Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Kultur und Bildung | Musik | Folk | Eintopf


Eintopf

eine Augsburger Formation, die ein Gemisch aus Songs und Sketchen präsentierte

Allgemeines

Die Gruppe bot Folk mit Chansons und Kabarett. Sie nannte sich Eintopf und was sie ihren Zuhörern servierte, war dementsprechend.

Angefangen hatte alles im Mai 1974. Damals beschlossen die Gymnasiasten Rolf Thym und Mike Hänsch, den geprobten Eintopf auch einmal der Öffentlichkeit vorzusetzen, nachdem die beiden bislang immer nur in Augsburger Schulen aufgetreten waren. Der Erfolg gab ihnen recht. "Da bei unserem Kabarett jeder mitmachen konnte, der etwas zu sagen hatte", so Mike Hänsch, "waren es schon bald pro Vorstellung zehn bis 15 junge Leute, die sich dem Publikum als Sänger, Parodisten, Gitarristen oder ganz einfach als Komödianten vorstellten".

Rasch erhöhte sich so die Stammbesetzung auf vier Leute: Zu Rolf Thym und Mike Hänsch stießen die beiden amerikanischen Brüder Mike und James Bremer. Ein festes Programm gab es beim Eintopf nicht. Improvisation war angesagt: Rolf Thym zeichnete für lustige und hintergründige Sketche verantwortlich, sang, sprach und spielte und machte sich als Hannes-Wader-Kopie einen Namen. Für die Folksongs waren Mike und James Bremer zuständig, Mike Hänsch trug eigene Texte vor, trällerte auch mal von "Herz und Schmerz". "Alle vier kletterten schließlich auf die Bühne, als es darum ging, Udo Lindenberg und Reinhard Mey zu parodieren, die Talk-Show aufs Korn zu nehmen oder den Sommerhit ,Paloma Blanca’ mit bayerischen Akzent vorzutragen" (AZ). Ihrem Publikum stellten sich die jungen Künstler in der Antonspfründe? und später im Thorbräukeller? an der Heilig-Kreuz-Straße.

Im Juni 1976 hatte der Eintopf ausgekocht. "Uns fehlt die Zeit, um weiterzumachen", resümierte Kabarett-Chef Rolf Thym. Rolf Thym ging später zur Süddeutschen Zeitung? nach Regensburg?. Mide Hänsch ergriff nach einer Theaterlaufbahn eine sozialen Beruf.

Geschichte

Eintopf bestand zwischen 1974 und 1976.

Besetzung

  • Rolf Thym (git, voc)
  • Mike Hänsch (git, bs)
  • Mike Bremer (git)
  • James Bremer (dr)
  • und Gäste (u. a. Bill Hedrick, Berni Lutzenberger, Didier Marit)

Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | Musik | Folk | Eintopf


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis