Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Sport und regelmäßige Veranstaltungen | Veranstaltungen | Deutsch-Türkische Kültürtage Augsburg


Deutsch-Türkische Kültürtage Augsburg

eine Veranstaltung von Deutschen und Türken in Augsburg, die das gegenseitige Verständnis fördern soll

Allgemeines

Die Idee zu den Deutsch-Türkischen Kültürtagen stammt vom Kültürverein Augsburg, der auch der Veranstalter der Veranstaltungsreihe ist. Deutsche und türkische Kultur sollen einander näher gebracht werden. Das soll das gegenseitige Verständnis fördern und Gemeinsamkeiten der Kulturen aufzeigen. Die Veranstalter der Kültürtage wollen einen Beitrag zum Thema Integration und Einwanderung leisten. In Augsburg leben Menschen aus 140 Nationen.

Ein vielgestaltiges Kulturprogramm mit Lesungen, Konzerten, Zeitzeugenberichten, Theateraufführungen, Filmvorführungen, Live-Hörspielen, Kabarett und Improcomedy rücken den bedeutenden Aspekt der kulturellen Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger mit oder ohne Einwanderungsgeschichte als wesentliche Voraussetzung für den Zugang zu Kunst und Kultur in den Mittelpunkt.

In der Zwischenzeit sind die Kültürtage fest in der Kulturszene Augsburgs etabliert. Es gibt einen großen Kreis von Unterstützern, Partnern und Freunden. Nur so kann das gefördert werden, was Alltag sein sollte: ein Miteinander geprägt von gegenseitigem Respekt, Anerkennung und Freundschaft. Ziel der Kültürtage ist es, die unterschiedlichen Kulturen und Lebensstile einander noch vertrauter zu machen, Vorurteile aus dem Weg zu räumen und die Neugier der Augsburgerinnen und Augsburger auf Neues zu wecken.

Geschichte

Die ersten Augsburger Kültürtage fanden im Oktober und November 2010 statt. Damals übernahm Claudia Roth die Schirmherrschaft und schrieb in ihrem Grußwort: "Veranstaltungen wie diese Kulturtage fördern etwas, das alltäglich sein sollte: ein Miteinander geprägt von gegenseitigem Respekt, Anerkennung und Freundschaft. Die vielfältigen Veranstaltungen können dazu beitragen, unsere Länder einander noch vertrauter zu machen und Vorurteile vieler Art aus dem Weg zu räumen. Bei viel Musik, Poesie, Tanz und zauberhaften Märchen werden die deutsch-türkischen Kulturtage der Begegnung sicherlich viele Menschen erfreuen und die Neugier der Augsburgerinnen und Augsburger wecken."

Die Kültürtage 2010 waren ein großer Erfolg, weshalb die Macher sich 2011 nicht nur auf deutsche und türkische Kultur beschränkten, sondern vom 2. bis 25. November ein buntes Programm deutscher, türkischer, afrikanischer und internationaler Kultur präsentierten: Schwäbische, anatolische und afrikanische Volksmusik, Lesungen, Märchen aus aller Welt, Filmvorführungen, Zeitzeugenberichte und Improvisationstheater etc. Hauptveranstaltungen der Kültürtage 2011 waren „Sehnsucht nach Frieden - ein literarisch-musikalischen Rundgang mit Videoclips, Lesungen und Livemusik“, „Ankunft Münih Gleis 11 - vor 50 Jahren kamen die ersten türkischen Gastarbeiter an. Ein Rückblick mit Musik, Sketchen und Zeitzeugen.“ Und: „Spontan getürkt - Improvisationstheater mit Impro à la Turka“.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--kueltuertage_2012_plakat.jpg.jpg

Im Mittelpunkt der Kültürtage 2012 standen "Die Anderen", wie auch das Motto der Veranstaltung lautete, die vom 27.Oktober bis 23. November 2012 zum dritten Mal stattfand und das Thema mit Lesungen, Konzerten, Kabaretts, Pantomimetheater, Märchen, Filmvorführungen, Poetry-Slam und einer Fotoausstellung auf vielfältige Weise darstellte. Den Auftakt bildete im Neruda Kulturcafé eine Veranstaltung mit Livemusik, Tanz, Lesungen und dem Kültürchor begleitet von Hüseyin Cömert an der Saz. Dann folgte eine Weltreise mit einem Zauberer in der Stadtbücherei, der auf einen anatolischen Geschichtenerzähler traf, der mit seiner Poesie das Leben des Magiers verändert. Fikret Yakaboylu und Fabio Esposito entführten mit Musik und Zauberei in eine andere, magische Welt. Im Grandhotel Cosmopolis lasen Moses Okile Ebokorait und Moses Kiberu eigene Texte über ihr Leben und ihre Träume. Dazwischen entlockte Moses Kiberu gemeinsam mit ugandischen Musikern den Trommeln seiner Heimat traditionelle Klänge. Die Augsburger Multikultitruppe Döner mit Sauerkraut? präsentierte Comedy und Kabarett in der Kresslesmühle. Im Liliom wurden drei Kurzfilme aus Augsburg zum Thema Flucht und Asyl präsentiert. Während der gesamten Kültürtage hieß es "Was macht jemand anders? Wer sind die Anderen?"

2014 veranstaltete der Külturverein Augsburg? einen "Interkültürellen Lyrikwettbewerb" mit dem Thema "Unterwegs" entsprechend dem Motto der damaligen Kültürtage. Der Wettbewerb war für jedes Alter und alle Nationalitäten offen. Gedichte in jeder Sprache waren erlaubt, jedoch musste eine deutsche Fassung beigegeben werden, nur sie wurde bewertet. Zur Finanzierung der Kültürtage 2014 konnten exklusive, limitierte und handsignierte Nerudabilder im Neruda Kulturcáfe des Augsburger Künstlers Fikret Yakaboylu? gekauft werden. Nur so konnte die ehrenamtlich organisierte Veranstaltungsreihe stattfinden, obwohl die auftretenden Künstler schon auf ihr Honorar verzichtet hatten.

2015 hieß das Motto der Kültürtage "Angekommen" - durch den Zustrom von Flüchtlingen ein sehr aktuelles Thema. Inhaltlich beschäftigte sich die Veranstaltung mit Themen und Fragen wie "Sind wir angekommen in der Lebenswirklichkeit einer vielkulturellen Gesellschaft oder haben wir uns in Parallelgesellschaften eingerichtet? Werden die Flüchtlinge und Einwanderer, die jetzt zu uns kommen auch bei uns ankommen?"

Unter dem Motto "Austausch" präsentierte der Kültürverein Augsburg 2016 die Kültürtage. Mit Lesungen, Konzerten, Ausstellung, Theater, Tanz, Spiel, Comedy und Kabarett gaben die Kültürtage dem Austausch der Kulturen in Augsburg eine Bühne. Diesmal wagten die Kültürtage Besonderes, beispielsweise mit der "Textschleife" theatralische Experimente, sie luden zum vielkulturellen Spieleabend ein und wurden zum Buchherausgeber. Fikret Yakaboylu?, Autor, Künstler und Kulturvermittler, war seit Jahren einer der produktivsten Texter für die Veranstaltungen der von ihm mitbegründeten Kültürtage. Eine Auswahl seiner Kültürtagetexte wurden 2016 zu einem Lesebuch zusammengefasst.

Details

Schon die ersten Kültürtage in Augsburg zeigten, dass das Veranstaltungsspektrum sehr breit angelegt ist und für alle Altersstufen, Geschlechter und Interessen etwas Kulturelles geboten wird.

Da die Kültürtage Augsburg eine private Initiative sind und der dahinter stehende Verein keine Eintrittsgelder verlangen will, sind die Kültürtage auf Sponsoren angewiesen. Zwar verzichten die Künstler auf Gage und das Organisationsteam arbeitet ehrenamtlich, aber dennoch müssen etwa Veranstaltungsorte oder Flyer bezahlt werden.

Die Kültürtage sind mit anderen städtischen Kulturinitiativen bzw. Institutionen vernetzt (Festival der 1000 Töne, Merhaba Augsburg?, Stadtheater, die Kresslesmühle, das Neruda Kulturcafé, bluespots productions, Grandhotel Cosmopolis, der Integrationsbeirat der Stadt Augsburg, die Interkulturelle Wochen und die Neue Stadtbücherei.

Adresse

Kültürverein Augsburg
Fikret Yakaboylu?
Dillinger Weg? 6 1/2
86156 Augsburg

E-Mail: kueltuerverein.augsburg@gmx.de

Weblinks


Hauptseite | Sport und regelmäßige Veranstaltungen | Veranstaltungen | Deutsch-Türkische Kültürtage Augsburg


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis