Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Verschiedenes | Stadtbefestigung | Stadttore | Barfüßertor


Barfüßertor

Ein ehemaliges Augsburger Stadttor bei der Barfüßerkirche.

Allgemeines

Das Barfüßertor stand an der Ausfallstraße Augsburgs nach Osten auf der Höhe des Kirchenchors der Barfüßerkirche. Hier kreuzen sich heute die Barfüßerstraße? und der Mittlere Graben.

Geschichte

Zum ersten Mal erwähnt wurde das Tor als Außentor der Stadt im 13. Jahrhundert. Im 14. Jahrhundert wurde das Barfüßertor zum Innentor der Stadt, weil man damals die Jakobervorstadt in den reichsstädtischen Befestigungsring einbezog. Aus dem Jahr 1465 ist überliefert, dass das Tor nachts nicht mehr geschlossen wurde.

1611 nahm sich der Stadtbaumeister Elias Holl dem Barfüßertor an und gestaltete die Brücke, die zu dem Tor gehörte, nach venezianischem Vorbild um, indem er auf beiden Seiten insgesamt zwölf Krämerläden errichtete. Diese Brückenläden riss man später auf beiden Seiten ab und errichtete im klassizistischen Stil neue Ladenzeilen. Leider wurden diese Ladenzeilen 1944 zerstört und 1952 ersetzte man den südlichen Ladentrakt durch einen Flachbau im Stil der Zeit. 1986 renovierte man den Nordtrakt, der noch heute zu sehen ist.

1825/1826 wurde das überflüssig gewordene Tor abgerissen.

Details

Weblinks


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Verschiedenes | Stadtbefestigung | Stadttore | Barfüßertor


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis