Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Einkaufen und Arbeiten | Augsburger Branchenbuch | B | Buchhandel | buchhandlung probuch


buchhandlung probuch

Eine spezialisierte Buchhandlung im Augsburger Antonsviertel.

Allgemeines

Unter dem Motto "Wenn´s um Bücher geht ..." widmet sich die buchhandlung probuch vor allem dem Verkauf von Büchern, aber auch einzelne Zeitschriften und Zeitungen sind im Portfolio. Für viele Augsburger gehört probuch immer noch zur linken studentischen Szene, doch hat sich die Buchhandlung, ohne ihre Wurzeln zu verleugnen, zu einer wichtigen Adresse für Familien und Schulkindern weiterentwickelt.

Geschichte

Eröffnet wurde probuch im Jahr 1973 von Studenten und universitären Mitarbeitern der nahe gelegenen wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg in der Memminger Straße. Die Studenten verkauften, fachwissenschaftliche Uni- und Studienliteratur, aber auch Bücher, die dem "linken" Lager zuzurechnen waren.

Nachdem immer mehr Fakultäten der Universität Augsburg im Univiertel konzentriert wurden, die studentischen Betreiber der Buchhandlung ihr Studium abgeschlossen hatten und Augsburg verließen, übernahm Ende der 1980er Jahre die Buchhändlerin Irene Schmid-Atzkern die Buchhandlung, nachdem sie schon seit Gründung dort als Angestellte gearbeitet hatte.

Die Buchhandlung probuch gehört schon seit Jahrzehnten zur literarischen Szene in Augsburg, auch wenn sie nicht in "Lauflage" liegt. Konservativen Augsburgern galt sie lange als "verdächtig". Neben den Studenten, die in den Anfangsjahrzehnten die Stammkundschaft stellten, begannen die Menschen aus dem Antonsviertel erst in den 1990er Jahren die Buchhandlung für sich zu entdecken.

Ab den 1990er Jahren erweiterte die neue Inhaberin ihr Sortiment und ihre Zielgruppen. Heute gehören zur Stammkundschaft Familien aus dem Antonsviertel und Schüler der Wittelsbacher Schule? und des Anna-Gymnasiums.

Details

Bei der buchhandlung probuch sind "linke" bzw. kapitalismuskritische Publikationen zu finden. So sind hier u.a. alle Publikationen des GegenStandpunkt Verlages erhältlich, darüber hinaus Bücher aus dem VSA-Verlag, viele "linke" Literaten und regionale Veröffentlichungen, sofern es sich nicht um Antiquarisches handelt.

Für viele Vielleser ist die Buchhandlung wegen ihrer sympathischen persönlichen Atmosphäre eine wichtige Alternative zu den Großflächenbuchhandlungen in der Augsburger Innenstadt?, die mit individueller Beratung punktet.

Adresse

buchhandlung probuch GmbH
Gögginger Straße 34
86159 Augsburg

Tel. 0821/579173
Fax. 0821/579177
E-Mail: probuch-augsburg@t-online.de


Weblinks


Hauptseite | Einkaufen und Arbeiten | Augsburger Branchenbuch | B | Buchhandel | buchhandlung probuch


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis