Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | A | Atterer, Dieter


Atterer, Dieter

Ein Augsburger Musiker (Gitarrist und Sänger)

Leben und Wirken

"Er hat in den Fingern wie in den Stimmbändern das absolute Feeling", charakterisierte sein Musikerkollege Wolfgang Püschel den am 14. April 1949 in Augsburg geborenen Gitarristen und Sänger Dieter Atterer.

Seine musikalische Vergangenheit umfasst ein breitgefächertes Spektrum von Beat, knallhartem Rock, Soul und Rhythm ‚n’ Blues. Bereits als 16jähriger schulte er sich als Mitglied der Formation The Ravens an Beat? -Nummern von The Kinks und Soul-Titeln ("When A Man Loves A Woman"). Nach einem Gastspiel bei den Snobs? verdingte er sich bei der United Sound Corporation.

Zeitweise gehörte der Musiker auch der britischen Formation Irish Kingbees? und Chillum? an. Mit Chillum? bestritt er 1970 das Vorprogramm der legendären Deep Purple im Casino Club? in Pfersee.

Zusammen mit Wolfgang Püschel machte Dieter Atterer 1970 bis 1972 die Gruppe Werwolf zur härtesten Band in der Stadt Augsburg. Die beiden Musiker schockten die Zuschauer mit ihrer gnadenlosen Version der Titanic-Nummer "Searchin" und räumten mit einer halbstündigen Long-Version des Allman-Brothers-Stückes "Whippin’ Post" ab.

1971 stieg der Augsburger Musiker kurzfristig als Sologitarrist ein bei der Shotgun-Band? ein.

1973 stieß Dieter Atterer zur Hard Rock -Formation Gift und spielte mit ihr die LP "Blue Apple" ein.

1975 bis 1978 tourte der Gitarrist mit der Pop-Combo Blue Eyes?. Später war er Mitglied bei The Confusion, der Supermax Band und den Corrados?. Später ist er für die Nürnberger Rock ‚n’ Roll-Band Harry and his Cadillac Band tätig geworden.

Seine Discografie: Die LP "Blue Apple" mit Gift (1974) und die Single "Got To Find A Way" mit Gift (1974).

Weblinks


Hauptseite | Bevölkerung und Politik | A | Atterer, Dieter


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis