Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Einkaufen und Arbeiten | Augsburger Branchenbuch | T | Tanzschulen | DanceCenter No1 - Die Ballettakademie


DanceCenter No1 - Die Ballettakademie

Die jüngste Ballettakademie in Augsburg. Individuell, klar, anders. Preisgekrönt.

Das DanceCenter No1 ist im Augsburger Glaspalast untergebracht. Knapp 900 angehende Tänzerinnen und Tänzer gehen hier ihrer Passion nach und lernen Hiphop, Salsa, Jazz oder Ballett?. Mit drei Jahren kann man hier anfangen - nach oben gibt es keine Grenze. Vier Tanzsäle stehen zur Verfügung, alle ausgestattet mit einer Spiegelwand und einer Ballettstange.

Grundgedanken

Fördern durch fordernde Begeisterung

Die Akademie ist eine leistungsorientierte Schule. Der Name DanceCenter No1 steht für die Förderung tänzerisch begabter Kinder und Jugendlicher aus Augsburg und der Region. Diese Ausbildung hat den Anspruch, qualitativ und quantitativ staatlichen bzw. öffentlich getragenen Ballettschulen zu entsprechen und somit weit über die Möglichkeiten üblicher privater Ballettschulen hinauszugehen.

Neben der Entwicklung eines hohen tänzerischen Niveaus hat die Persönlichkeitsentwicklung und Charakterbildung der Schüler große Bedeutung. Eine positive, ermutigende Atmosphäre im Unterricht bildet – ebenso wie guter Kontakt zwischen Pädagogen, Schülern und Eltern – die vertrauensvolle BasisFett, um Anliegen oder auftauchende Schwierigkeiten zu besprechen.

Auch wenn nicht jedes unserer geförderten Mitglieder sein intensives Hobby zum Beruf macht, so sind doch die im DanceCenter geförderten Charaktereigenschaften – wie Disziplin, Fleiß, Durchhaltevermögen, Teamgeist und Misserfolgstoleranz – hervorragende Voraussetzungen auch für andere Berufswege und letztlich auch im Alltag.

Fotogalerie

https://www.augsburgwiki.de/uploads/DanceCenterNo1DieBallettakademie/th84---ffffff--dcno1_11_01.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/DanceCenterNo1DieBallettakademie/th84---ffffff--dcno1_11_02.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/DanceCenterNo1DieBallettakademie/th86---ffffff--dcno1_11_03.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/DanceCenterNo1DieBallettakademie/th85---ffffff--dcno1_11_04.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/DanceCenterNo1DieBallettakademie/th85---ffffff--dcno1_11_05.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/DanceCenterNo1DieBallettakademie/th85---ffffff--dcno1_11_06.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/DanceCenterNo1DieBallettakademie/th85---ffffff--dcno1_11_07.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/DanceCenterNo1DieBallettakademie/th84---ffffff--dcno1_11_08.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/DanceCenterNo1DieBallettakademie/th84---ffffff--dcno1_11_09.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/DanceCenterNo1DieBallettakademie/th83---ffffff--dcno1_11_10.jpg.jpg

Short Story

1995 Eine der modernsten Ballettakademien in Augsburg wird aus der Taufe gehoben: Natalie Böck und István Németh gründen das DanceCenter No1. In den folgenden Jahren reiht sich ein Höhepunkt an den anderen.

1996 findet die erste Aufführung statt: „Das unheimliche Zauberschloss“! Noch im selben Jahr folgt der erste internationale Austausch mit Blue Lake Fine Arts, USA. Das erste Weihnachtsmärchen „Weihnachtsgans Auguste“ kommt auf die Bühne. Die Ballettcompany für besonders begabte Schüler wird gegründet und hat gleich ihren ersten Auftritt mit dem Augsburger Ärzteorchester in der „Markus-Passion“.

1997 Flug über den großen Teich zur ersten Tournee in der USA.

1998 Ein Schlüsseljahr für Böck und Németh. Die Dreharbeiten zu István Némeths Tanzfilm „Der Tod und das Mädchen“ finden statt – in der Ruine des fünfgeschossigen Spinnerei-Hochbaus: ein Teil der ehemaligen Baumwollspinnerei und Weberei, besser bekannt als Glaspalast. Der große Traum entsteht: DanceCenter No1 im Glaspalast.

2000 Das ZDF überträgt live eine Messe aus der St.-Anna-Kirche in Augsburg, die István Németh mit seinen Schülern choreografiert.

2001 Open Air auf dem Augsburger Rathausplatz. Das DanceCenter tanzt Vivaldis „Vier Jahreszeiten“, erneut begleitet vom Ärzteorchester.

2005 Der Traum wird wahr: Das DanceCenter No1 kann in die neuen Räumlichkeiten im Glaspalast einziehen. Das elegante Architekturdenkmal von europäischem Rang bildet nun den Rahmen für die Ballettakademie – noch in diesem Jahr wird ein neues detailliertes Ausbildungssystem eingeführt!

2006 interpretiert die Ballettcompany des DanceCenters Wolfgang Amadé Mozarts Requiem in der St.-Anna-Kirche. Es ist eine multimediale Aufführung mit dem Augsburger Ärzteorchester, dem Vokalensemble und Bläsern der Augsburger Philharmoniker. Im selben Jahr tanzen Schüler bei der Gala „Sterne der Nacht“ mit Chris Kolonko. Zahlreiche weitere Vorstellungen folgen.

2008 ist das Jahr der Medaillen. Das DanceCenter No1 gewinnt zahlreiche Titel beim Deutschen Ballettwettbewerb und tanzt sich beim International Dance Worldcup in Vancouver/Kanada ganz nach oben – auf Treppchen für Weltmeister.

2010 Das DanceCenter No1 gewinnt wiederholt Gold, Silber und Bronze beim International Dance Worldcup in Vancouver/Kanada. Weltmeister 2010 in klassisches Ballett und Moderndance.

2011 Gründung des Ballettförderverein "DanceArt Classc e.V." Zweck des Vereins ist die Förderung von Kindern und Jugendlichen in den Sparten Ballett, Tanz und Musical. Im Juni 2011 veranstaltete der Verein den ersten Tanzwettbewerb, bei dem sich Ballettschüler im Alter von 11 bis 17 Jahren mit ihren Konkurrenten messen konnten. Der Jugendtanzpreis in dieser Form wurde zum ersten Mal in Deutschland veranstaltet. 35 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet und den Nachbarländern präsentierten sich vor einer Jury.

Das DanceCenter prägt die jungen Talente von heute durch starke Eindrücke bei Wettbewerben, Vorstellungen sowie Events und bereitet sie so vor auf ihre professionelle Laufbahn von Morgen – im eigenen Land und auch international.

DanceCenter No1 International

Mehrmals im Jahr ist das DanceCenter No1 im In- und Ausland unterwegs – zu Gastauftritten, Austauschprogrammen und Wettbewerben. Hervorragende Platzierungen an der internationalen Spitze belegen die Qualität unserer Ballettakademie und fördern zusätzlich die Motivation und Leistungsbereitschaft unserer Schüler. Diese Ereignisse ermöglichen ihnen zudem, neue Erfahrungen zu sammeln und den Tanz in anderen Kulturkreisen kennenzulernen.

Gemeinsame Auslandsreisen führten uns unter anderem nach Russland, in die Türkei, nach Kanada und nach Tschechien. Zu den Höhepunkten zählen die Auftritte in New York 2001 und in Japan 2003 sowie die dritte USA-Tournee 2007. Hier standen sechs Vorstellungen in fünf Städten der Bundesstaaten Illinois und Michigan auf dem Programm, darunter auch im neu erbauten Theater des „Blue Lake Fine Arts Camp“ in Michigans Nationalpark „Manistee“. Diese Sommeruniversität, mit rund 5000 Schülern pro Saison, half bei der Organisation unseres Gastspiels. Bereits seit 11 Jahren besteht die Freundschaft mit dem DanceCenter, die intensiv gepflegt wird.

So erhält das DanceCenter regelmäßig Stipendien für besonders begabte Schüler, die damit drei Wochen das Trainingsprogramm des „Blue Lake Fine Arts Camp“ besuchen können. Die Kurse dort reichen von Ballett? über Jazz bis Modern Dance, und die Talente des DanceCenters dürfen zum Schluss bei den renommierten Aufführungen ihr Können zeigen.

Das Stipendium geht an begabte junge Tänzer/innen des DanceCenter No1, die eine gute technische Basis vorweisen können, sich auf einem aussichtsreichen Weg in eine berufliche Tanzlaufbahn befinden sowie bereits persönliche und künstlerische Reife entwickelt haben.

DanceCenter No1 ist international und trägt mit ihren Schülern somit zur Völkerverständigung auf eine ganz besondere Art und Weise bei: durch die Sprache des Tanzes.

Auszeichnungen

  • Deutsche Meister in den Kategorien klassisches Ballet und Modenrdance 2008 München.
  • Weltmeister in den Kategorien klassisches Ballet und Modenrdance 2008 und 2010 Vancouver/Kanada.
  • Finalisten Internationale klassisches Ballettwettbewerb Solothurn 2008, 2009 und 2010 Solothurn/Schweiz.
  • Kunstförderpreisträger der Stadt Augsburg.
  • Stipendien der Blue Lake Fine Arts, Michigan/USA.

Partnerschaften

  • DanceCenter No1 ist Mitglied im Berufsverband für Tanzpädagogik e.V.
  • BLFAC - Blue Lake Fine Arts, Michigan/USA
  • Deutsch-Japanische Gesellschaft in Augsburg und Schwaben e.V.
  • Goldener Saal e.V.
  • International Dance Council, Unesco
  • Dance World Cup, Canada

Adresse

DanceCenter No1
Die Ballettakademie in Augsburg
Beim Glaspalast, 1
86153 Augsburg
Tel. 0821/513917
Fax. 0821/513937
E-Mail: info(@)dancecenter.de
* Eigene Parkplätze direkt beim Glaspalast, mittlere Reihe.
* Öffentliche Verkehrsmittel: Mit dem Buslinie 33, steigt man direkt an der Haltestelle "Glaspalast" aus.

Weblinks


Hauptseite | Einkaufen und Arbeiten | Augsburger Branchenbuch | T | Tanzschulen | DanceCenter No1 - Die Ballettakademie


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis