Korrekturen, Verbesserungen? Schreiben Sie einfach an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Einkaufen und Arbeiten | Augsburger Branchenbuch | U | Umweltschutz | GP Joule


GP Joule

Intelligente Energiekonzepte im Mix

Allgemeines

GP Joule entwickelt eine Vielzahl von technischen und konzeptionellen Ideen, um die Kraft natürlicher Energiequellen wie Sonne, Wind und Biomasse effektiv zu nutzen.

Geschichte

Im August 2011 besuchten im Rahmen ihrer Tour "Energiewende jetzt!" besuchten die Augsburger Landtagsabgeordnete Christine Kamm, die Kreisräte Heinz Steil (Unterallgäu?) und Ursula Jung (Landkreis Augsburg), der Königsbrunner Stadtrat Alwin Jung und weitere Grüne aus der Region die Augsburger Niederlassung der Firma GP Joule.

Details

Einzelne Produkte sind z. B. ein Minisolarspeicher für Privathaushalte. Er ist so groß wie ein mittlerer Esstisch, produziert in unserer Region gut 200 kWh Strom pro Jahr (Stand 2011) und kann eigenständig überall installiert werden, wo die Sonne scheint. Er kostet 799 Euro und hat laut Firmengründer Heiner Gärtner das "Zeug zur solaren Revolution".

Bei der Energiespeicherung setzt die Firma auf Wasserstoffspeicherung. Destilliertes Wasser ist leichter verfügbar als Silizium oder andere seltenen Erden, die für klassische Energiespeicher benötigt werden. Zurzeit sind Wasserstoffspeicher zwar technisch machbar, aber noch sehr teuer (Stand 2011). GP Joule will mit Hilfe einer neu entwickelten Membran die Effizienz der Wasserelektrolyse deutlich steigern. Innerhalb des kommenden halben Jahres hoffen Herrmann und Gärtner auf rentable Anwendungsmöglichkeiten. Sie wollen dann funktionsfähige Anlagen mit Speichern bis zu 18 KW anbieten: sowohl für den Privathaushalt als auch für kleine und mittlere Betriebe.

Ein weiteres Arbeitsgebiet der Firma ist die Rekommunalisierung. Die Firma bietet Gemeinden an, sie auf dem Weg zurück zu mehr Eigenverantwortung und Einflussnahme in Bezug auf die Strom- oder Wärmeversorgung zu begleiten. Das umfasst alle technischen und juristischen Vorbereitungen einer solchen Umstellung. In der Gemeinde Buttenwiesen? ist eine solche Rekommunalisierung in Teilbereichen schon erfolgreich durchgeführt worden: Während Buttenwiesen? 2005 noch 93 % Energie von externen Stromversorgern kaufen musste, waren es 2009 nur noch 33 %. Unterstützung finden Gemeinden auch beim Rückkauf der eigenen Energienetze. Um eigene Stadtwerke zu gründen, muss eine Gemeinde jedoch eine gewisse Größe haben (etwa 10.000 Haushalte) - kleinere Gemeinden können sich zu Interessengemeinschaften zusammenschließen. Die Gewinner einer solchen Dezentralisierung und Unabhängigkeit sind die Gemeinden. Während bisher die großen Energiekonzerne die Gewinne einstreichen und gleichzeitig die Stromnetze vernachlässigen, kommen bei der Rekommunalisierung der Stromversorgung die Gewinne direkt den Menschen vor Ort zugute: Mit den Einnahmeüberschüssen können Gemeinden ihre Angebote verbessern, wie zum Beispiel Schwimmbäder bauen oder den Nahverkehr erweitern.

Adresse

Buttenwiesen
Maierhof 1
86647 Buttenwiesen?

Fon +49 8274 92 78-0
Fax +49 8274 92 78-599
E-Mail: info(at)gp-joule.de

Weblinks


Hauptseite | Einkaufen und Arbeiten | Augsburger Branchenbuch | U | Umweltschutz | GP Joule


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie einfach an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis