Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | F | Färbergässchen


Färbergässchen

eine Augsburger Straße, die zum 2. Stadtbezirk (Innenstadt, St. Ulrich - Dom) und damit zum Planungsraum I (Innenstadt) gehört; Postleitzahl ist 86150

Allgemeines

Das Färbergäßchen in Augsburg ist ein ziemlich schmaler Durchgang für Fußgänger und liegt in der Augsburger Fußgängerzone Es führt an der Rückseite des Hauptsitzes der Kreissparkasse Augsburg leicht gebogen von der Annastraße zur Bürgermeister-Fischer-Straße?. Seinen Namen hat es von einer historischen Familie Drexel, die sich in dem Gässchen mit Stofffärberei ihr Geld verdiente.

Geschichte

Johann Andreas Brinhaußer? schrieb 1801 in seinem Werk "Verzeichniß der Hausbesitzer und Strassen in der Kön. Baierischen Stadt Augsburg ...", dass das Färbergässchen damals eine Sackgasse war.

Details

Legendär ist das Lokal Färberstübchen, in dem später das Café Linse und dann das Restaurat Keims ihre Türe für die Gäste öffneten. Die Galerei Oberländer? lockt hier Kunstinteressierte, drei Läden für Jugend-Mode sind zu finden, aber am bekanntesten ist der Taschenbuchladen Krüger mit seinen drei Schaufenstern an der Ecke zur Bürgermeister-Fischer-Straße.

Weil das Färbergässchen recht eng ist und ringsum die Bebauung hochragt, hat es selbst bei Sonnenschein wenig Licht und wirkt düster.

Lage


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | F | Färbergässchen


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis