Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Bayerisch-Schwaben


Bayerisch-Schwaben

Allgemeines

augsburg.tv-Beitrag zu Bayerisch-Schwaben vom September 2011

Geschichte

Details

Dialekt

augsburg.tv-Beitrag zum bayerisch-schwäbischen Dialekt (November 2011)

Im Landkreis Augsburg hat man in früheren Zeiten nicht Wohnhäuser oder Grundstücke eingefriedet, sondern Weiden und Koppeln. Meist kümmerte sich die ganze Dorfgemeinschaft um die Abgrenzungen, die hin und wieder auch aus Hecken bestehen konnten. Sowohl für Hecke wie für Mauer benutzte man im Althochdeutschen das Wort „Zun“ (Zaun). In Schwaben stand dafür auch „Zeil“, was vom Althochdeutschen „zila“ abgeleitet wurde, oder aber „Dill“, was Bretterzaun und Hecke bedeuten konnte (siehe Diele). Rund um den Ammersee und Memmingen sprechen die Menschen eher vom „Hag“ (Grenze, Gehege).

Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Bayerisch-Schwaben


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis