Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Einkaufen und Arbeiten | Wirtschaft allgemein | Wirtschaftsraum Augsburg | Augsburg AG


Augsburg AG

Die Augsburg AG war ein Instrument der Wirtschaftförderung in Augsburg und Umgebung.

Allgemeines

Durch die Gründung der Augsburg AG stellte die Stadt Augsburg ihre Wirtschaftsförderung auf zwei Beine, denn neben der Augsburg AG beschäftigte sich auch das Direktorium für Arbeit, Wirtschaft, Infrastruktur und Stadtentwicklung? mit dem Thema Wirtschaftsentwicklung. Das Zwei-Säulen-Modell sollte Flexibilität, Effizienz und Kundennähe der Augsburger Wirtschaftsförderung möglich machen.

Die Augsburg AG unterlag in ihrer Geschäftstätigkeit den Regeln des Aktienrechts, die eine jährliche Abschlussprüfung durch einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer vorsehen.

Die Augsburg AG hatte auch einen Aufsichtsrat, der vom Stadtrat dominiert wurde (vier Stadtratsmitglieder, zwei Mitglieder aus der regionalen Wirtschaft). Er überwachte die Einhaltung der Unternehmensziele sowie den beschlossenen Wirtschaftsplan. Regelmäßige Sitzungen und die Unterrichtung des Aufsichtsrats durch den Vorstand der Augsburg AG sollten für die ordnungsgemäße Durchführung der Geschäfte sorgen.

Geschichte

Gegründet wurde die Augsburg AG auf Beschluss des Augsburger Stadtrats Anfang 2003. Als Rechtsform setzte man einstimmig eine Aktiengesellschaft ein. Damit wurden Teile der städtischen Wirtschaftsförderung Augsburgs privatisiert, was damals als innovativ galt und von der Wirtschaft begrüßt wurde. Man hielt die Form der Aktiengesellschaft für optimal geeignet, die Operationsfähigkeit der Gesellschaft sicherzustellen.

2004 hatte die Augsburg AG ein Netzwerk mit 150 Partnern aus der Wirtschaft aufgebaut.

Jahr 2007 eröffnete die Augsburg AG eine Niederlassung in Bangkok mit eigenem Büro. Hier sollten Kontakte zwischen thailändischen Militärs und Augsburger Firmen vermittelt werden, die zum Teil auch im Rüstungsgeschäft tätig waren.

Nach dem Sieg der CSU bei den Kommunalwahlen? 2008 löste Dr. Kurt Gribl die Augsburg AG auf und baute ein städtisches Wirtschaftsreferat auf. Am 1. Juli 2009 firmierte die Augsburg AG um zur Regio Augsburg Wirtschaft GmbH.

Aufgaben

Die Hauptaufgaben der Augsburg AG waren das nationale und internationale Marketing, die Werbung für den Standort, die Unterstützung von Geschäftskontakten unter den regionalen Unternehmen und die Bestandspflege.

Zu diesen Aufgaben kam die Übertragung des städtischen Messe- und Kongresswesens hinzu. Außerdem wurde die Augsburg AG als Geschäftsstelle der regionalen Marketingoffensive ? gewählt, womit die beiden Nachbarkreise Augsburgs ihr Vertrauen in die Augsburg AG ausdrückten.

Die Augsburg AG arbeitete eng mit dem Direktorium für Arbeit, Wirtschaft, Infrastruktur und Stadtentwicklung? innerhalb der Stadtverwaltung zusammen, wobei die jeweiligen Zuständigkeiten genau definiert waren.

Ehemalige Adresse

Augsburg AG
Am Messezentrum? 5
86159 Augsburg

Weblinks


Hauptseite | Einkaufen und Arbeiten | Wirtschaft allgemein | Wirtschaftsraum Augsburg | Augsburg AG


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis