Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Behörden und Institutionen | Sonstige Augsburger Verwaltungsthemen | Communauté des Villes Ariane


Communauté des Villes Ariane

Englisch: Community of Ariane Cities. Deutsch: Verbund (oder Gemeinschaft) der ARIANE-Städte, zu dem auch Augsburg gehört. Abgekürzt auch CVA.

Allgemeines

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th99---ffffff--ariane_rakete_cva_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--ariane_rakete_cva_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--ariane_rakete_cva_3.jpg.jpg

In dem Netzwerk CVA sind europäische Städte, Unternehmen, Verbände und Industriekammern zusammengeschlossen, die in der europäischen Raumfahrt tätig sind, entweder in der Produktion oder in der Vermarktung. In Übersee gehört Französisch-Guyana zu diesem Verbund. Städte und ansässige Unternehmen bilden im Verbund gesonderte Allianzen.

Mit der CVA will man gemeinsame Projekte im Bildungs- und Forschungsbereich fördern, eine Plattform für den Austausch von Jugendlichen, Studierenden und Bürgern der beteiligten Städte bilden. Dabei geht es vor allem um die Förderung des interkulturellen Verständnisses durch Projekte wie Summer-Schools, Seminare oder Praktikantenbörsen, die von der CVA gefördert werden. Öffentlichkeitsarbeit für das Thema Raumfahrt spielt dabei eine große Rolle: Die europäischen Raumfahrt-Projekte sollen für die Bürger transparent werden und der Nachwuchs an die Raumfahrt herangeführt werden. Deshalb spielt der Jugendaustausch eine wichtige Rolle in der CVA. Durch kulturelle Maßnahmen soll die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Städten wachsen.

Weitere Ziele der Gemeinschaft sind die Herstellung von Bedingungen, die den Austausch zwischen den verschiedenen Städten begünstigen und die Förderung von wirtschaftlichen Kooperationen der Mitglieder.

Benannt ist die Gemeinschaft nach ARIANE. ARIANE ist der Name für eine Serie europäischer Trägerraketen, die im Auftrag der europäischen Weltraumbehörde ESA entwickelt werden.

Details

Der Sitz der europaweiten Gemeinschaft CVA befindet sich in Evry bei Paris.

In Deutschland sind die Städte und Orte Bremen?, Lampoldshausen? nahe Heilbronn?, Ottobrunn?/Taufkirchen? und Augsburg an dem Verbund beteiligt. Dazu kommen in Deutschland noch Unternehmen wie die EADS.

Augsburg ist Mitglied in der CVA, weil hier mit der MT Aerospace AG (früher MAN Technologie?) ein Unternehmen angesiedelt ist, das für die europäischen ARIANE-Raketen unter anderem Tanks, Feststoffbooster-Gehäuse und Strukturen produziert.

Geschichte

Gegründet wurde die Partnerschaft der "europäischen Raumfahrstädte und -industrie" am 17. Juli 1998.

Zu einem ersten Treffen des Orientierungs- und Planungskommitees kam es am 14. Januar 1999. Dort waren 13 Städte und 11 Unternehmen vertreten.

Die Stadt Augsburg ist seit 1999 Mitglied im Verbund der ARIANE-Städte (CVA).

2007 gehörten diesem Verbund insgesamt 34 Mitglieder aus sechs Ländern an.

2011 feierte Augsburg 35 Jahre Herstellung von Teilen der Ariane-Raketen. Damals kamen etwa Zehn Prozent der Technik der Ariane, wie sie seit 1997 gestartet wurde, aus Augsburg von der damaligen MT Aerospace? in der Wolfzahnau. Die ersten Bauteile hatte noch MAN Technologie? geliefert – für die Ariane 1. Doch 2005 übernahm die MT Aerospace? die MAN Technologie?.

Adresse

Organisation of the CVA
c/o ESA (European Space Agency)
8-10 Rue Mario Nikis
F-75015 Paris

Fax: +33/(0)/143/066221
E-Mail: cva(@)ariane-cities.com

Weblinks


Hauptseite | Behörden und Institutionen | Sonstige Augsburger Verwaltungsthemen | Communauté des Villes Ariane


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis