Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Ausgehen und Aktivitäten | Vereine | D | Diakonisches Werk Augsburg e. V.


Diakonisches Werk Augsburg e. V.

Auch „Diakonie Augsburg“.

Allgemeines

Das Diakonische Werk ist ein Wohlfahrtsverband der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und verschiedener Freikirchen?. In Deutschland ist der Wohlfahrtsverband mit etwa 450.000 Mitarbeitern (Stand 2010) einer der großen Arbeitgeber.

Hauptsitz des als Verein organisierten Wohlfahrtsverbands ist Stuttgart. Ziel der Einrichtung ist es, Menschen in Not zu helfen. Außerdem versucht man sozialpolitischer Impulsgeber zu sein.

Nach dem Krieg hat man in Bayern 1945 das „Evangelische Hilfswerk“ gegründet. Es sollte Flüchtlinge eingliedern und beim Wiederaufbau helfen. Schon 1948 hat man in Bayern die Innere Mission und das Evangelische Hilfswerk umstrukturiert und zum „Landesverband für Innere Mission Bayern“ zusammengefasst, was erst 1957 auf der bundesdeutschen Ebene gelang („Innere Mission und Hilfswerk der Evangelischen Kirche in Deutschland“). 1975 folgte die Umbenennung dieser Einrichtung in „Diakonisches Werk der EKD“.

In Bayern gibt es heute über 1.000 Einrichtungen der Diakonie und etwa 40.000 Menschen, die in den Bereichen Altenhilfe, Behindertenhilfe, Beratungstätigkeiten, Schul- und Ausbildungswesen, Krankenhäuser oder Kindergärten im Dachverband Diakonisches Werk Bayern arbeiten.

In Augsburg gibt es etwa 50 soziale Einrichtungen, die vom Diakonischen Werk Augsburg als Rechtsträger im Großraum Augsburg, aber auch in Kaufbeuren und Füssen? getragen werden. Im Sinn christlicher Nächstenliebe will man „Stark für Menschlichkeit“, so das Motto, sein. Manche Einrichtungen wie Kindertagesstätten, Mittagstisch, Ausgabestelle der Augsburger Tafel, Beratungsangebote, Seelsorge oder Gemeinschaftsveranstaltungen geschehen in der Verantwortung der einzelnen Kirchengemeinden, andere werden vom Diakonischen Werk Augsburg gestaltet und verwaltet, vor allem, wenn sie über das Gebiet einer Kirchengemeinde hinaus reichen oder einen besonderen finanziellen oder organisatorischen Aufwand verursachen.

Sammlungen, Veranstaltungen, Kooperationen und Gottesdienste unterstützen die Arbeit der Diakonie.

Das Spektrum der Augsburger Arbeit reicht von der Kinder- und Jugendhilfe über soziale Lebensberatung für Menschen in Krisen und Not, kirchliche allgemeine Sozialarbeit, Angebote der Sozialpsychiatrie für psychisch Erkrankte bis zu Sozialstationen, Wohn- und Pflegebereichen der Altenhilfe.

Geschichte

"Der unbekannte Riese", so wurde die Diakonie vor wenigen Jahren in einer Veröffentlichung bezeichnet. Jeder kennt wohl eine Einrichtung der Diakonie in seiner Nähe, wenige wissen, dass sie mit ihren 80.000 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern in Bayern zählt (Standt 2013). Kaum einer ist mit der 150-jährigen Geschichte der "Inneren Mission", wie sie bis in die Nachkriegszeit hieß, vertraut.

Details

Diakonie-Seniorenwohnanlagen mit Pflegebereich

Diakonie-Sozialstationen

Sonstige Einrichtungen

Arbeitslosenzentrum

Arbeitslosenzentrum: Dieses Angebot gibt es seit Anfang der 1980er Jahre. Hier ist der Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen möglich, man kann in ausliegenden Zeitungen nach Jobangeboten schauen oder das Internet nutzen. Verschiedene Fachleute können sich, ohne dass sich Arbeitslose irgendwo registrieren müssen, um verschiedene Probleme, vom Alkohol bis zu Familienangelegenheiten, kümmern. Bei der Schuldnerberatung kooperiert die Diakonie mit der katholischen Caritas?. Jobsuchende erhalten hier Tipps und Hilfestellungen sich für einen Job zu bewerben.

Adresse

Weblinks


Hauptseite | Ausgehen und Aktivitäten | Vereine | D | Diakonisches Werk Augsburg e. V.


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis