Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | Malerei und Grafik | Galerien | Galerie rahmenlos


Galerie rahmenlos

eine ehemalige Augsburger Galerie mit dem Motto: "Nur ein Künstler kann den Sinn des Lebens erraten!" (Novalis)

Allgemeines

Die „Galerie rahmenlos“ der gleichnamigen Künstlergruppe in den Räumen des Kulturparks West in der ehemaligen Reese-Kaserne existierte von 2007 bis 2014. Von den Gründungsmitgliedern waren lange dabei Silke Komet? (geb. Lühnen) und Peter Neumann, für Ulrike Burkart? und Siegfried Stiller kamen später neue Künstler hin wie Sylvia Beyerle, Reinhard Gammel, Sabine von Kienlin? oder Klaus Niehaus?. Da Siegfried Stiller aber sein Atelier mit den Aschenbechern und den guten Getränken auf dem gleichen Flur hatte, blieb er weiter ein gern gesehener Gast in der Galerie rahmenlos.

Geschichte

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--NSZ_online_mai2012.jpg.jpg

Zu den Künstler-Gastaustellungen der Galerie rahmenlos zählten zum Beispiel Christine Stettner (Berlin), Lisa Goldfarb (New York), Sepp Strubel? (Augsburg), Guido Immler und Joe Rieder, Anda Manea und Iris Eckardt, Theo Crash (München) sowie von der Hochschule Augsburg Julia Herrmann? und Miriam Frank?.

Im September 2012 stellt zum ersten Mal die chinesische Künstlerin Tan Ting dort aus.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--stadtzeitung_theo-crash_mai_2012.jpg.jpg

Im März 2013 fand in der Galerie rahmenlos die Ausstellung "Flotte Dreier" von Reinhard Gammel statt. Der Titel bezog sich auf die traditionelle Form des Triptychons. Diese von Gammel in der Ausstellung aufgegriffene Kunstform eignet sich, um von links nach rechts oder von oben nach unten eine Geschichte zu erzählen oder um gleichzeitig drei Aspekte eines Motivs zu zeigen.

Im Spätfrühling 2014 löste sich die Galerie rahmenlos auf, da Reinhard Gammel, der in der Zwischenzeit zum zusammenhaltenden Element geworden war, seine Kollegen verließen und er keine neuen gewinnen konnte.

Details

Die Galerie veranstaltete jährlich sowohl Gruppen- wie Einzelausstellungen der Mitglieder als auch stets gut besuchte regionale und überregionale Gastausstellungen. Interessenten konnten sich mit einigen Proben ihrer Werke bei der Galerie bewerben. Als Produzentengalerie bot die Galerie Ausstellungsmöglichkeiten quasi zum Selbstkostenpreis an, da bei ihr nicht der Kommerzgedanke im Vordergrund stand, sondern der Sinn für Originalität und Lebensnähe.

Silke Komet? sagte zur Galerie: „Mit dem Malen beginnt ein Dialog auf der Leinwand, in dem sich die eigene Sichtweise manifestiert.“ Und „Kunst entzieht sich kultureller, politischer und religiöser Bevormundung - Kunst ist frei“: dieses Motto von Sigi Stiller wollen wir auch weiterhin für uns gelten lassen. Und mit Peter Neumann kann man es noch zuspitzen: „Kunst birgt die Macht der absoluten Freiheit in sich.“

Adresse

keine Angabe, da aufgelöst

Weblinks

keine Angabe, da aufgelöst


Hauptseite | Kultur und Bildung | Malerei und Grafik | Galerien | Galerie rahmenlos


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis