Dies ist ein Wiki und es ist nie fertig. Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie einfach an stoebener@augsburg-wiki.de


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Regierungsbezirk Schwaben | Kempten | Archäologischer Park Cambodunum


Archäologischer Park Cambodunum

Allgemeines

Der Park ist das größte zusammenhängende und öffentlich zugängliche Ausgrabungsgebiet im Süden von Bayern. Seine Schautafeln und Modelle vermitteln einen Überblick über die Geschichte Roms und den Einfluss römischer Kultur in Bayern. Weitere Grabungsfunde kann man im Römischen Museum des Zumsteinhauses in der Stadtmitte von Kempten ansehen. Gruppen können bei Besucherprojekten des APC römische Spiele, römische Mode, Düfte und Kosmetik kennenlernen, Brot wie die Römer backen oder römische Schreibtechniken ausprobieren.

Geschichte

Details

Gallorömischer Tempelbezirk

Der gallorömische Tempelbezirk umfasst 13 Tempel und Kultbauten. Sie sind von einer Halle umgeben und zum Teil in der originalen Größe nachgebaut. In dem Bezirk wurden sowohl gallische wie romanische Götter verehrt, was die große Toleranz der Römer zeigt, die Götter unterworfener Völker meist in ihren Götterhimmel aufnahmen. Eine Ausnahme davon ist „Epona“, eine keltische Pferdegöttin, die man in dem Tempelbezirk fand, die aber keine römische Entsprechung hatte.

Thermen

Die so genannten „Kleinen Thermen“ befanden sich in der Residenz des römischen Statthalters (Praetorium) in der Stadtmitte. Das deutet darauf hin, dass sie dem Statthalter, seinem Gefolge, dem Stab und Gästen offen stand. Nachdem Augsburg Provinzhauptstadt geworden war, baute man die Residenz zu einem Gästehaus um, dessen Gäste die „Kleinen Thermen“ benutzten. Nachträglich hat man deshalb öffentliche Latrinen an das Badehaus angebaut. Auf dem Gelände es Parks liegen auch die „Großen Thermen“, die allen Bürgern offen standen. Sie liegen gegenüber den „Kleinen Thermen“, die man durch eine Metall- und Glaskonstruktion geschützt hat. Außerhalb dieser Konstruktion liegt die Palestra, der Sport- und Gymnastikbereich des Bads.

Forum

Von den „Kleinen Thermen“ geht es auf der Thermenstraße zum Forum, dessen Mauerwerk zum Teil noch erhalten ist. Hier stand eine große Basilika direkt beim Praetorium des Statthalters. Von dort konnte man zum „Heiligen Bezirk“ gelangen, wo auf dem Altar den obersten Göttern und dem Kaiser geopfert wurde. Hier versammelte sich auch der „Landtag“, der sich am Statthalter vorbei direkt an den Kaiser wenden durfte.

Weblinks


Hauptseite | Umwelt und Umgebung | Regierungsbezirk Schwaben | Kempten | Archäologischer Park Cambodunum


Dies ist ein Wiki und es ist nie fertig. Korrekturen? Ergänzungen? Schreiben Sie einfach an stoebener@augsburg-wiki.de



FacebookTwitThis