Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Sport und regelmäßige Veranstaltungen | B | Bergrennen Mickhausen


Bergrennen Mickhausen

ein traditionsreicher Wettkampf des Automotorsports unweit Augsburgs, der für die Deutsche Meisterschaft und andere deutsche Pokale und Cups zählt

Allgemeines

Das Mickhauser Bergrennen müsste eigentlich Münster Bergrennen heißen, liegt der Austragungsort "Mickhauser Berg" doch auf der Gemarkung von Münster?, einem Ortsteil von Mickhausen, im Südwesten des Landkreises Augsburg.

Die Strecke verläuft auf einem Teil der Kreisstraße A 16? von Münster? nach Birkach? und ist 2.200 Meter lang. Dabei überwindet sie einen Höhenunterschied von 76 Metern bei einer Fahrbahnbreite von 6,5 Metern.

Bergrennen Mickhausen
Bergrennen Mickhausen 2001. See page for author [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Das Autorennen wird vom Verein ASC Bobingen? ausgerichtet und markiert das Saisonfinale für beide Regionen der FIA International Hill-Climb Challenge. Aufgrund seiner europäischen Prädikate und seines späten Termins Anfang Oktober glänzt das Bergrennen Mickhausen mit einem der größten und bestbesetzten Starterfelder in Deutschland. Meist nehmen etwa 200 Fahrer aus den verschiedensten Rennsport-Nationen teil, darunter natürlich auch einige Fahrer aus der Region Augsburg.

Geschichte

1964 fand das erste Rennen am "Mickhauser Berg" fand 1964 statt. Damals betrug die Streckenlänge 2.100 Meter. Bis 1985 trug man dort 20 Rennen aus, die unter dem Namen "Augusta-Bergrennen" liefen. Die Strecke galt zu dieser Zeit als schnellste deutsche Bergrennstrecke. Ausrichter war damals der DASCA-Augusta-Sportfahrer-Club Augsburg?. Ab 1979 trat der Automobil- und Motorsportclub Haunstetten? als Mitveranstalter auf. 1982 fiel das Bergrennen am "Mickhauser Berg" und 1983 war der Automobil- und Motorsportclub Haunstetten? Alleinveranstalter.

Nach dieser ersten Phase der Bergrennen Mickhausen blieb es ab 1986 ruhig. Der Grund dafür waren strengere behördliche Auflagen, steigende Kosten und damit ein höheres Veranstalterrisiko. Auch galten Rennsport-Ereignisse in dieser Zeit als ökologisch nicht mehr tragbar. Erst 2001 belebte der ASC Bobingen? die Strecke mit einer Länge von 1.900 Metern wieder.

2003 stellte Manuel Reuter seinen Opel Astra aus der DTM beim Bergrennen in Mickhausen vor. Damals gehörte Manuel Reuter zum lokalen Team Holzer Motorsport?.

2004 war Mickhausen erstmals Austragungsort der FIA International Hill Climb Challenge.

2006 verlängerte man die Rennstrecke auf 2.200 Meter. Damals kamen etwa 25.000 Zuschauer zum Mickhauser Bergrennen.

2007 stellte der Franzose Lionel Régal auf einem Formel-Nippon-Rennwagen vom Typ Reynard-Mugen 01L einen Streckenrekord von 48,896 Sekunden auf (Durchschnittsgeschwindigkeit 162 km/h.

2011 verbesserte der Italiener Simone Faggioli den Streckenrekord von 2007 mit dem Sportwagen-Prototypen Osella FA 30 auf 46,903 Sekunden.

2014 feierte der Veranstalter "50 Jahre Bergrennen Mickhausen".

Details

Das Mickhauser Rennsportereignis geht drei Tage lang am Wochenende. Samstags finden die Qualifikationsläufe statt und am Sonntag die eigentlichen Rennläufe mit abschließender Siegerehrung. Freitags ist Anfahrt und technische Abnahme der angekommenen Rennfahrzeuge.

Weil die Rennen über die Kreisstraße A 16? führen, ist diese Straße zwischen Münster? und Birkach? zwischen Renn-Freitag und Renn-Sonntag komplett gesperrt, weiträumige Umleitungen sind ausgeschildert. Parkplätze für die Zuschauer finden sich in Mickhausen, zwischen Kelchsried? und Rielhofen? sowie am Ortsende von Birkach?. Schwerbehinderte können gegen Ausweis auf dem Parkplatz P2 parken.

Neben den Bergrennen Mickhausen bieten die Veranstalter ein buntes Rahmenprogramm mit Bierzeltbetrieb, Bandauftritten, Weißwurstfrühstück, Oktoberfestparty etc. Vielleicht entsteht so das spezielle "Mickhausen-Feeling", das Berg-Rennsportler und Fans der Bergrennen lieben. So ist beste Stimmung bei allen garantiert.

Weblinks


Hauptseite | Sport und regelmäßige Veranstaltungen | B | Bergrennen Mickhausen


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis