Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Anreise und Verkehr | Anreise mit der Bahn | Hauptbahnhof | Gelände des Hbf Augsburg


Gelände des Hbf Augsburg

Bahnhofsumfeld

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th113---ffffff--augsburg_hauptbahnhof_3.jpg.jpg

Von der Stadt aus führt die Bahnhofsstraße? ab dem Königsplatz auf ihn zu. Der Hauptbahnhof liegt im Planungsraum Innenstadt und da im Bahnhofs- und Bismarckviertel.

Vor dem Bahnhofsgebäude befindet sich der Busbahnhof für den Regionalverkehr der AVV?. Gegenüber der Viktoriastraße befindet sich die Straßenbahnhaltestelle Hauptbahnhof?. Da die Umsteigezeiten zwischen den Verkehrsmitteln Zug und Straßenbahn im Moment nicht zufriedenstellend sind, wird im Zuge der Mobilitätsdrehscheibe über Maßnahmen zur Verbesserung dieses Missstandes nachgedacht.

Außerdem steht auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs ein großer Schalenbrunnen, es gibt einen Taxistand und sowohl auf der rechten wie der linken Seite jeweils ein Einkaufszentrum. Steht man vor dem Hauptbahnhof und blickt Richtung Stadt, befindet sich links das Fuggerstadt-Center und rechts das Bohus-Center?, in dem sich das InterCityHotel? der DB befindet. Dazwischen gibt es einige Kurzzeitparkplätze, die aber immer dann voll belegt sind, wenn Züge ankommen oder abfahren. In der Nähe befinden sich jedoch vier Parkhäuser, die in diesem Fall angefahren werden können: das Bahnhof Parkhaus, das Bohus Center, das SALEWA Parkhaus und das Parkhaus Viktoriastraße. Außerdem liegt der Parkplatz Sparda-Bank dem Bahnhof gegenüber.

Im Westen grenzt an den Personenteil des Hauptbahnhofs der Güter- und ehemalige Rangierbahnhof, der jedoch nur noch selten genutzt wird. Südlich gibt es viele alte und meist leere Gebäude ("Innerer Ladehof"), die in naher Zukunft abgerissen werden sollen. Südlich ist auch das Gebäude des Bundesgrenzschutzes? und das zentrale Stellwerk, das 1972 errichtet wurde.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th81---ffffff--bahnhofsvorplatz-augsburg_postkarte_gelaufen_1908.jpg.jpg

Bahnhofsvorplatz Augsburg; Postkarte gelaufen 1908; zur Verfügung gestellt von Thomas Werthefrongel, Stadtbergen.

Ab 17. März 2014 wurde am Busbahnhof nach Fertigstellung der Bussteige B und C der Bussteig D umgebaut. Der Umbau der Bussteige war nötig, um während der Tunnelbaustelle am Hauptbahnhof den regionalen Busverkehr des AVV? für die Fahrgäste optimal abzuwickeln. Dazu wurden die Bussteige enger zusammengelegt und verkürzt. Danach hatte der Bahnhofsvorplatz sechs statt bis dahin fünf Bussteige. Außerdem wurde auf dem Augsburger Bahnhofsvorplatz eine Haltespur zum kurzen Anhalten zum Ein- und Aussteigen angelegt.

Der Brunnen auf dem Vorplatz

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th117---ffffff--augsburg_hauptbahnhof_4.jpg.jpg

Der Brunnen auf dem Bahnhofsvorplatz hat ein achteckiges Betonbecken, dessen Durchmesser acht Meter beträgt. Am äußeren Rand befinden sich Bronze-Relieftafeln. Bronzeblech verkleidet den Mittelpfeiler. Das Wasser entspringt Krügen, die römisch geformt sind und neben denen italienische Landschaftsreliefs angebracht wurden. Die Bronzeschale besitzt einen Durchmesser von drei Metern. Über ihr erhebt sich eine Säule, die Akanthusblätter zieren. Die Spitze ist abgerundet. Aus ihr steigt Wasser auf, das über die Schale strömt und dann im Becken aufgefangen wird.

Geschaffen wurde der Brunnen von dem Augsburger Bildhauer Theo Bechteler im Jahr 1986.

Damit am Bahnhofsvorplatz am Straßenbahntunnel unter dem Hauptbahnhof an der Mobilitätsdrehscheibe weitergearbeitet werden konnte, musste im Februar 2014 zunächst der Bechteler-Brunnen abmontiert werden. Der 1987 von Theo Bechteler mit seinem Sohn Christoph Bechteler geschaffene markante Brunnen bafand sich direkt in der Trasse des künftigen Tunnels. Außerdem wurde im Bereich des Busbahnhofs der Bahnsteig B umgebaut.

Für den fachgerechten Abbau und die überdachte Einlagerung des Brunnens wurde eine der vom Amt für Denkmalschutz? benannten Steinmetz-Firmen beauftragt. Der nach den Künstlern benannte "Bechteler-Brunnen" sollte nach Fertigstellung des Straßenbahntunnels wieder auf dem Bahnhofsvorplatz errichtet werden. Für die Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes sollte seitens der Stadt Augsburg ein Architekten-Wettbewerb ausgelobt werden.

Für den Abbau des Brunnens insbesondere der Bronze-Reliefs im Mittelteil nahm die beauftragte Steinmetz-Firma Kontakt mit dem Künstler Christoph Bechteler auf, mit dem man sich auf ein einvernehmliches Vorgehen verständigte. Der Pfeiler und das obere Becken wurden komplett abgebaut und eingelagert, ebenso wie die Verkleidungen und Stufen am unteren Becken. Die verbleibende Betonschale des unteren Beckens wurde schließlich abgebrochen und bei einem Wiederaufbau neu hergestellt und mit der Verkleidung versehen.

Ladehöfe

Die Ladehöfe werden von der Bahn nicht mehr als Umschlagsplatz zwischen Straße und Schiene benutzt. Aufgrund der Lage sind sie als ein Filetstück für die weitere Entwicklung der Augsburger Innenstadt zu betrachten.

In 2010 kam eine Diskussion um eine veränderte Nutzung der Ladehöfe auf. Die Flächen kamen in den Fokus, weil die Stadtregierung durch die Ladehöfe eine Straße führen wollte, um den Kaiserhofknoten zu entlasten. Hier wurde sichtbar, dass die Stadtregierung bei der Überplanung der Ladehöfe keine städtebauliche Gesamtschau im Hintergrund hatte, sondern aktuellen verkehrsplanerischen Zwängen nachgeben wollte. In der Diskussion forderte die Grüne Stadtratsfraktion eine Einbeziehung der schon durchgeführten Planungen und Wettbewerbe. Eva Leipprand, Mitglied im Bauausschuss? schrieb in einer Presseerklärung: „Wir wollen eine städtebauliche Gesamtsicht auf die Planungen – diese wurden im Masterplan von 1998 und im Internationalen EUROPAN 6 Wettbewerb entwickelt. Diese Überlegungen müssen jetzt unbedingt einbezogen werden. Wir beantragen deshalb eine Erläuterung der damaligen Überlegungen durch die Bauverwaltung im Bauausschuss.“


Hauptseite | Anreise und Verkehr | Anreise mit der Bahn | Hauptbahnhof | Gelände des Hbf Augsburg


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis