Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | E | Eisenberg


Eisenberg

eine Augsburger Treppe im ersten Stadtbezirk (Lechviertel östliches Ulrichsviertel), der zum Planungsraum I Innenstadt gehört; Postleitzahl 86150

Allgemeines

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_gesamtansicht_2013_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_gesamtansicht_2013_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--eisenberg_augsburg_gesamtansicht_2013_3.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_gesamtansicht_2013_4.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_gesamtansicht_2013_5.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--eisenberg_augsburg_gesamtansicht_2013_6.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_gesamtansicht_2013_7.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_gesamtansicht_2013_8.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_gesamtansicht_2013_9.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_gesamtansicht_2013_10.jpg.jpg

Der Eisenberg ist eine lange, gerade, steinerne und ziemlich steile Treppe vom Rathausplatz zum Elias-Holl-Platz und ins Lechviertel hinunter. Mit der Schwedenstiege gehört der Eisenberg zu den beiden längsten Treppen in Augsburg. Der Eisenberg hat seinen Namen wohl von dem Gefängnis bekommen, das sich rund 400 Jahre lang im Keller des Rathauses befand, wo Verbrecher "in Eisen" gelegt wurden.

Heutzutage gelangt man am Fuße des Eisenberges rechter Hand in den Hunoldsgraben und linker Hand auf die Terrasse des Lokals Ratskeller, die über lang gezogenen Stufen bequem erreichbar ist und im Sommer bewirtschaftet wird. Oder man überquert den freien Elias-Holl-Platz zum Kloster Maria Stern und weiter zum Perlachberg, zur Stadtmetzg und zum Kulturhaus Kresslesmühle.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_lampen_2013_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_lampen_2013_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_lampen_2013_3.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_lampen_2013_4.jpg.jpg

Geschichte

Als man das Augsburger Rathaus 1385 aus Stein erbaute, wurde aus dem Eisenberg, der zuvor eine befahrbare Rampengasse mit starker Steigung zum Rathausplatz hoch war, im oberen Teil eine Treppe. Auf der einstigen Rampe konnten die Händler ihre beladenen Wagen zu den Märkten in der Innenstadt hochfahren. Genauso wie am nahen Perlachberg. Der Rathausplatz, der früher Ludwigsplatz hieß, war ein großer Marktplatz.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_details_2013_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_details_2013_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_details_2013_3.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_details_2013_4.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_details_2013_5.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_details_2013_6.jpg.jpg

Die Autorin Maria Sophie von La Roche (1730 - 1807) lebte nach ihrer Geburt im Allgäu von 1743 bis 1754 als Jugendliche im Wohnhaus Am Eisenberg 2, in der damaligen Freien Reichsstadt? Augsburg. Zu dieser Zeit war sie noch unverheiratet und hieß Marie Sophie Gutermann von Gutershofen.

Das Gefängnis verlegte man 1807 in die Karmelitengasse. Die Zellen im Rathauskeller wurden in ein Lokal umgewandelt, in den Ratskeller. Damals war die Ostseite des Rathauses nur teilweise sichtbar, da die Fassade vom "Eisenhof" und "Trabantenhof" verdeckt wurde. Im Jahre 1882 wurden diese Höfe abgerissen und man staunte und freute sich über die jetzt sichtbare riesige Rathausfassade, die zum Vorschein kam. Sie ist rund 10 Meter höher als die Fassade auf der Westseite, also der Eingangsseite oben am Rathausplatz. Die Steine, Ziegel und Balken der abgerissenen Gebäude wurden damals mit Pferdefuhrwerken entfernt.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_gebaeude_2013_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_gebaeude_2013_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_gebaeude_2013_3.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_gebaeude_2013_4.jpg.jpg

Damals beschloss man auch, den Eisenberg, der zuvor "Tollenstein" genannt wurde, mit einer Treppe und vielen Stufen nur noch für Fussgänger zugänglich zu machen (1887/88). Die Treppe wurde 1983 erneuert.

Details

Nach dem Abriss der Gebäude an der Ostseite des Rathauses wurde der Platz an der Rathausrückseite freigelassen. Somit war auch die Häuserseite verschwunden, die in der West-Ost-Richtung vom Eisenberg aus als Fortsetzung die Gasse "Am Eisenberg" zum Kloster Maria Stern hin bildete. Sie ging dann in die Sterngasse?, die Pfladergasse und in Beim Märzenbad? über. Davon existiert heute noch die rechte Häuserseite mit dem Restaurant Die Ecke, der Ecke-Galerie, einer Kneipe und einigen Läden. "Am Eisenberg" wurde zum Elias-Holl-Platz.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--eisenberg_augsburg_treppenstufen_2013_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_treppenstufen_2013_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_treppenstufen_2013_3.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_treppenstufen_2013_4.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--eisenberg_augsburg_treppenstufen_2013_5.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_treppenstufen_2013_6.jpg.jpg

Seit einigen Jahren treffen am Eisenberg zwei Lokalmächte aufeinander: Die Tageszeitung Augsburger Allgemeine und der Augsburger Stadtrat im Rathaus. Sie sind nur durch den 4, 50 Meter breiten Eisenberg getrennt. Was bei einigen Entscheidungen in der Kommunalpolitik oft wohl ein zu geringer Abstand zu sein scheint. Der Eingang zur Lokalredaktion der Augsburger Allgemeinen befindet sich in der Mitte des Eisenbergs. Auf der anderen Seite befindet sich ein Eingang in das Lokal Ratskeller.

Die Mitte der rund 4,50 Meter breiten Treppe des "Eisenbergs" durchzieht ein doppelläufiges Geländer, in das auch drei Gaslaternen integriert sind. An den beiden hohen Häuserseiten können sich die Fußgänger teilweise an einem eisernen Geländer festhalten. Ansonsten wird der gesamte Eisenberg durch lückenlose Wände mit vielen Fenstern gebildet. Hier existiert kein Eingang zu einer Wohnung.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_schild_2013_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_schild_2013_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--eisenberg_augsburg_schild_2013_3.jpg.jpg

Die Treppe des Eisenbergs hat insgesamt 57 Stufen, getrennt durch drei verschieden lange Absätze. Der erste Absatz von oben hat eine Länge von 4,30 Meter, der zweite eine Länge von 3,88 Meter und der dritte und letzte Absatz ist 4,80 Meter lang. Die Stufen sind aus Stein, 13 Zentimeter hoch, 20 Zentimeter lang und rund 4,50 Meter breit.

Lage


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | E | Eisenberg


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis