Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Landkreis Augsburg | Bonstetten | Geologischer Lehr- und Landschaftspfad am Staufenberg


Geologischer Lehr- und Landschaftspfad am Staufenberg

Allgemeines

Der Geologischer Lehr- und Landschaftspfad am Staufenberg liegt auf dem Gemeindegebiet von Bonstetten. Auf dem Pfad ist die Entstehung des Alpenvorlandes? im Verlauf der verschiedenen Kalt- und Warmzeiten sowie der geologische Aufbau des Staufenbergs dargestellt. Die Darstellung stammt von einer Arbeitsgruppe Geologie des Landkreises und dem Naturwissenschaftlichen Vereins für Schwaben?.

Der Pfad zeigt, dass der Raum um den Staufenberg vor allem quartärgeologisch bedeutsam ist. Die Gegend ist geformt durch den Ur-Iller-Schotter? aus den Alpen. Er wurde in der so genannten Biberkaltzeit? hier vor etwa zwei Millionen Jahren abgelagert und schützt seit dieser Zeit durch diese Schotterabdeckung den Staufenberg vor zerstörender Erosion. Bauliche Eingriffe in den letzten Jahrzehnten öffneten "Fenster" in die Geschichte des Untergrunds rund um den Staufenberg, die nun durch den Landschaftspfad vernetzt sind. Darüber hinaus besteht die Vision, den Geologischen Lehr- und Landschaftspfad am Staufenberg mit weiteren geologischen Hotspots im Landkreis Augsburg zu vernetzen.

Geschichte

Angelegt wurde der Geo-Lehrpfad Bonstetten 2007. Dazu trugen die Gemeinde Bonstetten, die Bürgerstiftung Augsburger Land?, der Erholungsgebieteverein Augsburg? (EVA), der Naturparkverein? und der Landkreis Augsburg bei. Die Errichtung des Geologischen Lehrpfades um den Staufenberg in Bonstetten entstand auf Initiative der Bürgerstiftung Augsburger Land?.

Details

Der Geologie-Lehrpfad am Staufenberg hat mehrere Stationen, die mit Tafeln ausgeschildert sind. Im Zentrum von Bonstetten liegt der Startpunkt des Landschaftspfads mit der ersten Tafel und einem Parkplatz. Von dort gelangt man zur zweiten Tafel, die erklärt, wie das Alpenvorland? entstand und das Zeitalter der Eiszeit die Landschaft in der Umgebung formte. Die dritte Tafel erklärt Nagelfluh?, das natürliche Konglomeratgestein, das hier durch die Verfestigung von Flussschotter entstand. Tafel vier geht auf die Entstehung und Bedeutung des Staufenbergs ein. Inhalt von Tafel fünf ist die Landschaft im Norden des Staufenbergs: die Schwäbische Alb?, die Zusamplatte?, der Biberbach und der Nordhang des Staufenbergs. Auf Tafel sechs gewinnt man Einblick in den über Millionen Jahre dauernden Formungsprozess des Adelsrieder Ausräumbeckens?.

Die Länge des Lehr- und Landschaftspfads um den Staufenberg beträgt 4,5 Kilometer. Dazu kann man noch ein Zusatzstrecke von 3 Kilometern gehen.

Lage


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Landkreis Augsburg | Bonstetten | Geologischer Lehr- und Landschaftspfad am Staufenberg


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis