Dies ist ein Wiki und es ist nie fertig. Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie einfach an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Gesundheit und Soziales | Soziales | Alten- und Pflegeheime | Blindenheim Augsburg


Blindenheim Augsburg

Eine heimähnliche Augsburger Einrichtung, die auf Privatinitiative beruht und Blinden Betreutes Wohnen anbietet.

Allgemeines

Betrieben wird das Blindenheim Augsburg von dem Verein Blindenheim e. V.?. Geboten wird am Gänsbühl ein heimartiges betreutes Wohnen mit einer angeschlossenen Sozialstation und dem Arbeitsbetrieb „Blindusa“ sowie in der Biermannstraße? zehn möblierte Zimmer.

Hier können blinde Menschen aus Augsburg und Umgebung unterkommen, die nicht mehr alleine zurechtkommen. Und sie können hier sogar noch eine Arbeit erhalten. Nach Bedarf können die Blinden am Gänsbühl durch die angeschlossene Sozialstation ganz familiär betreut werden. Hier stehen 23 Appartements zur Verfügung, die je etwa 30 Quadratmeter Wohnfläche haben.

Geschichte

Im Jahr 1970 zog die ehemalige Blindenschule in der Jesuitengasse nach Unterschleißheim? bei München. Dadurch verloren Augsburg und Schwaben ein wichtiges Zentrum für Blinde.

1988 gründeten Otto Riß? und Wally Kirchhauser? den Verein Blindenheim e. V.?, um den Blinden in Augsburg und Schwaben wieder ein Heim zu geben.

Nachdem Otto Riß? gestorben war, trieb Wally Kirchhauser? dieses Anliegen allein weiter. Die Planungs- und Bauzeit des Otto-Riß-Hauses am Gänsbühl dauerte von 1989 bis 1993. Bezogen wurde das Haus im Februar 1993.

Den Betrieb auf eine finanziell gesicherte Grundlage zu stellen, war nur durch das Wohlwollen der Stadt Augsburg möglich. Damals gabe es dieses Betreute Wohnen für Blinde weder in Bayern noch in Deutschland und das Bayerische Sozialministerium? stufte die Einrichtung als Pilotprojekt ein.

Jahre später kamen noch zehn möblierte Zimmer in einem Appartementhaus in der Biermannstraße? dazu.

Bis 2008 konnten 75 blinde Menschen vom Blindenheim Augsburg profitieren.

Details

Das Otto-Riß-Haus liegt mitten im Zentrum von Augsburg, was den Bewohnern die Erreichbarkeit von Ärzten, Geschäften und Behörden sehr erleichtert.

In der Zwischenzeit haben sich auch rund um das Otto-Riß-Haus Blinde einquartiert, die sich auf Wunsch dem Konzept des Betreuten Wohnens dort anschließen können.

Die einzelnen Appartements sind mit einem Notrufsystem ausgerüstet, sie haben eine behindertengerechte Nasszelle und Platz für eine Küchenzeile.

Sind Bewohner nicht mehr in der Lage selbst einzukaufen oder zu kochen, bekommen sie Hilfe durch Servicemitarbeiter.

Das Haus wird in christlichem Geist geführt.

Stiftung

Damit auch in Zukunft das Darlehen für das Haus gezahlt werden kann, die Kosten für Personal und Unterhalt der Gebäude getragen werden können, hat der Betreiberverein eine Stiftung gegründet, für die jederzeit Stifter gesucht werden.

Adresse

Die Adresse des Trägers lautet:

Blindenheim Augsburg e. V.?
BLINDUSA? - Blinden und Sehbehindertenarbeit
Spenglergäßchen? 11
86152 Augsburg

Tel. 0821 / 51 77 44
Fax. 0821 / 50 26 127
E-Mail: info(@)blindenheim-augsburg.de


Weblinks


Hauptseite | Gesundheit und Soziales | Soziales | Alten- und Pflegeheime | Blindenheim Augsburg


Dies ist ein Wiki und es ist nie fertig. Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie einfach an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis