Hauptseite | Kultur und Bildung | Erstaunliches | Augsburger Tulpen


Augsburger Tulpen

Das erste schriftliche und bildliche Zeugnis von europäischen Tulpen ist mit Augsburg verbunden.

Hintergrund

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--zwei_tulpen.jpg.jpg

Natürlich ist die Tulpe kein originär Augsburger Gewächs. Erstmals wird die Tulpe in der persischen Literatur erwähnt, und zwar im Jahr 1123. Sie gehört in die Gattung der Liliengewächse.

Der Augsburger Patrizier Johannes Heinrich Herwart? war durch Handel reich geworden und gönnte sich den Luxus eines botanischen Privatgartens mit ausgefallenen Pflanzen und Blumen. Dazu ließ er im Jahr 1557 Tulpenzwiebeln aus Konstantinopel nach Augsburg bringen, was ihn viel Geld kostete. Als erster Gärtner brachte er die Tulpe erfolgreich in Europa zur Blüte. Das hat der Schweizer Botaniker Conrad Gesner (1516 - 1565) im April des Jahres 1559 beobachtet. Seine Beobachtung legte er schriftlich und bildlich nieder. Dies ist das erste Zeugnis des Vorkommens der Tulpe in Europa ("Tulipa gesneriana").

Im Jahre 1959 wurde aus Anlass der 400-Jahrfeier dieses Ereignisses eine Tulpenart namens "Augsburg" neu gezüchtet.

Sonstiges

https://www.augsburgwiki.de/uploads/AugsburgWiki/th128---ffffff--tulpe_augsburg.jpg.jpg

Übrigens verbreitete sich die Tulpe sehr schnell in Europa. Auch der Diplomat Ogier Ghislain de Busbecq, Gesandter des österreichischen Kaisers Ferdinand I., brachte die Tulpe von Konstantinopel nach Wien und damit nach Europa. Der Wiener kaiserliche Hofgärtner Charles de l´Écluse soll die Tulpe in den Wiener Kaisergärten gepflanzt und kultiviert haben. Im Jahr 1593 ging er als Professor an die holländische Universität Leiden und nahm auch seine Tulpen mit.

Die Holländer begeisterten sich für diese Pflanze so sehr, dass im 17. Jahrhundert in ihrem Land ein wahrer "Tulpenwahn" ausbrach, der im Jahre 1637 aufgrund überhöhter Tulpenpreise sogar zum ersten Börsencrash der Geschichte führte.

Johann Conrad von Gemmingen, zwischen 1594 und 1612 Bischof von Eichstätt, legte eine berühmte Tulpensammlung an.

Weblinks


Hauptseite | Kultur und Bildung | Erstaunliches | Augsburger Tulpen



FacebookTwitThis