Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | A | Arthur-Piechler-Straße


Arthur-Piechler-Straße

eine Augsburger Straße, die zum 10. Stadtbezirk (Am Schäfflerbach?) und damit zum Planungsraum I (Innenstadt) gehört; Postleitzahl 86161

Allgemeines

Die Arthur-Piechler-Straße in Augsburg geht von der Reichenberger Straße direkt nach Süden ab. Von der Lotzbeckstraße? ist sie durch eine Reihe von Reihenhäusern getrennt. Sie endet als Sackstraße nach etwa 100 Metern Richtung Südosten.

Geschichte

Die Arthur-Piechler-Straße wurde am 12. Juni 1974 nach Arthur Piechler benannt, der Komponist, Organist, Dirigent und Professor am Konservatorium (heute Leopold-Mozart-Zentrum) in Augsburg war. Als Halbjude durfte er ab 1941 nicht mehr arbeiten. Freunde retteten ihn bis zum Ende des Krieges vor der Deportation. Im Jahr 1945 gründete er das städtische Orchester neu.

Details

Die Augsburger Arthur-Piechler-Straße ist eine Wohnstraße, weshalb in ihr Tempo 30 gilt. So lange sie direkt nach Süden vorstößt, ist sie von Bäumen rechts und links beschattet. Der südöstlich verlaufende Arm der Straße ist nur noch von Grünflächen und Gartenanteilen der Reihenhäuser der Albert-Greiner-Straße begleitet. In der Straße stehen vornehmlich Mehrfamilienhäuser und Reihenhäuser. Nur wenige Meter vom südöstlichen Straßenarm entfernt verläuft die Bahnlinie der Augsburger Localbahn.

Die Arthur-Piechler-Straßennummern 4 bis 12 bilden den Rest des ehemaligen Wohnquartiers der AKS? im Kammgarnquartier, das hier zwischen Reichenberger Straße und Lotzbeckstraße? lag.

Lage


Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Augsburger Straßen | A | Arthur-Piechler-Straße


Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie an stoebener@augsburg-wiki.de




FacebookTwitThis