Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | G | Gabelsbergerstraße


Gabelsbergerstraße

eine Augsburger Straße, die zum 37. Stadtbezirk (Göggingen-Nordwest?) und damit zum Planungsraum XIV (Göggingen) gehört; Postzleitzahl 86199

Allgemeines

Die Gabelsbergerstraße in Augsburg verbindet als lange Straße die Von-Cobres-Straße? beim Gögginger Friedhof? mit der Stadionstraße?, wo die Gleise der Augsburger Localbahn kreuzen.

Geschichte

Benannt wurde diese Straße 1912 nach Franz Xaver Gabelsberger, dem Erfinder der deutschen Kurzschrift. Gabelsberger hatte in Augsburg den Benediktiner Hieronymus Gratzmüller zum Freund.

Details

Mittels einer Brücke überquert die Gabelsbergerstraße die B 17. Dort, wo die Gabelsbergerstraße in die Stadionstraße? übergeht, liegen zwei Kleingartenanlagen? (Gartenanlage Tochtermann? und Kleingartenanlage Wertach-Kanal?).

Von der Gabelsbergerstraße zweigen in westlicher Richtung ab: Max-Reger-Straße?, Bergstraße, Aichingerstraße, Schmidtkunzstraße?, Hans-Rupp-Weg? und Pfarrer-Herz-Straße?.

An der Gabelsbergerstraße liegt die Werkstatt des Steinmetzmeisters Wilhelm Brenner. Aber auch der Sankt Anna-Kindergarten?, ein Einkaufscenter mit Fastfoodlokalen, der Kreisverband Augsburg-Land des Bayerischen Roten Kreuzes? (BRK) und ein origineller Minigolfplatz mit einigen anderen Spielen und einem dazugehörigen Biergarten, der sich Erlebnisgarten Augsburg nennt.

Lage


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | G | Gabelsbergerstraße


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis