Hauptseite | Tradition und Geschichte | Spezialthemen | Historische Texte über Augsburg | Friedliches Land


Friedliches Land

Ein Text von Venantius Fortunatus? über das friedliche Land bei Augsburg, wo Lech und Wertach zusammenfließen.

Allgemeines

Der Text des bedeutenden Dichters der Merowingerzeit ist ein frühes Zeugnis der Verehrung von Afra. In einem Text von 572 erwähnt er Sankt Afra im Felde? in Friedberg, die angeblich über der Todesstätte von Afra errichtet wurde.

Der Text

Si tibi barbaricos conceditur ire per amnes,
ut placide Rhenum transcendere possis et Histrum,
pergis ad Augustam, qua Virdo et Licca fluentant.
Illic ossa sacrae venerabere martyris Afrae.
Si vacat ire viam neque te Baiovarius obstat,
qua vicina sedent Breonum loca, perge per Alpem,
ingrediens rapido qua gurgite vovitur Aenus.

Übersetzung

Wenn dir erlaubt ist, die barbarischen Flüsse zu durchqueren,
so dass du friedlich den Rhein und die Donau überschreiten kannst,
kommst du nach Augsburg, wo Wertach und Lech zusammenfließen.
Dort wirst du die Gebeine der heiligen Märtyrerin Afra verehren.
Wenn der Weg frei ist und der Bayer dich nicht hindert,
weil er ja den Brenner besetzt hält, durchschreite die Alpen,
wo sich der Inn in schnellem Strudel dahinwälzt.

Weblinks


Hauptseite | Tradition und Geschichte | Spezialthemen | Historische Texte über Augsburg | Attila vor Augsburg



FacebookTwitThis