Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | F | Fischer, Peter


Fischer, Peter

ein Augsburger Musiker

Leben und Wirken

Peter "Fips" Fischer ließ sich nicht in die von Kritikern immer flugs herbeigeholten Musikschubladen einordnen. Ob konzentriert bei klassischen Konzerten, quirlig bei den Kanaljodlern?, die die Gersthofener Faschingsnarren Jahr für Jahr ins Herz schließen, oder kraftvoll bei seinen Ausflügen in den Rock -Bereich - alles sind Bausteine, die sich nur im Gesamtbild seiner Persönlichkeit zu einem umfassenden Mosaik zusammensetzen.

Bereits als 13-jähriger spielte das "Hippie-Relikt" (Neue Presse?), das Gitarre und Querflöte beherrschte und auf den Congas trommelte, trotz aller väterlichen Verbote in einer Rock -Formation.

Mit 16 stieg er bei den The Butlers ein, damals die "jüngste Beat-Band Bayerns".

Nach einer Lehre als Großhandelskaufmann knüpfte er wieder an alte Kontakte an und tingelte mit Tanz- und Show-Bands durch Hotels, Kneipen? und Discotheken.

Später studierte er am Augsburger Konservatorium?. Diese Ausbildung verhalf ihm 1980 zu seiner Tätigkeit als Lehrer an der Musikschule Gersthofen?. Der Rock - und Pop -Szene blieb er dennoch verbunden.

Ab 1983 tourte er in seiner Freizeit mit den Shotguns? durch Konzert- und Kneipensäle.

Die 1988 auf den Markt gekommene Single "Airline C & W" zeigte ihn einmal mehr als hervorragenden Instrumentalisten und eingängigen Sänger.

"Die intelligente, reife Eigenkomposition verbindet sich mit einem wohlüberlegten Arrangement zu einem geschliffenen, melodiösen Gesamtbild“, schrieb die StadtZeitung.

Discographie

Single: Airline C & W (1988)

Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | F | Fischer, Peter


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis