg

Unsere Gesellschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich internationalisiert. Augsburg nimmt mit einem hohen Migrantenanteil von über 40 % im bundesweiten Vergleich eine Spitzenstellung ein. Dies muss verstärkt als positives Potential verstanden werden. Die Unterbringung von Asylbewerbern muss sich - auch aus der Sicht des Steuerzahlers - von einer reinen „Verwahrung“ wegbewegen. Und wer sich diese abscheulichen Asylanten-Kasernen einmal angesehen hat, kann nicht verstehen, warum Menschenwürde in unserer Verfassung an erster Stelle genannt wird.

Hier will das Grandhotel mit seiner Idee ansetzen. Durch die Interaktion der verschiedenen Nutzergruppen Bürger - Hotelgäste - Kreative sowie der Integration von Asylbewerben in die Organisierung des Hotelbetriebs wird eine humane positive Stimmung geschaffen. Räumliche Nähe bietet die Chance und die Basis für menschliche Interaktion und Gemeinschaft. Es gibt soziale Beratung und Hilfe bei Behördengängen und Rechtsfragen. Wenn Not am Mann ist, lässt man sich etwas einfallen. Wenn man es schafft, die Welt nach Augsburg zu bringen, die große weite Welt, dann schafft man es auch, Augsburg in die Welt zu bringen. Als eine lebenswerte und liebenswerte Stadt.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--grandhotel_kuenstler_arbeit_2012_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--grandhotel_kuenstler_arbeit_2012_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--grandhotel_kuenstler_arbeit_2012_3.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th104---ffffff--grandhotel_kuenstler_arbeit_2012_4.jpg.jpg

Adresse

Grandhotel Cosmopolis
Projektbüro
Springergäßchen 5
86152 Augsburg

E-Mail: kontakt(ät)grandhotel-cosmopolis.org


Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | Bürgerengagement | Grandhotel Cosmopolis


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis