Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Anreise und Verkehr | Weitere Verkehrsthemen | Blitzer


Blitzer

es geht um die Blitzer in Augsburg

Allgemeines

Geschichte

An der Kreuzung Schaezlerstraße und Frölichstraße wurde 1985 die erste Augsburger Blitzanlage installiert, um Rotlichtsünder festzuhalten.

1988 hat man in der Blücherstraße an einem Fußgängerüberweg eine Blitzampel aufgestellt.

Nach einem tödlichen Unfall richtete man an der Kreuzung Ackermann-? / Kriegshaberstraße 1990 einen Blitzer ein.

Der Blitzer an der Kreuzung Donauwörther-?, Dieselstraße? wurde am 18. April 1986 eingerichtet.

An der Hans-Böckler-? / Schillstraße wurde im Jahr 2000 stadtauswärts ein Blitzer aufgestellt.

2008 ertappte man mit den Blitzern etwa 3000 Rotlichtsünder.

2011 entfernte man aus bautechnischen Gründen eine Blitzampel am Theater Augsburg, nachdem zuvor der Blitzer an der Lechhauser Ulrichsbrücke im Zuge des Brückenneubaus abgebaut worden war. 2011 sank die Zahl der verfolgten Rotlichtsünder auf etwa 2000 Personen.

Details

Die Augsburger Foto-Anlagen fertigen Front- und Heckbilder, so dass die Ermittlung der Verkehrssünder nicht schwerfällt.

Nur wenn Ausnahmefälle vorliegen, wird man nicht bestraft, wenn man eine Blitzampel überfährt: Zum Beispiel, um eine konkrete Gefahr, beispielsweise für Leben oder Gesundheit, abzuwenden. Ein mögliches Beispiel wäre der Transport einer lebensgefährlich verletzten Person zum Arzt oder ins Krankenhaus, wenn Rettungskräfte nicht verständigt werden konnte. Auch Rettungsfahrzeuge, Feuerwehr, Polizei dürfen im Notfall eine Blitzampel überfahren.

Weblinks


Hauptseite | Anreise und Verkehr | Weitere Verkehrsthemen | Blitzer


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis