Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | A | Auf dem Rain


Auf dem Rain

Eine kleine Gasse in Augsburg im Stadtbezirk Jakobervorstadt Süd, an der das Geburtshaus von Bertolt Brecht, das so genannte Bert-Brecht-Haus? liegt.

Allgemeines

Die Jakobervorstadt, in der die Gasse Auf dem Rain liegt, war das Viertel der Augsburger Handwerker bzw. des Kleingewerbes, wo Lärm, Armut und Getriebe herrschten.

Geadelt wird die Gasse durch das Geburtshaus von Bertolt Brecht? (Nr. 7) und einige wenige baulich interessante Wohnhäuser.

Geschichte

Die Bezeichnung ist schon sehr lange nachweisbar und geht wohl ins 14. Jahrhundert zurück, als an der Uferböschung des Hinteren Lechs beim Barfüßertor eine Häuserzeile errichtet wurde.

Besonderheiten

Auf dem Rain 4

Das Haus wurde schon 1599 in den Augsburger Zinslisten zum ersten Mal erwähnt. Es ist ein dreigeschossiger Giebelbau, dessen Erdgeschoss recht tief sitzt. Seitlich befindet sich ein Durchgang zur Schmiedgasse. Aufgrund einer veränderten Dachneigung und der Überbauung des Durchgans zur Schmiedgasse mit einer Fensterachse konnte man den ersten Stock des Dachgeschosses ausbauen. Der nördliche Giebel überragt das Satteldach weit, er ist mit einem waagrecht hochgemauerten Blendgiebel ausgestattet.

Auf dem Rain 6

Auch dieses Gebäude hat drei Geschosse, steht aber traufseitig an der Gasse. Es ist ein Bürgerhaus, das bis ins 16. Jahrhundert zurückgeht. Über dem Erdgeschoss sieht man gedrückte Ochsenaugen (eine besondere Fensterform). Das Handwerkerhaus macht einen stattlichen Eindruck und hat eine überhöhte Halle im Erdgeschoss und längsovalen Oberlichtfenstern. Um 1900 zog man ein Zwischengeschoss mit Preußischen Kappen ein. Die Eingänge haben Rundbogen, der südliche führt in eine gewendelte Treppenanlage von ca. 1700, die für das Handwerkerviertel beachtlich ist. Nördlich findet sich eine Durchfahrt in den rund umbauten Innenhof, der von mehreren umliegenden Gebäuden aus zugänglich ist. Das Gesimsprofil ist mit vermauerten Dachziegeln geschaffen, das Gebäude ist nur teilweise unterkellert (Tonnengewölbe). Im ersten Stock finden sich Blendbögen, um die Mauer zu entlasten. Das Gebäude wurde in den Jahren 1988 bis 1990 saniert und ist ein erstklassiges Zeugnis für die Zimmermannskunst der zwischen 1650 und 1700 und der Augsburger Handwerkskultur.

Heute befindet sich hier das Brechts mit der Papiermanufaktur Wengenmayr?.

Auf dem Rain 7

Siehe unter Brechthaus.

Lage


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | A | Auf dem Rain


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis