Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | Bürgerengagement | Bürgerforum Thelott- und Rosenauviertel


Bürgerforum Thelott- und Rosenauviertel

eine Augsburger Bürgerinitiative, die sich wegen der Diskussionen um die Trassenführung der Straßenbahnlinie 5 bildete

Allgemeines

Das Bürgerforum Thelott- und Rosenauviertel in Augsburg stellt die Interessen des Stadtbezirks Rosenau- und Thelottviertel vor, vertritt sie, berücksichtigt dabei aber auch Interessen anderer Stadtteile Augsburgs. Konkret beschäftigt sich die Bürgerinitiative mit den Themen Bahnhofsuntertunnelung und der Weiterführung der Straßenbahnlinien im eigenen Stadtbezirk.

Statt eines Portals West schlug das Bürgerforum Thelott- und Rosenauviertel eine sogenannte "Bürgervariante: Haltestelle Vikoriastraße" vor. Das sollte eine Haltestelle unter der Viktoriastraße sein, die über die Rampe in der Halderstraße befahren und über eine kurze etwa 70 Meter lange Passage mit dem Hauptbahnhof verbunden werden könne. Das sei eine günstiger Lösung für einen Umsteigeknoten, biete kurze Wege zur Stadt und eine ebenerdige, wetterfeste Verbindung zum Verteilertunnel der Bahn. Diese kurze tageslichthelle Verbindung könne von oben glasüberdacht werden und Läden, Verkehrs-Infos, Autovermietung und, mittig etwas aufgeweitet, ein Bäckerei-Cafe beherbergen. Neben der Haltestelle könne unter- und oberirdisch ein kleiner "Römer-Pavillon" als Außenstelle des Römischen Museums den Bezug zur Geschichte Augsburgs herstellen.

Geschichte

Das Bürgerforum Thelott- und Rosenauviertel entstand Anfang des Jahres 2013, nachdem es schon seit vielen Jahren Diskussionen über einen westlichen Bahnhofsausgang in das Rosenau- und Thelottviertel gab und die Stadt Augsburg mit der Initiative "Go West" ernst machte. Damals wehrte sich die Initiative gegen den Vorschag, die Straßenbahnlinie 5 durch die Hörbrot-? und Holzbachstraße zu führen.

Im März 2013 fand ein Workshop „Go West“ zu der Thematik Straßenbahnführung statt. Dabei sprach man sich für eine Gleisführung durch die Rosenaustraße aus.

Im September 2013 brachte das Bürgerforum eine Gleistrasse entlang der Wertachleite zwischen dem Gelände der Deutschen Bahn und einer Entlastungstraße in die Diskussion.

Im November 2013 sprachen sich auf einer öffentlichen Bürgerversammlung in den Fischerstuben? die Teilnehmer für eine neue Variante der Linienführung der Straßenbahnlinie 5 aus. Die schon gebaute Rampe in der Halderstraße sollte verwendet werden, die Linie sollte unter der Viktoriastraße mit einer unterirdischen Fußgängeranbindung an den Hauptbahnhof verlaufen. Die Pferseer Unterführung sollte autofrei werden, dort die Straßenbahnlinie 5 durchgeführt werden. Dann sollte sie über die Luitpoldbrücke fahren und als Stadtbahn durch die Hessenbachstraße bis zur Bürgermeister-Ackermann-Straße?.

Im Dezember 2013 startete das Bürgerforum ein Bürgerbegehren („Bürgerbegehren Hauptbahnhof“). Darin hieß es, die geplante Untertunnelung des Hauptbahnhofs koste die Stadt Augsburg 108 Mio. Euro Steuergelder, verursache dauerhaft extrem hohe Energie- und Unterhaltskosten und führe zu langen und umständlichen Wegen durch das Bahnhofsgebäude. Deshalb schlage man eine Haltestelle in der Viktoriastraße vor, die weniger koste, weniger Kurvenradien und weniger Unterhaltskosten bedinge.

Im März 2014 hatte das Bürgerforum mehr als 8.000 Unterschriften gegen das Portal West gesammelt.

Details

Klar formuliert das Bürgerforum sein Hauptanliegen, dass die Zerschneidung des Thelottviertels durch eine Straßenbahnlinie 5 nicht in Frage kommt. Stattdessen stellt sich das Bürgerforum im Gegenteil vor, dass der Sebastian-Buchegger-Platz?, wo die Straßenbahnlinie 5 ins Viertel dringen soll, verkehrsberuhigt und das Grün am Platz erweitert werden soll.

Neben der Straßenbahnlinie 5, die laut Bürgerforum Thelott- und Rosenauviertel durch die Rosenaustraße geführt werden soll, fordert das Bürgerforum eine Entlastungsstraße, die parallel zum Bau der Straßenbahntrasse erfolgen soll. Die Entlastungsstraße plante man neben den DB-Gleisen auf der Wertachleite – zwischen Bürgermeister-Ackermann-Straße? und Gögginger Brücke.

Anfang 2014 gab die Initiative an, aus 21 aktiven Mitgliedern zu bestehen.

Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | Bürgerengagement | Bürgerforum Thelott- und Rosenauviertel


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis