Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | F | Ferdinand, Dieter


Ferdinand, Dieter

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--dieter_ferdinand_2007.jpg.jpg

Ein Politiker der GRÜNEN in Augsburg, der sich vor allem auf sozialem Gebiet engagiert.

Leben und Wirken

Frankfurter Zeit

Dieter Ferdinand wurde 1944 im Taunus geboren und lebte von 1946 bis 1975 in Frankfurt am Main. Dort machte er 1961 die Mittlere Reife und erlernte den Beruf des Schriftsetzers. Nach einer Ausbildung zum evangelischen Gemeindehelfer, dem Zivilen Ersatzdienst und der Berufstätigkeit in Frankfurt folgte 1972 der Studienabschluss als Sozialarbeiter mit Fachhochschulreife. Danach arbeitete er in einem städtischen Hort und engagierte sich im Frankfurter Nordend in einer Bürgerinitiative gegen Bodenspekulation und Häuserverfall.

Leben in Augsburg und politische Tätigkeit

1975 zog Dieter Ferdinand mit seiner Frau und seiner Tochter nach Augsburg und war dort bis 1983 Hausmann. In dieser Zeit war er ehrenamtlich in einer Bürgerinitative gegen Atomenergie und als Journalist einer Monatszeitung tätig, in der vor allem über Bürgerinitiativen, Kommunalpolitik und Kultur berichtet wurde.

1983 erfolgte der Eintritt in die Partei DIE GRÜNEN. 1984 - 1990 übernahm er die Geschäftsführung für die damals zwei Stadträte der Grünen und den Kreisverband Augsburg.

1990 wurde Ferdinand in den Stadtrat von Augsburg gewählt und widmete sich dort vor allem der Verkehrspolitik; er war Mitglied des Bauausschusses? und des Werkausschusses? der Stadtwerke Augsburg sowie beratendes Mitglied im Ausländerbeirat?. 1990 - 1992 und 1995/2002 war er stellvertrender Fraktionsvorsitzender und 1992 - 1995 Fraktionsvorsitzender. Er setzte sich für die Förderung der umweltfreundlichen Verkehrsmittel ein und pflegte engen Kontakt mit Bürgerinitiativen.

Im Jahr 2002 konnte die Fraktion Bündnis 90 / DIE GRÜNEN zusammen mit der SPD und einigen kleinen Gruppen die Stadtregierung stellen und das Umweltreferat? und das Kulturreferat? besetzen. In dieser Stadtratsperiode fungierte Dieter Ferdinand als Fraktionsvorsitzender und arbeitete weiter im Bauausschuss?, dazu im Kulturausschuss? und im Aufsichtsrat der Stadtwerke Holding und Verkehr GmbH. Als Fraktionsvorsitzender und Mitglied im Kulturausschuss? unterstützte er die Arbeit der Grünen Kulturreferentin Eva Leipprand, durch die Augsburg in vielen Bereichen überregional und international positioniert wurde. Auf seine Initiative hin wurde das Radverkehrsnetz? insbesondere in der Innenstadt? ausgebaut. In seiner Funktion als Aufsichtsrat der Stadtwerke Holding und Verkehr GmbH war er beteiligt an der Erarbeitung der Grundlagen für einen großen Umbau des Augsburger Hauptbahnhofes und neuer Straßenbahnlinien.

Seit 2008 befinden sich die GRÜNEN wieder in der Opposition. Dieter Ferdinand ist derzeit im Sozialausschuss?, im Stiftungsausschuss?, im Werkausschuss? Altenhilfe, im Seniorenbeirat? sowie im Verwaltungsrat der Hessing-Stiftung und im Organisationsausschuss? und Personalausschuss? tätig (Stand 2010). "Gerade in der Sozialpolitik müssen die Städte zeigen, dass ihnen die Menschen wichtig sind. Dies gilt vor allem für SeniorInnen, Behinderte, Kranke und Arme. Eine Stadt ist nur dann sozial, wenn die Würde des Menschen im weitesten Sinne an erster Stelle steht. Eine gute Sozialpolitik muss zum Standortfaktor werden", erklärt Dieter Ferdinand zu seinem Engagement.

Der Politiker zog sich im April 2014 aus der Augsburger Politik? zurück, nachdem er 24 Jahre Stadtrat war.

Auszeichnungen

Am 19. Januar 2011 bekam Dieter Ferdinand von Dr. Kurt Gribl die Kommunale Verdienstmedaille überreicht. Damit wurde sein Jahrzehnte dauerndes Engagement für ein besseres Miteinander und für mehr Natur- und Umweltschutz in zahlreichen Initiativen und Vereinen gewürdigt.

Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | F | Ferdinand, Dieter


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis