Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Anreise und Verkehr | Anreise mit der Bahn | Bahnstrecke München - Augsburg


Bahnstrecke München - Augsburg

Allgemeines

Geschichte

Im Dezember 2011 ging nach einer Planungs- und Bauzeit von 20 Jahren die etwas mehr als 60 Kilometer lange viergleisige Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen München und Augsburg in Betrieb, wodurch schnellere von langsameren Zügen getrennt werden konnten. Ein Sonderzug eröffnete am 10. Dezember 2011 die Strecke. Mit den Planungen wurde 1993 begonnen, 1999 war die Bahn kurz davor, das Projekt zu kippen. Bis 2004 dauerte es, bis aufgrund der „Augsburger Erklärung“ von Regionalpolitikern weitergebaut wurde.

Der viergleisige Ausbau nach München brachte nicht die erhoffte Fahrplanstabilität. Das S-Bahn-ähnliche Konzept erwirkte allerdings seit 2007 einen Anstieg der Zahl der Fahrgäste auf der Strecke Augsburg– München um 43 Prozent. Tagsüber fahren hier die Züge im Halbstundentakt.

Details

Die Bahnstrecke ist viergleisig als Hochgeschwindigkeitsstrecke ausgebaut. Zwei Gleise ermöglichen Tempo 230, zwei Gleise Tempo 160. Im ICE beträgt die Fahrzeit etwa 30 Minuten.

Weblinks


Hauptseite | Anreise und Verkehr | Anreise mit der Bahn | Bahnstrecke München - Augsburg


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis