Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Ausgehen und Aktivitäten | Restaurants | Die Ecke - Restaurant


Die Ecke - Restaurant

Ein Augsburger Restaurant für Feinschmecker und Weinkenner in der Innenstadt? im Stadtbezirk Innenstadt, St. Ulrich - Dom.

Allgemeines

Das Restaurant Die Ecke ist weit über die Stadt Augsburg hinaus als Adresse für Feinschmecker und Weinkenner bekannt. Es ist in einem ehemaligen Handwerkerhaus mit Flacherker und westlichem Anbau zum Hunoldsgraben untergebracht. Das dreigeschossige Gebäude stammt aus dem Jahr 1577, wurde mehrfach verändert und hat einen Ausleger aus dem 18. Jahrhundert. Schon 1577 wurde es als Weinschenke genutzt. Rückwärts gibt es eine Abseite, die als Altane genutzt wird. Vom früheren Bärenwirt stammt ein schmiedeeiserner Ausleger. Die Küche der Ecke ist schwäbisch-bayerisch verwurzelt, jedoch auch offen für Aromen und Gewürze aus alle Welt.

An der Fassade des Künstlerlokals hängt ein bunt bemaltes, geschnitztes Holzrelief. Unter den Portraitreliefs ist zu lesen: „Gäste dieser Weinschenke“. Darüber erkennt man den Ingenieur Rudolf Diesel, die Maler Hans Holbein? und Hans Burgkmair?, den Stadtbaumeister Elias Holl, den Musiker Wolfgang Amadé Mozart, den Räuber und Wildschützen Matthäus Klostermayr sowie dem Dichter Bertolt Brecht. Sie waren die prominenten „Gäste dieser Weinschenke“.

Das historische Haus gehört der Künstlervereinigung Ecke? und weist eine Galerie, eine Künstlerstube und ein Höfle auf, das im Sommer genutzt wird. Die feine Küche ist in der bayerisch-schwäbischen Heimat verwurzelt, nimmt aber auch Einflüsse und Aromen aus der ganzen Welt auf. Laut Eigenwerbung bietet man die umfangreichste Weinkarte Augsburgs mit mehr als 100 verschiedenen Weinen.

Seit 1995 ist Die Ecke Mitglied der Chaîne des Rôtisseurs angeschlossen, der weltweiten Vereinigung der Feinschmecker und Spießbrater.

Details

In der Wildsaison kann man hier fast alles essen, was in der Region gejagt wird. Da werden z. B. Rehterrine mit Apfel/Meerretich-Salat mit Pflaumensauce, Rehfleischpflanzerl mit gebratenem Rehschinken, Preiselbeervinaigrette, Salat und gerösteten Pinienkernen oder Rehrücken mit Kohlrabi, Broccoli und gebratenen Quark-Schupfnudeln angeboten. Wild ist also eine starke Seite der Ecke-Küche.

Aber auch exotische Speisen können hier genossen werden. Etwa Kokosmilchsuppe mit gegrillter Riesengarnele und Korianderravioli, Brust und Keule von der Wachtel, Dorade Royale mit Garnelen/Artischocken-Kruste, Black Tiger Garnelen, Hummermedaillons ...

Und zum Nachtisch lässt man sich gratinierte Beerenvariationen mit Vanilleeis oder Pfirsichsalat mit karamellisierten Feigen, Pralineneis, Schokoladen-Panna cotta, Zwetschgengrütze mit Zimtparfait oder eine andere Feinschmeckerei kommen.

Die Weinkarte bietet neben renommierten Klassikern wie Château Cheval Blanc, Château Petrus, Tignanello, Ornellaia eine Vielzahl weniger bekannter Weine aus der "alten" wie der "neuen" Welt der Weine. Eine besondere Rolle nimmt das Weingut "Buitenverwachting" in Constantia, Südafrika, ein.

Der Service ist freundlich und so dezent und elegant wie das Interieur, im Sommer auf der ruhigen Innenhofterrasse zu genießen.

Die Preise der Hauptgerichte liegen zwischen 15 - 30 €, die der Menüs zwischen 16 - 68 €.

Besonderheiten

Das Restaurant wird vom Guide Gault Millau, dem Michelin-Führer und dem Varta-Führer empfohlen.

An Kreditkarten werden angenommen: American Express, Diners Club, MasterCard, Visa, EC-Karte.

Eine Online-Reservierung ist möglich, sollte aber drei Tage im Voraus stattfinden. Kurzfristige Reservierungen werden telefonisch entgegengenommen.

Unter dem Motto "Ecke-Menüs zu Hause genießen" wird ein Catering-Service für zu Hause angeboten. In diesem Fall wird die Ecke-Qualität zu Hause oder in der Firma serviert. Auf Wunsch werden auch Getränke und Geschirr mitgeliefert. Der Service ist für Gesellschaften zwischen acht und 15 Personen gedacht. Eine Woche vor dem Termin sollten die Menüs abgesprochen werden, weil sämtliche Zutaten nach Marktlage und Verfügbarkeit eingekauft werden.

Ein weiterer Service sind die Ecke-Geschenkgutscheine, mit denen sich Freunde oder Bekannte überraschen lassen. Die stilvollen Gutscheine gibt es zu Festbeträgen ab 50 Euro oder individuell, nach Ihrem Wunsch. Information unter Tel. 0821/510600 oder persönlich bei einem Besuch in der Ecke.

Ab 18 Uhr hält das Restaurant kostenlose Parkplätze bereit. Man braucht sich nur an das Service-Personal zu wenden oder unter Tel. 0821/510600 anzurufen. Eine in der Altstadt? nicht zu unterschätzende Vergünstigung.

Öffnungszeiten

Das Restaurant Die Ecke ist täglich geöffnet
von 11.30 Uhr bis 14.30 Uhr und
von 17.30 Uhr bis 1.00 Uhr
kein Ruhetag

Adresse

Die Ecke - Restaurant für Feinschmecker und Weinkenner
Elias-Holl-Platz 2 (direkt am Rathaus)
86150 Augsburg

Tel. 0821/510600
Fax. 0821/311992
E-Mail: restaurant.dieecke(@)t-online.de


Weblinks


Hauptseite | Ausgehen und Aktivitäten | Restaurants | Die Ecke - Restaurant


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis