Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | B | Buchner-Kopper, Hella


Buchner-Kopper, Hella

eine Künstlerin, die in Augsburg wohnt

Leben und Wirken

Hella Buchner-Kopper wurde am 19. Januar 1950 in Krumpendorf (Kärnten/Österreich) geboren.

Am Salzburger Mozarteum studierte sie Bühnenbildnerin. Sie schloss es mit einem Diplom 1974 erfolgreich ab. Von hier hat sie ihre gute handwerkliche Schule, die zur Beherrschung selbst des sperrigsten Materials führt.

Mit ihrem Mann Wolfgang Buchner zog Hella Buchner-Kopper 1976 nach Ulm, der dort sein erstes festes Engagement als Bühnenbildner und Leiter der künstlerischen Werkstätten am dortigen Theater antrat, bevor er von Hanns Ulrich Schmückle? nach Augsburg an die Städtischen Bühnen? berufen wurde.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--werk_buchner-kopper_2013_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--werk_buchner-kopper_2013_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--werk_buchner-kopper_2013_3.jpg.jpg

In diesen Jahren arbeitete Hella Buchner-Kopper an Theaterprojekten mit - zuerst in Ulm, dann in Augsburg. Auch war sie an zahlreichen Gastproduktionen ihres Mannes in München, Basel, Luzern, Lübeck, Aachen, Klagenfurt und Wien beteiligt. Vorwiegend war sie aber damals schon als freischaffende Künstlerin tätig.

1997 inskribierte sich Hella Buchner-Kopper für ein Doktoratsstudium in Philosophie an der Universität Klagenfurt. Ihre Dissertation über den Sezessionisten Maximilian Lenz, einen Maler im Licht / Schatten Gustav Klimts, der von 1860 bis 1948 lebte und eine Zeit lang auf die Stufe von Klimt gestellt, dann aber vergessen wurde und Epigone blieb, beendete sie im Juni 2001.

Als Künstlerin bekannt geworden ist Buchner-Kopper vor allem durch ihre Ledermasken, die sie sehr aufwändig gestaltet. Daneben gehören Bilder, Plakate und Collagen zu ihrem Repertoire. Auch Theaterinszenierungen hat sie mit Bühnenbildern ausgestattet. Dazu kommen Radierungen, Collagen und die Gestaltung von außergewöhnlichen Puppen.

Während des Brecht-Festivals 2013 stellte sie im Theater Augsburg "Brecht-Collagen" aus.

Die in Augsburg tätige Künstlerin Hella Buchner-Kopper präsentierte 2015 in der Ausstellung "Lebensgeister" im Maximilianmuseum eine Auswahl ihrer Ledermasken, mit denen sie sich international einen Namen gemacht hat. Die Masken waren Ergebnis einer intensiven Auseinandersetzung der Künstlerin mit Vorgängen und Themen, die für ihr Leben und Schaffen von existenzieller Bedeutung sind.

2016 begab sich Hella Buchner-Kopper mit einer Ausstellung in der Alpen-Adria Galerie Klagenfurt auf eine Spurensuche, die sie durch vier sinnhafte Gebiete hindurch, über deren Grenzen hinweg und auch immer wieder zurück führte: Das Theater als Bühne des Lebens bevölkert von Masken mit Namen, die Erzählungen wachrufen; die Spuren der eigenen Familiengeschichte, die sich erst mit zunehmendem Alter erschließen. Beide verwiesen auf die politisch-militärische Geschichte eines vergangenen und präsenten Österreich, in die sie verwoben waren, und im Besonderen auf Kärnten als das Land, dessen Sprache und Kultur die Grenzerfahrung gewissermaßen in sich verortet.

Hella Buchner-Kopper gestaltet Buchillustrationen, Plakate, nimmt Aufträge für Architektur und Wandgestaltung an. Sie blickt auf Ausstellungen mit Figuren, Figurinen, Masken, Radierungen und Malerei in Augsburg, Ulm, Wien, Würzburg, Villach und Klagenfurt zurück.

Werk

Buchner-Koppers Träume gehen in symbolischer Gestalt in ihre Werke ein.

Für ihre Masken ließ sie sich unter anderem durch griechische Vasenbilder inspirieren, die sie zu einer verstärkten Auseinandersetzung mit Masken aus der Antike brachten. Manche ihrer Masken wirken sehr eindringlich, fast gruselig. Das Leder für die Masken wird mehrfach bearbeitet, aufgeweicht, zu Gesichtsformen modelliert, mit Fett und Farbe bearbeitet. Manche wirken wie indianische Schrumpfköpfe, wie grauenerregende Gestalten der Nacht, wie Dämonen. Das organische und äußerst wandlungsfähige Material Leder ist für Hella Buchner-Kopper das ideale Medium, ihren Wahrnehmungen in unverstellter Direktheit schonungslos Gestalt und Präsenz zu geben.

Schon während ihres Bühnenbild-Studiums in den 1970er Jahren in Salzburg hatte sich Buchner-Kopper mit Masken beschäftigt. Noch intensiver dann in den 1990er Jahren. Damals bekam sie für eine Ballettproduktion am Staatstheater am Gärtnerplatz in München einen entsprechenden Auftrag. Die Requisiten, die sie dafür fertigte, wurden nach und nach zu eigenständigen Kunstwerken, die sie in speziellen Ausstellungen präsentierte.

Detailreich sind ihre Puppen. Und ungewöhnlich. Da gibt es den Pierrot, eine Puffmutter, ein Kritikerschwein, eine Schweinedame, einen Mephisto ...

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th107---ffffff--buchner-kopper_wien_2009_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th106---ffffff--buchner-kopper_wien_2009_2.jpg.jpg

Ihre Radierungen zeigen die Verbindung zur frühen Wiener Moderne, bevor sie in die Abstraktion führte: So bleibt sie der naturalistisch-figürlichen und ornamentalen Darstellung verpflichtet. Die Collagearbeit schätzt sie, um Versatzstücke voller Symbolik in ihr eigenes Bild zu rücken. Ihre ganze Kunst aber entfaltet sie mit ihren Masken auf vielfältige Weise. So wurde ihre Installation eines Maskenbaums in der Ausstellung "Wir sind Maske" 2009 im Kunsthistorischen Museum Wien besonders beachtet.

An der Südwestseite eines Geschäftshauses (Grandelhaus) in der Pfladergasse ist eine Sonnenuhr nach dem Entwurf von Hella Buchner-Kopper angebracht worden, was kaum ein Augsburger weiß, weil die angedachte kleine Hinweistafel dazu an der Hauswand darunter leider bis heute vergessen wurde anzubringen. Früher soll an dieser Stelle eine gemalte Sonnenuhr an der Pfladermühle angebracht gewesen sein.

Mit ihren verstörenden Schöpfungen von fast dämonischer Ausdruckskraft legt Hella Buchner-Kopper auf unverwechselbare und sehr persönliche Weise prägende Elemente ihres Wesens offen.

Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | B | Buchner-Kopper, Hella


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis