Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Ausgehen und Aktivitäten | Vereine | B | Bert-Brecht-Kreis Augsburg e. V.


Bert-Brecht-Kreis Augsburg e. V.

eine literarische Vereinigung in Augsburg, die Kenntnisse und Verständnis des Werkes von Bertolt Brecht fördern und die Erinnerung an ihn pflegen will

Allgemeines

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th119---ffffff--09_brechthaus_bild_brecht.jpg.jpg

Bertolt Brecht ist als einer der bedeutendsten Dichter des 20. Jahrhunderts, weshalb es sich der Verein in der Vaterstadt von Brecht zur Aufgabe gemacht hat, Freunde seines Werkes, Interessierte und Kenner zusammenzubinden, um die Auseinandersetzung mit Brechts Werk zu fördern. Es handelt sich um einen gemeinnützigen Verein, der laut Satzung die Erinnerung an Bertolt Brecht pflegen und Kenntnisse und Verständnis seines Werkes fördern will.

Bis heute ist die Vereinigung die einzig größere literarische Gruppierung, die sich Brecht widmet und ihren Sitz in Deutschland hat. Neben Personen können auch Firmen, Organisationen, Verbände und Vereine im Augsburger Bert-Brecht-Kreis Mitglieder werden. Der Bert-Brecht-Kreis ist offen für alle, die Brecht schätzen und will eine Plattform und Heimstätte für alle sein, die durch das gemeinsame Interesse an diesen großen Dichter aus Augsburg verbunden sind und miteinander in Beziehung treten wollen.

Geschichte

Gegründet wurde der Verein im Jahr 1984. Zuvor hatte es in Augsburg schon zwei Vereine gegeben, die sich mit Brecht beschäftigten, doch hatten sie sich schon nach kurzer Zeit wieder aufgelöst. Zur Zeit seiner Gründung hieß der Verein "Bert-Brecht-Förderkreis Augsburg e. V.". Erst 1989 erhielt er seinen heutigen Namen. Erster Vorsitzender war Horst Jesse, der damalige evangelische Pfarrer der Barfüßergemeinde.

1993 beschloss der Verein die noch heute geltende Satzung. Bis 1995 beschränkte sich der Verein vor allem auf die Herausgabe eines Rundbriefs, der Mitteilungen über Veranstaltungen und Publikationen enthielt. 1995 erreichte der Verein die erstmalige Vergabe des Bertolt-Brecht-Preises durch die Stadt Augsburg.

1996 ließ der Bert-Brecht-Kreis am Grab der Eltern von Bertolt Brecht auf dem Protestantischen Friedhof eine Steintafel mit Zeilen aus einem Gedicht Brechts zum Tod seiner Mutter anbringen.

Im Jahr 2009 hatte der Verein etwa 130 Mitglieder. 2012 nur noch etwa 80 Mitglieder.

2017 lobte der Bert-Brecht-Kreis Augsburg e. V. einen Schulwettbewerb rund um das Thema „Erste Liebe“ aus. Inspiriert von Brechts Liebesbriefen und –gedichten an Paula Banholzer, seine „liebste Bi“, konnten Schülerinnen und Schüler der Augsburger Schulen? ab Klasse 5 mit ihren Aufsätzen, Gedichten, Szenen, Liedern, Bildern und Filmen teilnehmen und eines der folgenden Themen bearbeiten: Erster Kuss, Bittersweet, Der Kerl kommt mir nicht ins Haus!, Schwanger? Von wem?, Familienschande und Eifersucht.

Details

Konkret veranstaltet der Verein Vorträge und Lesungen, er fördert die wissenschaftliche Arbeit über das brechtsche Werk und arbeitet mit der Universität Augsburg zusammen. Daneben unterstützt er das Brechthaus, die Bertolt-Brecht-Forschungsstelle und die Brecht-Sammlung der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg?. Auch die Kontaktpflege zu anderen Brechtzentren ist dem Verein ein Anliegen.

Mitglieder des Vereins können Menschen überall in der Welt werden. Hauptsache, sie sind offen für Brecht und wollen sich mit seinem Werk beschäftigen. Der Verein bietet die Basis für dieses gemeinsame Interesse und die Möglichkeit untereinander in Beziehung zu treten.

Im Mitgliedsbeitrag des Vereins ist der Bezug des Dreigroschenhefts eingeschlossen. Außerdem gibt der Verein etwa einmal im Jahr den "augsburger brecht brief" heraus.

Weblinks


Hauptseite | Ausgehen und Aktivitäten | Vereine | B | Bert-Brecht-Kreis Augsburg e. V.


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis