Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | K | Kongresshalle | Geschichte Kongresshalle Augsburg


Geschichte Kongresshalle Augsburg

Vorgeschichte

Schon vor der heutigen Kongresshalle standen etwa an der gleichen Stelle verschiedene Vorgängerbauten. Der erste Vorgängerbau war eine hölzerne Konzerthalle (zu unterscheiden von der nahe gelegenen Sängerhalle). Sie wurde 1889 mit Spenden nach Plänen von Jean Keller errichtet und hatte 2.000 Sitzplätze. Später baute man die Konzerthalle um und 1910 brannte sie ab. Deshalb entschloss sich die Stadt Augsburg für eine neue Lösung, die nicht mehr aus Stein sein sollte und schrieb einen Architekturwettbewerb aus. Ergebnis war der Ludwigsbau, der als direkter Vorläufer der Kongresshalle gesehen werden kann.

Plan, Bau und erste Jahre

Die Pläne für den Sichtbeton-Bau stammen von dem Stuttgarter Architekten Max Speidel, der erste Entwürfe schon im Jahr 1964 für einen Wettbewerb vorlegte, der 207 eingereichte Pläne einbrachte. Die Stadt Augsburg hatte einen Architekturwettbewerb für den Neubau einer Konzert- und Kongresshalle ausgelobt. Die Jury lobte den Entwurf Speidels als "von zeitloser Eleganz, modern, aber nicht auf modische Effekte abgestellt".

1965 sprengte man an dieser Stelle den Ludwigsbau, der 1914 von Otto Holzer (1874-1933) errichtet wurde. Weil es mehrmals zu Planungsänderungen und damit zu mehr als einer Kostenverdoppelung kam, verzögerte sich die Eröffnung der Kongresshalle bis zum 17. Juni 1972. Aus geplanten Kosten von zehn Millionen waren 26 Millionen DM geworden.

Als Ergänzung zum Kongresszentrum hatte man einen 158 Meter hohen Hotelturm (mit Antenne) des Augsburger Architekturbüros Brockel & Mueller? dazu gebaut, der ebenfalls 1972 eröffnet wurde. Beide Gebäude liegen im Wittelsbacher Park und nahe der Innenstadt?.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th88---ffffff--kongresshalle-augsburg_vor-2012_1_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th84---ffffff--kongresshalle-augsburg_vor-2012_1_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th86---ffffff--kongresshalle-augsburg_vor-2012_1_3.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th83---ffffff--kongresshalle-augsburg_vor-2012_1_4.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th83---ffffff--kongresshalle-augsburg_vor-2012_1_5.jpg.jpg

Notwendige Sanierung

Die Anlage wurde bis ins Jahr 2008 genutzt, ohne dass man größere Instandhaltungsmaßnahmen durchführte. Als am 1. Januar 2008 die strenger gefasste bayerische Versammlungsstättenverordnung erlassen wurde, hat die Stadt Augsburg ein Gutachten zur Kongresshalle erstellen lassen, das folgende Mängel im Foyer der Kongresshalle feststellte:

  • fehlende Entrauchungs- und Sprinkleranlagen
  • zu wenig Fluchtwege und Fluchttüren
  • keine schwer entflammbaren Deckenabhängungen und Bodenbeläge
  • die Glasfassade bestand nicht aus Sicherheitsglas
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th91---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_8_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_8_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_8_3.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_8_4.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_8_5.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_8_6.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_8_7.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_8_8.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th83---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_8_9.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_8_10.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_8_11.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_8_12.jpg.jpg

Noch im Jahr 2008 hat man deshalb die Aufnahmekapazität der Kongresshalle bei Veranstaltungen, die im gesamten Gebäude unter Nutzung des Foyers stattfanden, auf nur noch 1.740 Besucher beschränkt und zu Beginn des Jahres 2009 wurde die Vermietung des Foyers der Kongresshalle für Großveranstaltungen aus baupolizeilichen Gründen ganz untersagt. Aber auch die Konzeption, energetische Bilanz und Ausstattung der Halle ließen zu diesem Zeitpunkt zu wünschen übrig, vor allem was die Medienausstattung anging.

Mitte 2009 wurden umfangreiche Untersuchungen in der Kongresshalle durchgeführt, um die Sanierung der Kongresshalle vorzubereiten, für die aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung etwa 5,2 Mio. € von der bayerischen Staatsregierung und der Regierung von Schwaben zur Verfügung gestellt wurden. Die Stadt trug aus Eigenmitteln nach eigenen Angaben etwa 9,4 Mio. €, von den Stadtwerken flossen etwa 5,7 Mio. € in das Projekt. Da Feinkost Kahn? Mieter der gastronomischen Bereiche ist, wurden von der Firma ebenfalls kleinere Finanzmittel in die Sanierung eingebracht.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_9_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_9_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_9_3.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_9_4.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th92---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_9_5.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_9_6.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th99---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_9_7.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_9_8.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th83---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_9_9.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_9_10.jpg.jpg

2009 nahm man die Kongresshalle in die Denkmalliste auf.

Generalsanierung

Ab Mai 2010 wurde die Kongresshalle nicht mehr vermietet und es begann die Generalsanierung der denkmalgeschützten Kongresshalle unter der Leitung des Augsburger Architekturbüros Schuller & Tham?. Die Planungen sahen vor, dass bis voraussichtlich Anfang 2012 etwa 21 Mio. € in die Modernisierung und die energetische Sanierung des 1972 eröffneten Gebäudes investiert werden. Nach der Wiedereröffnung sollte die Halle vor allem als Kongress- und Tagungszentrum, aber auch als Konzert- und Veranstaltungslocation vermarktet werden. Bei der Sanierung wurden die geänderten Erwartungen von Kongress- und Tagungsveranstaltern berücksichtigt. Auch energetisch und sicherheitstechnisch wurden höchste Standards berücksichtigt. Man hat das gesamte Gebäude "entbeint". Die technische Erneuerung, die Sanierung der Fassade, des Dachs und des Estrichs stellten sich als teuerste Posten der Sanierung heraus.

Bauherr bei der Sanierung war die Stadt Augsburg, vertreten durch das Wirtschaftsreferat. Die Baubetreuung hatte die Augsburger Gesellschaft für Stadtentwicklung und Immobilienbetreuung GmbH (AGS)?, eine Tochtergesellschaft der Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Augsburg GmbH (WBG)?. Gerhard Tham? und Hans Schuller? waren die verantwortlichen Architekten für den Umbau und die Sanierung des Gebäudes.

Positives Ergebnis der Sanierungsarbeiten war unter anderem die Tatsache, dass praktisch kein gefährlicher Asbest gefunden wurde, was man bei einem Bau dieser Entstehungszeit erwartet hatte.

Im Jahr 2010 erhielt die Kongresshalle Augsburg von der Kongresshalle Augsburg Betriebs GmbH den Namen "Kongress am Park". Gleichzeitig arbeitete man an einem neuen Betriebskonzept der Räumlichkeiten, das wieder das Bespielen der gesamten Foyerfläche zulassen und eine Erhöhung der Besucherzahl im Ausstellungsbereich ermöglichen sollte, was natürlich nicht nur eine bessere Rendite der Anlage bringen sollte, sondern auch strengere Sicherheitsanforderungen erforderte.

Die Stadtwerke Augsburg begleiteten die Sanierung mit ihrem Knowhow in der Lüftungs-, Klima- und Heizungstechnik, um energetisch die Standards gemäß ENEV 2009 für Bestandsgebäude zu erreichen.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_10_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_10_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_10_3.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_10_4.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_10_5.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_10_6.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_10_7.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_10_8.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_10_9.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_10_10.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_10_11.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_10_12.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_10_13.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th102---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_10_14.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_10_15.jpg.jpg

Im Januar 2011 gab Kongress am Park Augsburg einen Personalwechsel im Bereich Marketing und Veranstaltungsmanagement bei der Kongresshalle Augsburg bekannt. Frau Katharina Pierre habe sich 2006 in die Stadt Augsburg verliebt und war nach ihrem Tourismus-Management-Studium in Frankreich und fast drei Jahren Erfahrung im Inlandsmarketing bei der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH wieder in den Süden gezogen. Im Januar 2011 übernahm sie die Vermarktung, die Pressearbeit und die persönliche Kundenbetreuung der Kongresshalle Augsburg.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th94---ffffff--team_kongresszentrum-augsburg_2011_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--team_kongresszentrum-augsburg_2011_2.jpg.jpg

Foto link: Götz Beck, Geschäftsführer der Kongresshalle Augsburg Betriebs GmbH / Katharina Pierre, Marketing & Veranstaltungsmanagement / Ingo Grünwald, externer Berater für Bühnentechnik / Renate Zedler, Prokuristin / Armin Woitzik, Techniker / Susanne Gaßner, Marketing & Veranstaltungsmanagement / Andreas Kühner, Techniker / Rosemarie Jakob, Hotelvermittlung & Rahmenprogramm © Kongress am Park / Silvio Wyszengrad. Foto rechts: Renate Zedler, Prokuristin / Katharina Pierre, Marketing & Veranstaltungsmanagement / Götz Beck, Geschäftsführer der Kongresshalle Augsburg Betriebs GmbH

Aus Budgetgründen konnte keine Renovierung der großen Steinmeyer-Orgel durchgeführt werden. Um die Orgel wieder zum Erklingen zu bringen, plante die Philharmonische Gesellschaft Augsburg? im März 2012 in Kooperation mit Kongress am Park nach der Sanierung eine Reihe von Benefizkonzerten zu organisieren.

Film vom April 2012 zur Eröffnung der sanierten Kongresshalle ("Kongress am Park")

Die Wiedereröffnung der Kongresshalle feierte man am 3. Mai 2012 mit etwa 1.200 geladenen Gästen. Vermarktet wurde die Kongresshalle jetzt als "Kongress am Park Augsburg". Gekostet hatte die Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes bis dahin ungefährt wie geplant etwa 21 Mio. €.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_11_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_11_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_11_3.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_11_4.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--kongresshalle-augsburg_2012_11_5.jpg.jpg

Nach der Wiedereröffnung

2012

Schon im Jahr 2012 nutzten etwa 120.000 Gäste die sanierten Gebäude der Kongresshalle Augsburg. Für die weiteren Jahre peilte man an, vor allem Kongresse nach Augsburg zu holen. Kongressbesucher geben viermal mehr aus als Besucher von Konzerten oder Ausstellungen. Die Kongresshalle hatte im ersten Jahr nach ihrer Sanierung eine Auslastung von über 75 %. Inklusive Auf- und Abbau zählte man 160 Veranstaltungstage bei 128 Veranstaltungen. Unter anderem fanden 2012 folgende Veranstaltungen statt: Bayerischer Apothekertag, Bayerischer Ärztetag, Deutscher Segelfliegertag, Landesparteitag Die Grünen, Wirtschaftstag der Bayerischen Volks- und Raiffeisenbanken, Endo Update.

2013

2013 standen etwa 200.000 € zur Verfügung, um die Grünanlagen und die Außenbewirtung von Kongress am Park zu verschönern. Im April 2013 erhielt das Beleuchtungskonzept der Kongresshalle den international anerkannten „GE Edison Award of Merit 2012“ (Dritter Platz), der als eine der größten Industrieauszeichnungen weltweit gilt, wenn es um gestalterische, innovative, energieeffiziente und nachhaltige Konzepte für Beleuchtung geht. Der GE Edison Award wird für besonders professionelle Lichtdesign-Lösungen verliehen. Im Mai 2013 hatte die Philharmonische Gesellschaft Augsburg? bereits fast 50.000 Euro an Spenden für die Sanierung der großen mechanischen Steinmeyer-Orgel in der Kongresshalle gesammelt, die auf etwa 300.000 Euro taxiert wurde.

Nachdem im Jahr 2012 in Kooperation mit der Gesellschaft für Gegenwartskunst? ein neues Kunstkonzept mit jährlichem Turnus für Kongress am Park entwickelt worden war und die Gemälde von Prof. Georg Bernhard ein Jahr lang die Aufenthaltsqualität in der Kongresshalle aufwerteten, wurden am Dienstag, 18. Juni 2013, neun neue Gemälde des Augsburger Malers Karl Kunz (1905-1971) präsentiert.

Im Oktober 2013 ging Augsburgs erste Brennstoffzelle im Kongress am Park in Betrieb. Eingebaut wurde sie von den Stadtwerken Augsburg, die damit den Weg der energetischen Sanierung und eines möglichst ökologischen Betriebs des Kongresszentrums fortsetzten.

Veranstaltungen des Jahres 2013 von Kongress am Park waren u. a.: SPD Landesparteitag, Bayerische Anästhesietage (1.500 Teilnehmer), Agrartag 2013 der bayerischen Genossenschaftsorganisation (1.000 Teilnehmer), Endo Update (900 Teilnehmer), Jahreskongress der Vereinigung für Kinderorthopädie (900 Teilnehmer), 123. Deutscher Fleischer-Verbandstag (900 Teilnehmer), Donau Soja Kongress (800 Teilnehmer), Erster Deutscher Kitaleitungskongress (750 Teilnehmer), Bayerischer Hausärztetag, Endo Update.

2014

2014 zählte Kongress am Park u. a. folgende Veranstaltungen auf: Landesdelegiertenkonferenz des Bayerischen Landesverbands der Marktkaufleute (700 Teilnehmer), 20. Bezirkskonferenz des DGB Bayern (800 Teilnehmer), tekom Frühjahrstagung (1.200 Teilnehmer), Deutscher Kitaleitungskongress (1.000 Teilnehmer), Altlastensymposium 2014 (500 Teilnehmer), Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress (2.000 Teilnehmer), Endo Update, Neujahrsempfang der IHK Schwaben (800 Teilnehmer), Saisonabschlussfeier des FCA, Augsburger Medienpreis.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th60---ffffff--mitarbeiterinnen_kongress-am-park_2014.jpg.jpg

Ende September 2014 veröffentlichte Kongress am Park seinen ersten Imagefilm.

Erster Imagefilm von Kongress am Park

2015

Im Herbst 2015 war Kongress am Park Ziel des architekturforum allgäu. Etwa 20 Mitglieder des architekturforum allgäu besuchten das Kongresszentrum. Gerhard Tham vom Architekturbüro Schuller + Tham führte als Fachmann. U. a. stellte er das Lichtkonzept vor, das auf der internationalen Lichtmesse in Philadelphia im April 2013 mit einem Preis ausgezeichnet wurde.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--architekturforum-allgaeu-2015.jpg.jpg

vorne links (blaues Hemd) Gerhard Tham, 3. von links (halb verdeckt) Franz Schröck, Geschäftsführer architekturforum allgäu e. V. - Bildnachweis: Kongress am Park Betriebs GmbH

2015 fanden in der Kongresshalle "Kongress am Park" 218 Veranstaltungen an 266 Tagen statt. Das bedeutete eine Auslastung von über 77 Prozent. Von den Buchungen waren nahezu die Hälfte sogenannte "MICE"-Veranstaltungen, d. h. Meetings, Incentives, Kongress, Events, über 37 Prozent kamen aus dem kulturellen Bereich (Konzerte u. a.) und über 16 Prozent waren gesellschaftliche Veranstaltungen. Besonders erfreulich waren die elf Kongresse, die in der Augsburger Kongresshalle stattfanden. Die Auslastung führte zu einem Umsatz von über einer Million Euro.

2016

Im Oktober 2016 fand im Kongress am Park der „Kopp-Kongress“ unter dem Motto „Geopolitik- Warum die Welt keinen Frieden findet“ statt. Der umstrittene Verlag, so seine Kritiker, fördere mit seinen Büchern rechte Stimmungsmache und Verschwörungstheorien. Deshalb kam es zu Demonstrationen gegen die Veranstaltung sowohl vor der Kongresshalle wie auch bei einem gleichzeitig stattfindenden Spiel des FCA in der FCA Arena?. Dort hielten Fans Transparente hoch, auf denen zu lesen war: „Kopp-Verlag Lügenpresse! Für euch und andere rechte Invasoren kein Bleiberecht in unserer Stadt.“ Die Polizei schützte die Veranstaltung des Verlags, zu der etwa 600 Menschen kamen.

2016 erreichte das Augsburger Kongresszentrum die beste Auslastung seiner Geschichte. 248 Veranstaltungen im Jahr 2016. Die Auslastung von 79 Prozent, die das Augsburger Kongresszentrum 2016 erzielte, wurde weder vor noch nach der Sanierung je erreicht. Und auch bei den Besucherzahlen setzte es 2016 einen neuen Spitzenwert: 209.927 Besucherinnen und Besucher entsprachen einem Plus von zwölf Prozent gegenüber 2015 und sogar einem Zuwachs von 76 Prozent im Vergleich zum Jahr 2014. 44 Prozent der Veranstaltungen in „Kongress am Park“ im Jahr 2016 entfielen auf den MICE-Bereich (Meetings, Incentives, Conventions, Events), also Geschäftstourismus in Form von Tagungen, Incentiveveranstaltungen, Kongressen und Firmenevents. Ebenfalls 44 Prozent aller Termine machten Kulturveranstaltungen aus. Die restlichen zwölf Prozent waren dem Bereich der gesellschaftlichen Veranstaltungen zuzuordnen.

2017

Mit dem Signet „Bayern barrierefrei – wir sind dabei!“ wurde im Juli 2017 der Kongress am Park ausgezeichnet. Ob Kabarett, Kunsthandwerker-Markt oder ein Konzert der Augsburger Philharmoniker: Menschen mit und ohne Behinderung können im ‚Kongress am Park‘ an den Veranstaltungen gemeinsam teilnehmen. Konkrete Beiträge zur Barrierefreiheit leistete der Kongress am Park unter anderem durch barrierefreien Zugang in das Foyer, in die Säle sowie in die Konferenzräume, Toiletten für Rollstuhlfahrer in allen Gebäudeabschnitten, Toiletten mit Wickeltischen, Induktionsschleifen für Menschen mit Hörbehinderung in den Sälen - auch in den beiden größten Konferenzräumen kann auf eine mobile Induktionsanlage zurückgegriffen werden.

Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | K | Kongresshalle | Geschichte Kongresshalle Augsburg


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis