Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Landkreis Augsburg | Gersthofen


Gersthofen

Allgemeines

Gersthofen mit mehr als 20.000 Bewohnern liegt nördlich von Augsburg und ist von einigen namhaften Firmen geprägt. Außerdem kann man hier gut einkaufen, etwa im City-Center Gersthofen, wo es viele kostenlose Parkplätze gibt. Selbst bezeichnet man sich als "Kleinstadt mit Profil", den meisten in der Region Augsburg gilt Gersthofen als "reiche" Stadt.

Details

In Gersthofen gibt es einen Ballonstartplatz, auf dem der Internationale Ballonmuseumscup ausgetragen wird. Die Veranstalter sind das Ballonmuseum Gersthofen und der Freiballonverein Augsburg e. V.?. Der Ballonstartplatz Gersthofen hat die Adresse Alfred-Eckert-Weg 1, 86368 Gersthofen.

Anreise

Mobilität

Geschichte

Paul Klee lebte zwei Jahre in Gersthofen und schuf dort unter anderem auch Skulpturen aus Lechkiesel. Der geborene Schweizer war als Soldat der von Januar 1917 bis Dezember 1918 in der Fliegerschule Gersthofen stationiert (Königlich Bayerische Fliegerschule V?, woran z. B. das Paul-Klee-Gymnasium? erinnert. Insgesamt sollen in dieser Zeit etwa 400 Aquarelle, Lechkiesel-Skulpturen und Zeichnungen entstanden sein. Seiner Schaffenszeit am Lech widmeten die Kunstsammlungen und Museen Augsburg eine Ausstellung: Paul Klee. Mythos Fliegen (23. November 2013 bis 23. Februar 2014 im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast). Auf dem Flugplatz waren die Bedingungen für Paul Klee Kunst zu schaffen, nicht die besten. Er musste mehr oder weniger versteckt arbeiten und hatte wenig geeignetes Material. Doch 1917 schrieb er in sein Tagebuch: „Wie drollig, dass mein beginnender Ruhm die fünfte Fliegerschule erreicht hat!“ Dass er als Künstler Erfolg hatte, sprach sich bis zu seinen Kameraden herum. Manche Aquarelle und Zeichnungen von Klee aus dieser Zeit zeigen steigende und stürzende Flugobjekte. Darin sah er symbolisch auch sein Schaffen verbildlicht. Anscheinend liebte Paul Klee Lechauen: „Ich konnte heute von Mittag an ausgehen. Der Tag war leicht verschleiert, so wie ich das Licht mag und ich begab mich in die Flussauen, Langweid zu, die mich schon zu Pfingsten über Erlittenes trösteten. In einsamster Gegend packte ich mein Aquarellwerkzeug aus und begann mit der Arbeit. Bis zum Abend hatte ich fünf Aquarelle, darunter drei ganz vorzügliche die mich selber ergreifen. Das letzte am Abend gemalte enthielt ganz den Klang der Wunder um mich herum; ist zugleich ganz abstrakt und ganz Lech Au.“

2014/15 erhielt Gersthofen vom Freistaat Bayern? über acht Millionen Euro für verschiedene Baumaßnahmen. Zum einen wurde die Mittelschule in Gersthofen, die durch ihre Lage und die Schülerzahlen ein wichtiger Schulstandort für die Region Augsburg ist, neu gebaut (mit angeschlossener Turnhalle), zum anderen errichtete man in Hirblingen? ein neues Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr. Für das neue Feuerwehrhaus flossen 150.000 Euro nach Hirblingen?. Der Neubau der Mittelschule wurde mit 6,5 bis 7 und der Bau der Turnhalle mit 1,2 Millionen Euro gefördert. Neben dem klassischen Schulbetrieb sollte es auch wieder Räume für die Jugendsozialarbeit geben.

Sehenswürdigkeiten

Aktivitäten

Einkaufen

Unterkunft

Bildung

Arbeiten

Kultur

Sonstiges

Wasserkraftwerke

Gersthofen besitzt drei Wasserkraftwerke, die zusammen fast 160 kW Leistung erzeugen, was bedeutet, dass jährlich in Gersthofen mehr als 550.000 kWh Strom aus Wasserkraft gewonnen werden.

Nogentpark: Im Gersthofener Park wurde am 24. Oktober 2005 eine Gedenkstätte an die Zwangsarbeiter der Stadt der Öffentlichkeit übergeben.

Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Landkreis Augsburg | Gersthofen


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis