Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | B | Bärenhorststraße


Bärenhorststraße

eine Augsburger Straße im Stadtbezirk 27. Stadtbezirk (Lechhausen-West?), der zum Planungsraum VI (Lechhausen) gehört; Postleitzahl 86167

Allgemeines

Die Bärenhorststraße in Augsburg ist eine Wohnstraße, die von der Widder- zur Kantstraße führt. An der Ecke zur Widderstraße befindet sich das Café Zum Schlößle?. Schließlich sind es von hier nur ein paar Meter zum großen Lechhauser Umsteigeplatz und Mittelpunkt namens Schlößle?.

Geschichte

Details

Der Name der Straße hat nichts mit einem Horst für Bären zu tun. Von einem Horst spricht man nur bei Vögeln. Das führt zur Erkenntnis, dass der Straßenname eigentlich falsch geschrieben ist, denn die Straße wurde nach dem preußischen Militärschriftsteller Georg Heinrich von Berenhorst benannt, der sich viele Gedanken über die richtige Kriegsführung machte. So wandte sich Berenhorst die herrschende Ansicht einer methodischen Kriegführung mittels Manövrierens, trat für eine Abschaffung des stehenden Heeres und die Einführung einer Miliz ein und war damit Wegbereiter einer Volksbewaffung und der allgemeinen Wehrpflicht.

Georg Heinrich von Berenhorst - Militärschriftsteller
Portrait des Militärschriftsteller und Sohns des Fürsten Leopold I. von Anhalt-Dessau Georg Heinrich von Berenhorst (1733-1814). Von Georg Lisiewski [Public domain], via Wikimedia Commons

Lage


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | B | Bärenhorststraße


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis