Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Museen | Maximilianmuseum | Ausstellungsbereiche im Maximilianmuseum


Ausstellungsbereiche im Maximilianmuseum

Die Ausstellungsfläche des Museums beträgt 1400 Quadratmeter. Die Dauerausstellung ist in fünf Bereiche eingeteilt und über 30 Räume verteilt. Vergleicht man das Augsburger Maximilianmuseum mit anderen Sammlungen einer städtischen Kunsttradition, so nimmt es eine führende Stellung ein.

Noch in den 1990er Jahren war dem Maximilianmuseum eine Galerie im Welserhof mit Augsburger Kunst des 20. Jahrhunderts angegliedert. Sie umfasste die Stiftung Otto Scheinhammer? und die Sammlung Fritz Koelle. Nach der Neukonzeption Anfang des 21. Jahrhunderts ist diese Galerie nicht mehr Teil der Ausstellungen im Maximilianmuseum.

Augsburger Goldschmiedekunst

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_goldsilber_01.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_goldsilber_02.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_goldsilber_03.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_goldsilber_04.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_goldsilber_05.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_goldsilber_06.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_goldsilber_07.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_goldsilber_08.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_goldsilber_09.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_goldsilber_10.jpg.jpg

Diese Abteilung liegt im zweiten Stock des Museums und kann mit Fug und Recht als Höhepunkt der Dauerausstellung bezeichnet werden. Die ausgestellten Objekte reichen zeitlich vom späten 16. Jahrhundert bis zum späten 18. Jahrhundert, der Blütezeit dieser Kunst in Augsburg. Die europäischen Fürsten und Leute mit Geld standen auf Augsburger Silberprodukte. Augsburger Werkstätten produzierten Teller und Tischschmuck, Pokale und Schalen, Kerzenleuchter und andere Möbelaufsätze.

Ausgestellt ist z. B. auch das wertvolle Service, das Augsburger Künstler für die russische Zarin anfertigten. Oder eine silberne Nachbildung des Augustusbrunnens, die als Hochzeitsgeschenk für König Ludwig II.? und Sophie Charlotte, die Schwester Sisis gedacht war - aber nicht übergeben werden konnte, weil die Hochzeit nie zustande kam. Silbermöbel waren eine Spezialität Augsburger Handwerker. Schon Ludwig XIV. schaffte für Versailles Möbel aus massivem Silber an. Silbermöbel aus Augsburg waren nicht massiv, sondern bestanden aus einem Eichenholzkern, über den Silberblech gezogen wurde. Beispiele für eine solche Arbeit im Maximilianmuseum sind ein Tisch von Hans Philipp Stengelin mit einer ornamental geprägten Platte und zwei Leuchtertische (Guéridons), die von Johannes Bartermann gefertigt wurden, sowie ein Spiegel, der geschwungen und fein ziseliert ist. Die beschriebenen Silbermöbel schmückten wahrscheinlich einen fürstlichen Audienzsaal, bevor sie über England ihren Weg nach Augsburg zurück fanden (außer dem Spiegel, der nur 2006/2007 in Augsburg aufgestellt war, dann aber wieder an den Louvre als Besitzer zurückging). Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt zu erklären, zu welchen Zwecken Silber benutzt wurde und wie dessen Gebrauch kunstgeschichtlich einzuordnen ist.

Ebenfalls zu den Kostbarkeiten des Maximilianmuseums im Bereich der Gold- und Silberkunst gehören eine Silbermöbelgarnitur aus der Zeit um 1700 und ein "Reisekoffer mit Augsburger Silberservice" von 1753.

Augsburger Kunsthandwerk

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_diverses_01.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_diverses_02.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_diverses_03.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_diverses_04.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_diverses_05.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_diverses_06.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_diverses_07.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_diverses_08.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_diverses_09.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_diverses_10.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_diverses_11.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_diverses_12.jpg.jpg

Neben den Gold- und Silberschmieden waren auch die Zinn- und Bronzegießer, die Uhrmacher und die Fayencen-Hersteller Augsburgs weltberühmt. Ihnen ist eine Dauerausstellung im zweiten Obergeschoß gewidmet. Hier entfaltet sich die Pracht des Maximilianmuseums am deutlichsten.

Augsburger Stadtgeschichte

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_01.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_02.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_03.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_04.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_05.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_06.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_07.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_08.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_11.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_12.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_13.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_14.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_15.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_16.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_17.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_18.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_19.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_20.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_21.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_stadtgeschichte_22.jpg.jpg

Die Augsburger Stadtgeschichte wird im ersten Stock des Museums gezeigt. Die Themen sind die "Denkerstube" des Renaissance -Stadtbaumeisters Elias Holl, verschiedene Modelle von Augsburger Gebäuden sowie viele Entwürfe zu der Wasserversorgung der Stadt, die zu ihrer Zeit eine der ausgeklügelsten weltweit war. Durch die Exponate der alten Modellkammer im Rathaus bekommt der Besucher einen guten Einblick in das Augsburger Bauwesen.

Die Architekturmodelle des Rathauses und der Stadttürme sind bestechend schön, einmalig sind die revolutionären Holzmodelle von Pump- und Brunnenwerken, Mühlen und Schleusen. Die meisten Nachbauten technischer Anlagen stammen aus dem 18. Jahrhundert. Manche Entwürfe und Modelle zeigen Augsburger Bauten, die längst abgerissen sind, wie z. B. den Turm am Luginsland?, der 1498 durch einen Blitzschlag zerstört wurde, oder die Kornschranne bei Sankt Moritz, die 1906 abgebrochen wurde.

Freskenreste von bedeutenden Bürger- oder Zunfthäusern dokumentieren frühere Augsburger Fassadenmalerei.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_wasserwerke_01.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_wasserwerke_02.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_wasserwerke_03.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_wasserwerke_04.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_wasserwerke_05.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_wasserwerke_06.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_wasserwerke_07.jpg.jpg

Lapidarium

Das Lapidarium ist in den alten Kellergewölben untergebracht. Die Steinsammlung enthält kultur- und stadtgeschichtlich bedeutende Steindenkmäler wie z. B. Architekturteile, Inschriften und Grabsteine aus Augsburger Kirchen und Wohnhäuser. Mit einigen dieser steinernen Zeugen verbinden sich die Namen bedeutender Augsburger Patrizierfamilien, wie z. B. der Welser, Fugger, Imhof?, Walther?, Herwart? oder Sulzer?.

Weitere Steine sind z. B. ein Steindruck der Maximilianlinie? zwischen Ulm und München mit Postkutschennetz, jüdische Grabsteine, die man für ein Gefängnis hinter dem Rathaus nutzte und die zum Vorschein kamen, als man das Gefängnis im 19. Jahrhundert abriss. Besondere Steine sind z. B. eine Steintafel, die anlässlich des Besuchs von Ludwig I.? und seiner Frau Therese an der Stadtmetzg angebracht wurde. Oder ein Gedenkstein, der an die Ermordung des Patriziers Sebastian Ilsung? erinnert. Dann eine Steinkugel, die im Dreißigjährigen Krieg von den Schweden während der Belagerung 1646/47 in die Stadt geschossen wurde und selbst in der Stadtchronik? erwähnt wurde.

Tafeln, Skulpturen aus Rotmarmor, Kalk- oder Sandstein, Pfeiler ... insgesamt sind hier fast 350 Objekte ausgestellt. Sie stammen aus 800 Jahren Augsburger Geschichte zwischen dem 11. und 19. Jahrhundert und tauchten bei Gartenarbeiten, Straßenbauarbeiten, während der Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg, bei Renovierungen oder Neubauten auf.

Das Lapidarium hat drei Räume und ist im Rahmen von Führungen zu erkunden.

Skulpturensammlung

Die meisten Skulpturen des Maximilianmuseums stammen aus Kirchenausstattungen. Unter anderem sind hier Skulpturen von Hans Daucher (1486 bis 1538), Georg Petel? (1601 bis 1634) oder Ignaz Günther? (1725 bis 1775) zu sehen. Das 1520 entstandene Marienrelief von Hans Daucher wird stilvoll in einer "Kunstkammer" präsentiert. Die Dauerausstellung befindet sich im ersten Stock des Maximilianmuseums. Von Georg Petel? sind z. B. zu sehen die Figuren Maria und Johannes aus Lindenholz aus dem Jahr 1631. Sie befanden sich ursprünglich samt Kruzifix im Heilig-Geist-Spital. Das Kruzifix wurde in der Barfüßerkirche aufgehängt. Bemerkenswert ist das Sandstein-Epitaph von Abt Konrad Mörlin? (um 1500) aus Sankt Ulrich und Afra. König Maximilian II.? schenkte ihn 1854 als Gründungsgabe dem Museum. Ein heiliger Alexius von 1513 ist eine weitere Skulptur im Maximilianmuseum. Sebastian Loscher? schuf sie für die Rehlingerkapelle?, die zur Barfüßerkirche gehörte, jedoch 1825 abgerissen wurde.

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_01.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_02.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_05.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_06.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_07.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_08.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_09.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_10.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_11.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_12.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_13.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_14.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_15.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_16.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_17.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_18.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_19.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_20.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_21.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_skulpturen_22.jpg.jpg

Anfang des 20. Jahrhunderts erwarb Augsburg die Sammlung Röhrer, mit der die städtische Kunstsammlung überhaupt erst ins Leben gerufen wurde. Bei der Sammlung Röhrer handelt es sich um barocke Kleinplastiken. Daneben beinhaltet die Skulpturensammlung aber viele weitere Werke Augsburger und süddeutscher Bildhauer. Sammlungszeit: vom Spätmittelalter bis etwa 1800.

Neben den Figuren stehen auch die Brunnenbronzen von Adriaen de Vries? (1556-1626) und Hubert Gerhard? (1540/50-1620) im Maximilianmuseum, ebenso der Siegelhaus? -Adler, den Hans Reichle? (1565/70-1642) im Jahr 1605 schuf, und diverse Entwürfe (Bozzetti) für Altäre.

Wissenschaftliche Instrumente

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_01.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_02.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_03.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_04.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_05.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_06.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_07.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_08.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_09.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_10.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_11.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_12.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_13.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_14.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_15.jpg.jpg
https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_16.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_17.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_18.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_19.jpg.jpg https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th96---ffffff--maximilianmuseum_augsburg_technikgeraete_20.jpg.jpg

Diese Sammlung hat zwei Schwerpunkte: zum einen die Lehrsammlung des im 16. Jahrhundert gegründeten Anna-Gymnasiums, zum anderen die feinen Instrumente von Augsburger Herstellern (Zirkel, Astrolabien, Quadranten, Planetenuhren, Äquatorialuhren ...). Christoph Schissler, der ein führender Instrumentenbauer des 16. Jahrhunderts war, ist z. B. mit einem Astrolabium vertreten. Im Maximilianmuseum ist seine Gelehrtenstube originalgetreu nachgebaut. Von Georg Friedrich Brandner (1713 bis 1783) ist ein Spiegelteleskop zu sehen.

Weblinks


Hauptseite | Unterkunft und Sehenswürdigkeiten | Museen | Maximilianmuseum | Ausstellungsbereiche im Maximilianmuseum


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis