Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Ausgehen und Aktivitäten | B | Biergärten


Biergärten

Ein besonderer Typ der Gartenwirtschaft, der in Bayern seinen Ursprung hat.

Allgemeines

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--biergartenschild_am_fischertor_augsburg.jpg.jpg

Heute redet man oft auch außerhalb Bayerns von einem Biergarten, wenn man im Freien einer Gastwirtschaft oder eines Restaurants essen und trinken kann. Das hat aber mit dem traditionellen Biergarten gar nichts zu tun. Denn traditionell spricht man nur dann von einem Biergarten, wenn ein Gast Speisen selbst mitbringen und verzehren darf. Meist kennzeichnen auch Bäume oder Holzbänke und Tische den Biergarten, der einen Bierausschank hat.

Im Biergarten kann man den bayerischen Sommer vielleicht am besten genießen. Besonders nach Feierabend entspannt er, wenn man mit Freunden die Seele baumeln lassen kann. Am Wochenende fährt man gern mit dem Rad in einen Biergarten der Umgebung, oft auch mit der ganzen Familie. Schon beim ersten Sonnenstrahl füllen sich die Biergärten Augsburgs und der Umgebung und oft sitzen noch im Oktober die ganz Harten im Biergarten unter schon fast kahlen Bäumen.

Im Sommer wird Augsburg südlich und wie sonst überall in Bayern hat Augsburg schöne Bier-Oasen zu bieten: Zu empfehlen sind – vor allem, wenn man auch ein Essen bestellen will - in der Innenstadt? Biergärten wie der von den „Drei Königinnen?", vom „Liliom", der „Fuggerei -Biergarten", das der Biergarten vom „Brunnen-Café?" bei der Fuggerei und vor allem der romantische Damenhof des Restaurants „Fondaco Jakobus?" im Fuggerhaus? an der Maximilianstraße. Aber: Dies ist nur eine persönlich-subjektive Auswahl. Und wichtig: Auch in Augsburg wird das Wort Biergarten nicht immer in seinem ursprünglichen traditionellen Sinn verstanden ...

Wenn es das Wetter zulässt, beginnt die Augsburger Biergarten-Saison Anfang Mai und endet im Oktober.

Geschichte

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--alte-goegginger-biergaerten_al_1.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th79---ffffff--alte-goegginger-biergaerten_al_2.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th80---ffffff--alte-goegginger-biergaerten_al_3.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th85---ffffff--alte-goegginger-biergaerten_al_4.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th89---ffffff--alte-goegginger-biergaerten_al_5.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th80---ffffff--alte-goegginger-biergaerten_al_6.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th86---ffffff--alte-goegginger-biergaerten_al_7.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th87---ffffff--alte-goegginger-biergaerten_al_8.jpg.jpg

Ihren Ursprung hat die Biergartenkultur in München im 19. Jahrhundert. Man trank damals hauptsächlich untergäriges Bier. Dieses Bier konnte damals nur in den Wintermonaten hergestellt werden, da die Gärung bei kühlen Temperaturen erfolgen musste. Von heißen Siedekesseln ging Brandgefahr aus. Um im Sommer Bier ausschenken zu können, legten Münchner Bierbrauer an den Flussterrassen der Isar? Keller an. Dort konnte das Bier das ganze Jahr über kühlen. Um die Temperaturen im Lager niedrig zu halten, streute man Kies auf dem Boden und pflanzte Kastanienbäume, die im Sommer für Schatten sorgten. Bald wurde in den Bierkellern auch ausgeschenkt, die Gäste saßen an Tischen und Bänken unter den Bäumen. Nach und nach wurden diese Außenwirtschaften immer beliebter. Klar, dass das nicht allen Wirten gefiel und diese ein Verbot von Biergärten erreichen wollten. Zwar genehmigte König Ludwig I.? am 4. Januar 1812 den Ausschank in den Bierkellern, doch verbot er den Verkauf von Speisen. Darum brachten sich Gäste ihre Brotzeit selbst mit. Das darf man noch heute in manchen Biergärten. Die königliche Entscheidung bedeutete einen Kompromiss, mit dem alle leben konnten.

Biergärten im Einzelnen

A wie Augsburger Kahnfahrt

B wie Biergarten am Park

G wie Gasthaus zum Weißen Hasen

H wie Hirschgarten

J wie John Farmer

K wie Kulperhütte

L wie Luginsland-Biergarten

N wie Neuer Hubertushof

P wie Parkhäusl

R wie Riegele Wirtshaus

U wie Ustersbacher Bräustüble

W wie Wirtshaus am Lech

Z wie Zeughausstuben

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--augsburgs-schoenste-biergaerten_cover_2014.jpg.jpg

Zu Augsburgs schönsten Biergärten gibt es einen gedruckten Biergartenführer, der immer wieder neu aufgelegt und aktualisiert wird: Augsburgs schönste Biergärten und Umgebung. Erhältlich ist er in allen Augsburger Buchhandlungen. Das Format ist praktisch, weil man das Büchlein leicht einstecken und so von Biergarten zu Biergarten wandern kann.

Weblinks


Hauptseite | Ausgehen und Aktivitäten | B | Biergärten


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis