Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | D | Dobler, Franz


Dobler, Franz

Schriftsteller, Journalist und DJ, der in Augsburg lebt

Franz Dobler 2008.jpg
Franz Dobler 2008“ von Maximilian Schönherr - Maximilian Schönherr. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikipedia.

Leben und Wirken

Franz Dobler wurde 1959 in Schongau? als Sohn eines Bahnbediensteten und einer Hausfrau geboren. Beide Elternteile kamen aus Bauernhöfen. Seine Karriere als Schriftsteller, Journalist und DJ begann Franz Dobler in der Münchener Literaturszene.

1978 fing Franz Dobler als freier Mitarbeiter bei den Schongauer Nachrichten an.

Seit 1988 veröffentlichte er Romane und Sammlungen von Erzählungen, Sachbücher und gab verschiedene Musik-Kompilationen heraus. Ende der 1980er Jahre entwickelte er ein Faible für Country-Musik?, was sich auch in seiner Tätigkeit als Schriftsteller niederschlug. Erzählung, Reportage und Musikfeuilleton gehen bei Dobler oft ineinander über.

Seine Arbeiten legen den Schwerpunkt auf Popkultur bzw. Subkultur. Politisch engagiert richtete er sich immer wieder gegen die konservativen Kräfte in Bayern. Der Meister der kleinen Form, wie er einmal genannt wurde, zählt zu den Popliteraten. 1991 zog Franz Dobler nach Augsburg, weil er Augsburg für ein tolles kulturelles Umfeld hielt und die Lebenshaltungskosten unter denen von München liegen. Im gleichen Jahr veröffentlichte er mit "Tollwut" seinen ersten Roman.

Für die Tageszeitung Junge Welt schrieb er eine Country-Kolumne, die Franz Dobler 1999 unter dem Titel "Auf des toten Mannes Kiste" veröffentlichte.

2002 veröffentlichte er zum 70. Geburtstag des Musikers Johnny Cash eine Biographie über ihn mit dem Titel "The Beast in Me", die ihn zu einem deutschlandweit anerkannten Country-Experten werden ließ.

2004 begann er regelmäßige Bühnenauftritte mit dem "The DJ Hoerspiel Ensemble" zusammen mit Hubl Greiner. Dabei verbanden die Beiden das D Jing? mit Tonträgern, die unterschiedliche Formen von Sprache/Text enthalten (von der politischen Rede bis zur pornografischen Äußerung), mit abstrakten und konkreten Sounds des Hörspiels und Elektronischer Musik.

Franz Dobler legt regelmäßig in Augsburg als DJ auf, z. B. früher etwa im Sputnik? in der Stettenstraße.

2008 kam Doblers zweiter Roman mit dem Titel "aufräumen" heraus. Darin finden sich Kommentare zum beschädigten Leben. Es handelte sich um einen Gesellschaftsroman: Deutschland wird aus der Perspektive von Außenseitern gesehen.

2010/2011 stellte Franz Dobler im caricatura museum frankfurt - Museum für Komische Kunst aus: Die Geschichte der Populären Musik. Mit Bildern von Guido Sieber und Texten von Franz Dobler.

Werk

Wer sich auf Franz Dobler einlässt, bekommt keine Lesemassenware, er bekommt Qualität. Denn in seinen Werken kommen Musik, Lyrik und die Wahrheit zum Zug. Und das bedeutet, dass seine Figuren am Rand der Gesellschaft stehen oder kurz vor dem Nervenzusammenbruch, sich aber trotzdem nicht unterkriegen lassen. Das verleiht seinen Personen Würde.

Bücher in Auswahl

  • Falschspieler, Hamburg 1988
  • Tollwut, Hamburg 1991
  • Jesse James und andere Westerngedichte, Augsburg 1991
  • Bierherz. Flüssige Prosa, Hamburg 1994
  • Sprung aus den Wolken. Dancehall-Stories, Hamburg 1996
  • Nachmittag eines Reporters. Short-Stories-Album, München 1998
  • Auf des toten Mannes Kiste. Get Country & Rhythm! Hamburg 1999
  • The Beast In Me. Johnny Cash und die seltsame und schöne Welt der Countrymusik, München 2002
  • Sterne und Straßen, Berlin 2004
  • Aufräumen, München 2008
  • Letzte Stories. 26 Geschichten für den Rest des Lebens, Berlin 2010
  • Ein Bulle im Zug, Stuttgart 2014

CDs (als Herausgeber)

  • Perlen Deutschsprachiger Popmusik I-IV (1995-98)
  • In GUZ we trust / Anthologie 1984-95 (1997)
  • A Boy Named Sue – Johnny Cash Revisited (2002)

Hörbücher

  • Franz Dobler liest „Cut City Blues“ und andere Gedichte aus „Trotzki, Goethe und das Glück“ / Jörg Fauser, Berlin 2005
  • Der Tag an dem ich allen Glück wünschte. Westerngedichte, München 2002

Sonstiges (Auswahl)

  • Mitveranstalter des Literaturfestivals Sage & Schreibe (München 1983-89).
  • Vaterland (Theaterstück, 1988)
  • Ziegelbrennen (Magazin-Hrsg. mit Thomas Palzer, Nrn. 1-3, München 1989-91).
  • Mit dem Kopf durch die Wand (Theaterstück, 1989)
  • Three Men Three Shots (Tournee mit Sono & Coltello, 1991)
  • Wer weiß mehr? (Hörspiel 28´, BR 1991)
  • Der Motorsägen-Mann (Theaterstück, 1991)
  • Unten im Süden (59´, SWF 1994)
  • Torpedo Texas (Band mit Harry Coltello, 1995)
  • Social Beat (Dokumentation 58´, SWF 1996)
  • Get Country & Rhythm! (DJ-Programm, Club Der Pavian, Augsburg ab 1996)
  • Einige Möglichkeiten der akustischen Gestaltung von Texten (Gastdozentur, HBK Saarbrücken und Fachhochschule für Design Köln, 1997)
  • Nicht immer am Ball: Henning Harnisch (Dokumentarhörspiel 28´, BR 1998)
  • Der Mann ohne Pass: Christos Davidopoulos (Dokumentarhörspiel 28´, BR 1999)
  • Mitveranstalter: Get Country & Rhythm Night (Mit Peta Devlin und Douglas Campbell, Club Knust Hamburg, 1999-2000)
  • Der jüdische Unruhestifter aus Texas: Kinky Friedman (58´, SWR 2001)
  • Jesus, Maria und Josef (Kurzfilm-Drehbuch, 2001. Regie: Henning Harnisch)

Dazu Artikel in der Süddeutschen Zeitung?, der Jungen Welt?, der tageszeitung, in Superstar, Only-Innit-Forthe-Money ...

Auszeichungen (Auswahl)

1993 Bayerischer Literaturförderpreis? für den Roman "Tollwut" und "Jesse James und andere Westerngedichte" sowie Augsburger Kunstförderpreis

1999 "März-Efeu" für sein Gesamtwerk

2013 Augsburger Pop-Preis Roy in der Kategorie "Lebenswerk/Herausragende Leistung"

2015 Deutscher Krimi Preis für "Ein Bulle im Zug" als bester 2014 veröffentlichter Krimi. Thomas Wörtche würdigte Franz Dobler bei der Preisverleihung so: "Dobler hat unfassbare gute Augen und Ohren für den Irrwitz, die furchtbare Komik und den Wahnsinn nicht nur des gesellschaftlichen Pandämoniums, das in Zügen unterwegs ist - deswegen gehört "Ein Bulle im Zug" zu den Klassikern der Zugreiseliteratur von Patricia Highsmith bis H.R.F. Keating. Dobler erlauscht, kommentiert, parodiert, persifliert den ideologischen Müll, die gesundbetenden Phrasen und Einstellungen, die unseren Alltag so unerquicklich machen."

Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | D | Dobler, Franz


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis